Auf den ersten Blick würde man Ron Sexsmith eindeutig für einen extrovertierten Briten halten. Doch der Musiker ist Kanadier und in seinem Heimatland einer der größten Songwriter überhaupt.

Ron Sexsmith – Ein ausgezeichneter Songwriter

Ron Sexsmith hat unter anderem mit Daniel Lanois, Mitchell Froom, Ane Brun, Tschad Blake und Bob Rock zusammengearbeitet. Sein Songwriting erscheint auf Alben von Rod Stewart, Michael Bublé, k.d. lang, Emmylou Harris und Feist. Er wurde mit 3 Juno Awards ausgezeichnet, 15 Mal nominiert, davon 8 Mal als Songwriter des Jahres. So mag es nicht verwundern, dass die Musik des Kanadiers sofort ins Ohr geht und auf eine gefällige Art und Weise sehr vertraut erscheint.

Mit der Single „You Don’t Wanna Hear It“ bekommen wir bereits jetzt schon einen kleinen Vorgeschmack auf sein neues Album „Hermitage“. Die Veröffentlichung fällt in Rons 25. Jahr als Ausnahmekünstler. Er beschreibt die neue Single wie folgt: „Es ist ein Lied über jemanden, der völlig außer sich ist und der nicht in der Stimmung ist, die Wahrheit zu hören.“

Ohrwürmer und Hitparaden

Für die Produktion der neuen Platte arbeitete Ron Sexsmith mit Don Kerr zusammen. Die beiden bauten ihr Equipment in Rons Wohnzimmer auf, um das Album aufzunehmen, wobei Ron alle Instrumente außer des Schlagzeugs spielte. Das Ergebnis klingt alles andere als improvisiert un erinnert an die großen Tage der Popmusik. Man denke nur an so erfolgreiche Songwriter wie Hall & Oates oder Elton John. Das war die Zeit der Ohrwürmer und Hitparaden. Gerade wie die Altstars gelingt es Ron Sexsmith ganz vortrefflich, eingängige Melodien zur kreieren und mit seinem einzigartigen Sound Akzente zu setzen.

Im Mai 2020 ist eine Kanada-Tournee geplant. Alles hängt natürlich von der aktuellen Entwicklung ab. Bis dahin wird es Ron Sexsmith sicher gelingen, mit der Single „You Don’t Wanna Hear It“ und dem darauf folgenden Album etwas Sonne in diese Zeit zu bringen.

Musik: Ron Sexsmith mit neuer Single
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.8Gesamtwertung

Bildquellen:

  • RonSexsmith_DSC02457-V9-photocredit Eden Robbins: ferryhouse