Auf den True-Wireless-Zug ist JBL schon lange aufgesprungen. Mit den neuen kabellosen In-Ears JBL Live Pro+ TWS versucht das amerikanische Audio-Unternehmen nun jedoch zu den Spitzenreitern des Segments In-Ear Kopfhörer aufzuschließen. Wir haben das neueste JBL In-Ear Modell im Rahmen des aktuellen Kopfhörer-Specials im AUDIO TEST Magazin 05/2021 und der dortigen Vorstellung der besten Kopfhörer des Jahres 2021 zum Test geladen.

High Performer

Es ist geschafft! Es ist nun endlich Sommer! Nach einem ewigen Lockdown-Winter zieht es uns endlich wieder in die Parks und an die Baggerseen, auf Radtouren und Paddeltrips. Und wer in den vergangenen Jahren bereits den ein oder anderen sonnigen Nachmittag im urbanen Naherholungsgebiet verbracht hat, wird selbst schon – ob aktiv oder passiv – festgestellt haben, dass HiFi, oder zumindest elektroakustische Schallwandlung und frische Luft schon lange nicht mehr unvereinbar sind. Kleine kabellose Bluetooth-Lautsprecher der Kategorie „Brüllwürfel“ haben vor allem auf jüngere Leute einen großen Reiz. Nicht ganz unverständlich, lässt sich so doch deutlich geselliger der Soundtrack des eigenen Lebens generieren.

Ein Hersteller, der dabei heute aus einigen Parks der Republik kaum mehr wegzudenken ist, ist JBL. Unverkennbares Design in knalligen Farben und ein extrem attraktives Preis/Leistungs-Verhältnis machen es wenig verwunderlich, dass vor allem junge Erwachsene und Musikfans im Teenageralter auf die Audiogeräte des amerikanischen Unternehmens zurückgreifen, welches heute ja unter der Obhut des HiFi-Riesen Harman steht und mit AKG und Mark Levinson echte High-End-Hersteller an seiner Seite hat. JBL selbst eilt jedoch ein eher weniger referenztauglicher Ruf voraus. Zu viel Lifestyle, zu wenig Klasse – wenn man es so zusammenfassen möchte. Dass dies jedoch so nicht ganz stimmt, haben wir selbst in der Vergangenheit immer wieder erleben dürfen. So waren es im AUDIO TEST Magazin und hier auf Likehifi.de vor allem Lautsprecher der Marke JBL im Test, welche uns zu gefallen wussten. Etwa die Kompaktanalge Authentics L16, welche in Ausgabe 07/2014 ein sehr gutes Testergebnis von 88,5 Prozent einfahren konnte oder der Retro-Lautsprecher JBL L100 Classic, welcher nicht nur ob seines kräftigen Sounds sondern auch wegen des tollen Vintage-Chics zu überzeugen wusste (AUDIO TEST Ausgabe 2/2019). Zuletzt gelang es JBL mit dem formschönen HiFi-Standlautsprecher HDI-3800 sogar die magische 90 %-Marke zu knacken!

Dennoch fliegt JBLs HiFi- und Pro-Sortiment noch immer weit unter dem Radar. Der Hersteller konzentriert sich ohne Frage noch immer vor allem auf Outdoor-taugliche Lifestyleprodukte, wie portable Bluetooth-Speaker oder stylische Kopfhörer. Von den 18 bisher in der AUDIO TEST vertretenen Geräten lässt sich die große Mehrheit der letztgenannten Kategorie zuordnen. Dabei haben wir in der preislichen Einstiegs- bis Mittelklasse jedoch noch kein bahnbrechendes Modell kennenlernen dürfen, wobei jedoch die meisten Kopfhörer dennoch vor allem ob eines sehr guten Preis/Leistungs-Verhältnisses punkten konnten. Nun gibt es bei Kopfhörern seit Apples Vorstoß im Jahr 2016 ein stetig boomendes Subgenre, welches wir auch in der AUDIO TEST bereits öfter besprochen haben: True Wireless Kopfhörer. Auch JBL ist auf diesen Zug schon lange aufgesprungen und offeriert hier eine recht breite Produkpalette vom schrillen On-Ear JBL Jr310BT über die verschiedenen Ausführungen der Reflect- und Tune-Kollektionen bis hin zum neuen In-Ear Klassenprimus JBL Live Pro+ TWS, welchen wir nachfolgend im Test etwas genauer unter die Lupe nehmen wollen. JBL wird sich hier einer harten Konkurrenz stellen müssen, denn neben Apples Airpods Pro 2 wusste vor allem Sennheiser mit beiden Generationen der True Momentum Wireless und den CX 400BT zu überzeugen. Dennoch wollen wir JBLs Expertise an dieser Stelle nicht unterschätzen und gehen möglichst unvoreingenommen in den Testbericht der kabellosen JBL Live Pro+ TWS In-Ear Kopfhörer.

