Neue Musik aus der Schweiz. Das Vierer-Gespann Alois kündigt für den 29. September diesen Jahres ihr Debütalbum „Mints“ an. Wir hatten Gelegenheit, ausgiebig reinzuhören.

Der etwas angestaubte Herrenname Alois klingt ungewöhnlich für ein Indiepop-Gespann. Allerdings kommen die Vier aus der Schweiz, was die Namensfindung vielleicht etwas erklärt. 

On Air

In ihrer Heimat gehören Alois schon fest zur Radiolandschaft. Sender wie SRF 3, Couleur 3 oder 3FACH hatten sie bereits im Programm. In Deutschland kürte detektor.fm Alois zur Band des Monats März 2017. Detektor.fm ist ein populärer alternativer Radiosender mit Sitz in Leipzig. 

Daydream-Indiepop von Alois

Doch zurück zur Musik. Alois machen Musik wie aus einem Tagtraum. Die Luzerner Band formt eigene Klanglandschaften und kombiniert Rock mit Synthesizern und Computerbeats. Sie nennen diese Musik Daydream-Indiepop. Songs, getragen vom klassischen Gitarrensound und Gesang, vermischen sich mit Elektro-Sound-Effekten.

Mit ihrer EP „Yesterdaydream“ hatte Alois präsentiert, auf welch erfrischende Art und Weise sie Musik machen können. „Mints“ knüpft nahtlos an. Die am 9. Juni veröffentlichte Singleauskopplung „Flowers“ ist in ihrer spielerischen Eingängigkeit ein Vorgeschmack auf den Ende September erscheinenden Longplayer. Der gut gelaunte und positive Sound hebt sich angenehm vom oft trübsinnigen Indiepop ab, allerdings ohne banal zu klingen. Ob verträumter und sonniger Sommertag oder etwas getragener und mystischer, wie im Song „Credo“. Alois reizen die ihnen zur Verfügungen stehende Technik aus. Smart und kreativ halten Sie einige Ohrwürmer auf „Mints“ bereit.

Sicher wird der eine oder andere Titel als Abgesang auf den Sommer 2017 seinen Weg in die Clubs finden. „You Don´t Get It“ oder „Hey Girl“ wären dafür prädestiniert, um zwei Beispiele aus dem bunten Album herauszupicken.

„Mints“ erscheint via Red Brick Chapel. Das schweizer Label ist ein grenzüberschreitendes Musiker-Kollektiv, welches vollkommen demokratisch organisiert ist und allen Mitgliedern die gleichen Rechte in Bezug auf Partizipation und Mitbestimmung gibt.

Musik: Mints - Schweizer Indiepop von Alois
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.9Gesamtwertung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*