Mit dem BeoLab 50 bringt Bang & Olufsen einen neuen hochmodernen Lautsprecher auf den Markt, der herausragende Klangleistung und atemberaubendes Design vereint und kompromisslose Klangliebhaber in den Bann zieht.

Der neue BeoLab 50 ist der erste Lautsprecher von Bang & Olufsen, der als Weiterentwicklung des renommierten und innovativen Lautsprechers BeoLab 90 konzipiert ist. Die außergewöhnliche Klangleistung des BeoLab 50 beruht auf der Akustikforschung und technologischen Entwicklung des BeoLab 90, der bei seiner Lancierung einen völlig neuen Standard für hochmoderne Lautsprecher gesetzt hat, und mit dem sich der BeoLab 50 einige Funktionen teilt. Der neue BeoLab 50 liefert dank seiner innovativen Sound-Control-Technologie und dem einzigartigen Design eine ultimative Klangleistung. Das unverwechselbare Erscheinungsbild des Lautsprechers spiegelt die eingesetzten Technologien wider und fügt sich gleichzeitig elegant in die Inneneinrichtung ein.

Hochleistungsperformer mit kleiner Standfläche

Die Silhouette des BeoLab 50 ist schlank, hoch und durch fließende Linien und sichtbare Kanten abgerundet. Die silberpolierten Oberflächen aus Aluminium und warmen Eichenholzlamellen sind wiedererkennbare Markenzeichen der Bang & Olufsen Produkte.
Der untere Teil des Lautsprechers ist so konzipiert, dass er sich visuell vom Boden abhebt, um den Fokus auf das leichte Erscheinungsbild und die klaren Linien zu legen.
„Die Balance des BeoLab 50 ist leicht und raffiniert. Die Standfläche dieses beeindruckenden Lautsprechers ist relativ klein und passt dadurch in jede Wohnung,“ sagt Designer André Poulheim.

Modernste Klananpassung

Der BeoLab 50 profitiert außerdem von der bahnbrechenden Technologie der Active Room Compensation. Mithilfe eines externen Mikrofons misst der BeoLab 50 seine akustische Umgebung aus und wendet die idealen Anpassungsfilter an, um den optimalen Klang auf einzelne Hörpositionen oder den gesamten Raum auszurichten.

Die einzigartige Acoustic Lens Technologie, ein Markenzeichen von Bang & Olufsen, die für die Klangverteilung der oberen Frequenzen zuständig ist, befindet sich im oberen Teil des Lautsprechers. Die Klangverteilung der Linse erfolgt über die Beam Width Control entweder in einem 180-Grad-Modus für den Hörgenuss mit vielen Personen, z. B. auf einer Party oder bei einem Filmabend, oder in einem gebündelten Modus, bei dem die Klangverteilung auf eine bestimmte „Sweet-Spot“-Hörposition ausgerichtet ist. Wenn der BeoLab 50 eingeschaltet wird, fährt die Linse elegant und anmutig nach oben in eine sanft beleuchtete Vertiefung, dank der sie sowohl tagsüber als auch nachts dezent sichtbar wird.

Herausragende Drahtlos-Technologie

Mithilfe der Bang & Olufsen App kann der BeoLab 50 sehr einfach bedient werden. Je nach Hörposition und Vorlieben kann aus verschiedenen Voreinstellungen ausgewählt oder eine eigene Konfiguration eingerichtet werden.
Die BeoLab 50 Lautsprecher sind über Digital Power Link in einer Master-Slave-Konfiguration miteinander verbunden, in der Schallquellen über das umfangreiche Anschlussfeld des Masterlautsprechers in das System eingespeist werden. Als Ergänzung zur kabelgebundenen Verbindung, beinhaltet der BeoLab 50 auch eine drahtlose Technologie. Auf Grundlage der WiSA-Technologie kann mit Multikanal-Audiostreaming eine sehr stabile Leistung erreicht werden.
Der BeoLab 50 ist ein 2100 Watt starker High-End-Aktivlautsprecher, der in ausgewählten Bang & Olufsen-Geschäften für 13.295.- Euro pro Stück erhältlich ist.

Über den Autor

Hartmut Freund

Hartmut Freund ist Journalist und Musik-Liebhaber mit Leidenschaft: Er publiziert als freier Autor und Journalist, sammelte unter anderem in der Musikbranche fundierte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit. Hauptsächlich ist Hartmut Freund als Berater für PR, Marketing und Unternehmenskommunikation tätig.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*