Erster Eindruck

Gemäß dem Zeitgeist und der Produktkategorie wollen wir mit einem ausführlichen Unboxing beginnen. Die JBL Live Pro+ TWS erreichen uns in kompakter Originalverpackung, aus welcher neben den Kopfhörern und der Ladeschale zunächst das übliche Zubehör zum Vorschein kommt. So sind neben einer ausführlichen Bedienungsanleitung ein USB-C-Ladekabel und Aufsätze in fünf verschiedenen Größen im Lieferumfang enthalten. Kopfhörer und Ladecase sind separat voneinander verpackt und machen jeweils einen äußerst guten ersten Eindruck auf uns. Beides ist aus mattem Kunststoff gefertigt und haptisch überaus ansprechend. Während viele Modelle auch aus dem Hause JBL als kompakte Kapseln gestaltet sind, greift der Hersteller für den Live Pro+ TWS auf den angedeuteten Bügel zurück, wie wir ihn von Apples Airpods kennen. Unserer Erfahrung nach hat diese Bauform nicht unwesentlich positiven Einfluss auf den Halt der Kopfhörer, doch dazu später mehr. Angetan sind wir außerdem vom Gewicht sowohl der JBL In-Ears, als auch der Ladeschale. Die Kapseln sind mit 5 Gramm (g) wirklich federleicht und auch die Ladeschale bringt mit nur 49,5 g ein sehr geringes Gewicht auf die Waage. Dies in Kombination mit der praktischen Abmessung vom Ladecase lässt unser Testmuster ohne Weiteres den Hosentaschentest bestehen. Denn selbst in Anzughosen mit kleinen Taschen stört die Ladeschale kein Bisschen.

Test: JBL Live Pro+ TWS - True Wireless In-Ear Kopfhörer Pink Review Ladecase
Die JBL Live Pro+ TWS Kopfhörer gibt es in den vier Farbausführungen Schwarz, Weiß, Beige und Pink. JBL stellte uns die auffällige pinke Variante zum Test zur Verfügung.

Ausstattung der JBL Live Pro+ TWS

Dafür, dass die JBL Live Pro+ TWS, ihrer Produktfamilie entsprechend, sehr klein ausfallen, sind sie doch mit ordentlich Technik ausgestattet. So findet sich hier pro Stöpsel neben dem 11 Millimeter (mm) weiten Treiber und dessen Antrieb natürlich ein Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 55 Milliamperestunden (mAh) also von bis zu sechs Stunden Laufzeit mit eingeschaltetem Active Noise Cancelling (ANC). Außerdem finden in beiden Hörern je drei Mikrofone Platz, welche nicht nur das ANC bewerkstelligen, sondern vor allem auch bei Telefonaten für eine klare Sprachverständlichkeit und die Unterdrückung störender Umgebungsgeräusche sorgen sollen. Außerdem verfügen beide Ohrhörer über integrierte Touchcontrols, wie wir sie auch von anderen Wettbewerbern kennen. Das Ladecase ist selbstverständlich mit einem deutlich stärkeren Akku versehen, welcher bei 500 mAh insgesamt Energie für weitere 22 Stunden bereithält. Dank Schnellladefunktion gibt JBL eine vollständige Wiederherstellung der Leistung in nur 2 Stunden, beziehungsweise 3 Stunden bei kabelloser Ladung an. Bereits nach 10 Minuten an der Steckdose lassen sich die True Wireless In-Ears JBL Live Pro+ somit wieder für eine Stunde nutzen. Wie auch die Ohrhörer selbst, so kommuniziert das Case über blinkende oder stetig leuchtende LEDs sowohl den Ladezustand des Akkus, als auch den Verbindungsstatus.

Test: JBL Live Pro+ TWS - True Wireless In-Ear Kopfhörer Review Kabel Akku
Den aktuellen Standards entsprechend lädt man die Ladeschale des Live Pro via USB-C. Die Farbgebung ist kennzeichnend.

Setup der JBL Kopfhörer

Etwas ungewöhnlich ist, dass für eine Verbindung mit dem Smartphone zunächst die App „My JBL Headphones“ installiert werden muss. Jetzt müssen die Kopfhörer ins Ladeetui gelegt werden, um sie mit dem Telefon zu verbinden. Laut Beipackzettel ist da nichts mit Bluetooth-Menü oder der dergleichen – JBL löst das hier auf seine ganz eigene Weise. Eigentlich gar nicht mal so doof, wäre da nicht das Problem, dass wir die App leider nicht auf dem Computer installieren können, was die Lautsprecher somit für eine Nutzung abseits des mobilen Endgeräts disqualifiziert. Wenn man sich darüber jedoch im Klaren ist, geht das vollkommen in Ordnung. Die App lässt dabei nichts zu wünschen übrig. Neben der Möglichkeit, zwischen verschiedenen EQ-Presets auszuwählen, lassen sich den verschiedenen Gesten, welche an den Touch Controls ausgeführt werden können, unterschiedliche Funktionen zuweisen. Wer zum Beispiel gar keinen Gebrauch von Sprachassistentinnen macht, kann über Gedrückthalten etwa die Lautstärke verändern oder ähnliches.

