Ziel erreicht

Wussten Sie schon, dass wir in der Redaktion große B.M.C. Audio-Fans sind? Nach diesem Testbericht der Standlautsprecher wissen Sie auch warum…

Wir bekommen viele tolle Audioprodukte in die Redaktion geliefert, aber bei einem Unternehmen ist das Adrenalin-Level bei uns oft am Limit. Die Vorfreude weihnachtlich, die Erwartungen hoch und bisher sind wir bei den Produkten aus der Feder von Carlos Candeias noch nie enttäuscht worden. Was der Berliner anpackt, überzeugt. Vor allem, weil er keine Kompromisse eingeht. Weder in der Materialauswahl, noch in seinen Klangansprüchen. Zuletzt konnte uns ein toller Auftritt bei den Mitteldeutschen HiFi-Tagen 2017 überzeugen. Der Raum war auch bei einem Großteil des Publikums der heimliche Messetipp. Auch dort spielten unsere heutigen Testprobanden. Die Arcadia.

B.M.C. Audio Arcadia Lautsprecher Hochtöner

Für die Höhen zeichnen sich AMT-Hochtöner verantwortlich, welche aufgrund ihrer Empfindlichkeit vergittert sind

Die Arcadia sind ein bisschen anders, als man das von den üblichen Lautsprechern so kennt. Vor allem sind sie nicht wirklich gerichtet, im klassischen Sinne, sondern bedienen sich eines bipolaren Aufbaus, wobei jedes Frequenzband des 3-Wege- Systems sowohl nach hinten, als auch nach vorne, und im Falle der Tieftöner zur Seite abgestrahlt wird. Wir haben es hier also mit nicht weniger als acht Treibern pro Lautsprecher zu tun. Doch der Aufwand lohnt sich, denn durch die Beschallung in die vermeintlich entgegengesetzte Richtung des Hörers, schließen die Arcadia Lautsprecher den Raum mit ein, anstatt ihn auszublenden. Das Ergebnis ist ein deutlich größeres und natürlicheres Stereobild, vor allem außerhalb des sogenannten Sweet-Spots. Für gewöhnlich hat man nur dort ein frequenziell ausgewogenes Klangbild. Effekte wie Tiefenstaffelung und Ortung funktionieren meist nur in einem schmalen Band, aus dessen Korridor man den Kopf bestenfalls niemals herausbewegt. Das alles wird mit der Arcadia hinfällig. Selbst auf einem Sofa, auf dem die ganze Familie Platz nimmt, hätte nun jeder das Gefühl, perfekt zu sitzen. Auch die Aufstellung verläuft weniger dramatisch. Die Anwinkelung und Ausrichtung der Lautsprecher nimmt eine sekundäre Ordnung ein. Dafür wird es wichtiger dem Lautsprecher ein wenig Abstand zur Wand zu gestatten. Zum Luft holen. Aber bevor wir uns dem Musik hören widmen, noch ein paar wirklich spannende Details zum Lautsprecher.

B.M.C. Audio Arcadia Lautsprecher

Der Lautsprecher wird über Speakon angeschlossen, dabei sind die drei Wege auf zwei Anschlüsse gelegt

Lesen Sie weiter auf Seite 2.

Bildquellen:

  • B.M.C. Audio Arcadia Hochtöner: Johannes Strom
  • B.M.C. Audio Arcadia Terminals: Johannes Strom
  • B.M.C. Audio Arcadia Tieftöner: Johannes Strom
  • B.M.C. Audio Arcadia Mitteltöner: Johannes Strom
  • B.M.C. Audio Arcadia Frequenzweiche Anschlüsse: Johannes Strom
  • B.M.C. Audio Arcadia Frequenzweiche Platine: Johannes Strom
  • B.M.C. Audio Arcadia: Johannes Strom