Wenn Sennheiser als bekannter Spezialist in Sachen hochwertigster Kopfhörer mit einem neuem Kopfhörerverstärker der Luxusklasse um die Ecke kommt, spitzen sich natürlich voller Erwartung die Ohren in der Redaktion. Ob die Vorfreude gerechtfertigt war, lesen Sie hier bei uns im Testbericht.

Sennheiser ist ganz ohne Frage eine unumstößliche Instanz am Audiomarkt. Im professionellen Audiobereich, wie im HiFi-Sektor gehen diverse, teils schon ikonische Produkte auf das Konto der Firma aus Wedemark-Wennebostel im sonst primär für die Abwesenheit von Bergen bekannten Niedersachsen. Viele werden vor allem mit den Kopfhörern des Herstellers vertraut sein. Da macht es natürlich nur Sinn auch passende Kopfhörerverstärker mit genauso hohem Qualitätsanspruch anzubieten. Wobei der Begriff in diesem Falle eigentlich zu kurz greift. Denn der Sennheiser HDV 820 Kopfhörerverstärker hat noch viel mehr zu bieten. Aber immer der Reihe nach.

Funktionen und Verarbeitung

Mit über zwei Kilogramm Lebendgewicht lässt Sennheisers neuer Zögling schon beim Auspacken keinen Zweifel daran aufkommen, dass man hier in jeder Hinsicht in der Schwergewichtsklasse boxen will. Generell weiß die kraftvolle, aber trotzdem elegante Erscheinung unseres Testprobanden zu gefallen. Das Gehäuse aus schwarz eloxiertem Aluminium ist in gewohnter Sennheiser-Qualität makellos verarbeitet und bietet seinem hochwertigen Innenleben ein angemessenes Zuhause. Wie schon angedeutet, verbirgt sich im Inneren einiges mehr, als man zunächst vermutet. Neben seiner Hauptfunktion als digitaler Kopfhörerverstärker, ist der Sennheiser HDV 820 ebenfalls ein hochwertiger DAC (D/A Wandler), der wahlweise direkt an den PC oder Mac angeschlossen werden kann. Und zu allem Überfluss kann er auch noch als Vorverstärker dienen.

Test Sennheiser HDV 820 Kopfhörerverstärker Review DAC Amp
Manual und Treiber liegen auf einem USB-Stick bei

Als Wandler kommt ein ESS Sabre32 Chip zum Einsatz, welcher ob seiner hervorragenden Eigenschaften auch in High-End-Produkten im Pro-Audio-Bereich sehr beliebt ist. Dem Namen entsprechend ist dieser 32-Bit-fähig und unterstützt Sampleraten von bis zu 384 Kilohertz (kHz). Neben dem de facto Standard PCM können auch DSD-Formate bis zu DSD256 gelesen werden. Die entsprechende Software vorausgesetzt. Um die größtmögliche Kanaltrennung zu erreichen und generell den Einfluss von Einstreuungen zu minimieren, ist der gesamte Signalweg des Luxusgeräts symmetrisch aufgebaut. Hier werden also keine Mühen gescheut um die bestmöglichen Resultate zu erzielen.

Dieser Gedanke wird auch konsequent in Sachen Anschlüsse weitergedacht und so finden sich sogar gleich zwei Möglichkeiten Kopfhörer, die dafür ausgelegt sind, über symmetrische Verbindungen zu nutzen. Auf der Vorderseite findet sich nämlich sowohl ein 4-poliger XLR-Anschluss, wie auch gleich zwei 4,4 Millimeter-Pentaconn-Buchsen. Und darüber hinaus verfügt der Verstärker sowohl über XLR-Ein- und Ausgänge. Mit der entsprechenden Peripherie kann also wirklich der komplette Signalfluss symmetrisch gehalten werden. Über die Ausgänge lassen sich beispielsweise Stereoendstufen, aber auch aktive Lautsprecher ansteuern. Der HDV 820 fungiert dann effektiv als Vorverstärker.