Test JBL Live Pro+ TWS True Wireless In-Ear Kopfhörer Pink Review Aufsätze
Im Lieferumfang sind Aufsätze für den Kopfhörer in fünf verschiedenen Größen beigelegt. Dass Sie hier nur vier abgebildet sehen, liegt daran, dass sich ein Aufsatz am Gerät befindet.

JBL Live Pro+ In-Ears im Klangtest

Wir wollen nun also endlich mit dem spaßigen Teil des Testprozederes loslegen und schwingen uns mit den JBL Pro+ TWS aufs Rad. Zu allererst wollen wir jedoch betonen, wie extrem fest die beiden JBL In Ears in unseren Ohren sitzen. Wie eingangs erwähnt liegt dies nicht zuletzt an der ergonomischen Gewichtsverteilung dank des angedeuteten Bügels, welcher das Gewicht des Kopfhörers so direkt am Kopf anliegend verteilt. Aber auch die Passform der Ohrhörer selbst ist wirklich hervorragend. Außerdem wird und zunächst etwas mulmig vom beeindruckend effektiven ANC, der schon fast an den unserer Meinung nach hier führenden Konkurrenten von Apple heranreicht. Über ein einmaliges Tippen wechseln wir zuliebe unserer Sicherheit in den Ambient Aware- Modus und können so den umliegenden Straßenverkehr hören, während wir uns in stolzer Lautstärke „A Boy Is a Gun“ vom HipHop-Künstler Tyler, The Creator auf die Ohren geben. Der Sound weiß sich zunächst gut durchzusetzen und kommt mit ordentlich Power daher. Beim Titel „What‘s Good“ können wir dann vom Fahrrad steigen und uns mit eingeschalteter ANC voll auf die Performance der JBL Live Pro Kopfhörer konzentieren. Und die ist in der Tat nicht von schlechten Eltern. Zwar vermag das Headset hier wahrlich keine Bäume auszureißen und wird sich vor allem in Puncto Detailreichtum und Abstimmung hinter einigen Wettbewerbern einordnen müssen. Jedoch finden wir vor allem den komprimierten Sound aktueller Pop-Musik, zu der ja die einstige Subkultur HipHop mittlerweile gehört, durchaus passend für JBLs neue True Wireless In-Ears. Zumal dem Hörer über die App tatsächlich noch einige Möglichkeiten der individuellen Anpassung mit an die Hand gegeben werden. JBLs Live Pro+ Bluetooth Kopfhörer macht auf jeden Fall Spaß! Text: Alex Röser

JBL Live Pro+ TWS – Preis und Verfügbarkeit

Die JBL Live Pro+ TWS In-Ear Kopfhörer gibt es in der Farbausausführung Schwarz, Pink, Weiß und Beige für aktuell ab 153 Euro im Elektro-Fachhandel zu kaufen oder direkt auf der JBL Webseite zu bestellen.

Mehr Infos unter: www.jbl.com

Anmerkung: Dieser Testbericht erschien erstmalig in der Printausgabe von AUDIO TEST Ausgabe 5/2021.

► Lesen Sie hier unseren Test der kabellose In-Ear Kopfhörer mit Bluetooth JBL Tune 225TWS

AUDIO TEST Ausgabe 05/2021 Kopfhörer Test Review Verstärker Magazin

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 18. Juni 2021 überall am Kiosk oder ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen: ► www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo über die kommenden 4 Ausgaben (August, Oktober, November, Dezember) abschließen: ► www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Test: JBL Live Pro+ TWS - True Wireless In-Ear Kopfhörer
In Sachen User Experience braucht sich JBL bei seinen neuen Live Pro+ TWS nichts vormachen zu lassen. Hier merkt man die Nähe zum Verbraucher und das Gespür für den Zeitgeist. Auch klanglich heben sich die In Ears klar von einigen anderen Geräten dieser Art ab, können jedoch nicht ganz Schritt halten mit den höherpreisigen Konkurrenten. Aber in ihrer Zielgruppe wird JBL hier bestimmt wieder einen Volltreffer landen.
Wiedergabequalität81%
Ausstattung/ Verarbeitung100%
Benutzerfreundlichkeit90%
Preis/ Leistung90%
Vorteile
  • perfekter Halt
  • sehr gutes Active Noise Cancelling (ANC)
Nachteile
  • Abstimmung manchmal etwas halbgar
85%Gesamtergebnis
Leserwertung: (4 Votes)
92%

Bildquellen:

  • AUDIO TEST Ausgabe 05/2021: Auerbach Verlag
  • JBL Live Pro + TWS In-Ear Kopfhörer Test 04: Auerbach Verlag