Poems For Jamiro melden sich mit der am 11. März erschienenen EP “HEART/BEATS” zurück. Die Band aus Hamburg wollte das Projekt eigentlich schon viel früher vorstellen. Allerdings haben ihnen die allgemein bekannten Rahmenbedingungen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Umso schöner, dass es jetzt mit der EP geklappt hat.

Poems For Jamiro verbreiten Stimmung

Durch die Verzögerung blieb der Band viel Zeit für ihre Arbeit. Sie konnten ausgiebig mit Produzenten Helge Preuß im prestigeträchtigen Toolhouse Studio an der neuen EP feilen. Hier waren übrigens auch schon Silbermond, Giant Rooks oder Milky Chance zu Gast.

So entwickelte sich die „HEART/BEATS“ zu einer intimeren, introspektiven Klangwelt, die immernoch von ihrem unverwechselbaren zweistimmigen Gesang, großen Melodien und klugen Arrangements lebt. Sanfte Mellotronsounds und melancholische Streicherflächen neben elektronisch und analog verfremdete Drumsounds. Der elektronische Indie Pop von Poems For Jamiro klingt wie aus einem Guss mit viel Atmosphäre. Egal ob als Duo oder von einer Band begleitet, die Hamburger verbreiten Stimmung.

Keine EP ohne Happy End

Die vier Titel der EP haben jeweils ganz eigene Charaktere und passen doch ganz hervorragend zusammen. „One Of Them“ eröffnet die EP eindringlich und geheimnisvoll und mündet in einem beindruckend großartigen Pop-Chorus. Der nachdenkliche Titel „Bound To You“ ist geprägt von sehnsuchtsvollen Orgelklängen und einer wundervollen Klaviermelodie. Schneller, tanzbarer und durchaus energetischer wird es mit „Break My Bones“, einer Frühlingshymne an die Liebe und ihre Zwischentöne. Moderne Marimba- und Percussionsounds treffen auf luftig leichte Vocals.

„Neverland“ beschließt die EP. Der Titel besingt einen Kindheitstraum, an dem wir gern noch ein bisschen länger festhalten würden. Entstanden in einem Writing-Camp für den Eurovision Song Contest erinnert der Song sogar etwas an Moby. Doch keine EP ohne Happyend. Optimistisch und hoffnungsvoll schließt „Change“, einer Ballade mit Aufbruchsstimmung in eine hellere Zeit, “HEART/BEATS” ab. Wir dürfen auf das kommende Album sehr gespannt sein.

Musik: Poems For Jamiro mit neuer EP
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.6Gesamtwertung

Bildquellen:

  • Poems_Presse_groß_Credit_ Marie Krahl_resize: popuprecords