Nutzt man ein solches Setup in Kombination mit der USB-Schnittstelle und einem Rechner als Zuspieler, erhält man ein modernes und kompaktes Stereosystem. Apropos USB. Benutzer eines Macs benötigen, wie fast immer, keine zusätzlichen Treiber. Bei Windows-Systemen kommt man jedoch nicht drum herum. Anstatt einen hier nur aufs Internet zu verweisen, legt Sennheiser jedoch den Installer, wie auch das Manual auf einem USB-Stick bei. Vorbildlich! Genauso die Verwendung eines internen Netzteils in Kombination mit einem mitgelieferten Kaltgerätekabel. Bleibt einzig die Frage, wieso nicht auch gleich ein passendes USB-Kabel beigelegt wurde? Aber davon haben die meisten Menschen ja wahrscheinlich sowieso genug zu Hause.

Test Sennheiser HDV 820 Kopfhörerverstärker Review DAC Amp
Neben einer Vielzahl an digitalen Anschlüssen findet sich auf der Rückseite auch ein Regler für die Vorverstärkung des unsymmetrischen Analog-Eingangs

Sennheiser HDV 820 Kopfhörerverstärker: Betrieb und Klang

Die Inbetriebnahme ist kinderleicht und verläuft ohne ein einziges Problem. Nach der Installation der Treiber auf unserem auf Windows basierten Testsystem, wird der über USB verbundene HDV 820 sofort als Ausgabegerät erkannt und verrichtet anstandslos seinen Dienst. Ein winziges Manko ist die Abwesenheit einer Möglichkeit die Samplerate bei der Verwendung mit digitalen Quellen direkt am Gerät zu überprüfen. Im USB-Betrieb schafft hier glücklicherweise die Treibersoftware Abhilfe. Trotzdem wäre eine davon unabhängige Lösung wünschenswert gewesen. Abseits davon gibt es allerdings so rein gar nichts zu meckern. Denn in klanglicher Hinsicht weiß der edle Bolide voll und ganz zu überzeugen. Die Wiedergabe ist luftig und offen mit einem sonoren Bassfundament und detaillierten Mitten. Ausgewogen aber nicht charakterlos. Die besondere Stärke des Sennheisers liegt jedoch in der fantastischen Darstellung von Hallräumen und Tiefe und der gestochen scharfen Lokalisation von Elementen im Mix. Besonders wenn man den Weg über den internen DAC geht. Damit qualifiziert sich der HDV 820 wirklich als heißer Anwärter für die Rolle des Kernstücks der heimischen Anlage.

Als Hörbeispiel gönnen wir uns ein besonders Schmankerl der Musikgeschichte, das an Klasse unserem Testgerät in Nichts nachsteht. Und zwar den ersten Teil von Keith Jarrets unvergleichlichem „The Köln Concert“. Jede Nuance der Dynamik des unverwechselbaren Spiels des legendären Pianisten wird hier reproduziert. Und auch die fantastische Akustik der Kölner Oper wird wunderbar wiedergegeben. Die schlichtweg magische Intensität der improvisierten Performance die wie Jarrets gesammtes musikalisches Ouvre zwischen Klassik und Jazz pendelt, strömt hier dank des Sennheiser HDV 820 gerade nur so aus den Kopfhörern. Da bleibt bei uns die Gänsehaut nicht aus…

Weitere Infos unter: www.sennheiser.com

Mehr spannende Testberichte finden Sie hier.

Test: Sennheiser HDV 820 Kopfhörerverstärker - Edler Bolide
Mit dem HDV 820 stellt Sennheiser einen Kopfhörerverstärker vor, der nicht nur einen vorzüglichen Partner für hochwertigste Kopfhörer darstellt, sondern generell dem hervorragenden Ruf der Firma gerecht wird. Durch die zusätzlichen Ein und Ausgänge und den fantastischen ESS Sabre32 DAC bietet er sich auch als Herzstück für moderne Stereosysteme an. Unser Tipp: unbedingt anhören!
Wiedergabequalität91%
Ausstattung/Verarbeitung97%
Benutzerfreundlichkeit95%
Preis/Leistung89%
Vorteile
  • Räumlichkeit
  • Dynamik
Nachteile
  • keine
93%Gesamtwertung
Leserwertung: (2 Votes)
89%

Bildquellen:

  • IMG_4599: Bild: Auerbach Verlag
  • IMG_4601: Bild: Auerbach Verlag
  • Sennheiser HDV 820: Bild: Auerbach Verlag