Das ist kein Artikel, der sich auf dem Weg in das Magazin „Haus & Garten Test“ verlaufen hat. Teufel hat einfach nur die schönste Saison dieses Jahres noch schöner gemacht.

Und ja, wir wissen, dass offiziell Frühling ist. Aber der ist schließlich auch nur der Vorbote des Sommers. Der Bluetooth-Lautsprecher Teufel Rockster Air schließt nahtlos die Lücke zwischen dem Rockster und dem Rockster XS des Herstellers. Mit einem Lebendgewicht von knapp 15 Kilogramm und einer Höhe von fast einem halben Meter sprengt er allerdings auch etwas die gewohnten Dimensionen mobiler Lautsprecher. Fast schon eher eine Art Mini-PA. Diesen Eindruck unterstützt auch der maximale Schalldruckpegel, den der Teufel erzeugen kann. Bis zu höllisch lauten 112 Dezibel werden hier aus der 72 Watt starken Class-D Endstufe in Verbindung mit dem 25 Zentimeter messenden Tieftöner und dem verbauten Hochtonhorn gezaubert.

Test Teufel Rockster Air Review Testbericht Bluetooth Lautsprecher Outdoor Speaker
Das Bedienfeld des Rockster Air bietet, neben Reglern für die individuellen Inputs, auch eine zweibandige Klangregelung mit Bässen und Höhen

Auch sonst bietet der Rockster Air so ziemlich alles, was man braucht um alle möglichen Veranstaltungen jenseits von intimerem Beisamensein angemessen zu beschallen. Egal ob drinnen oder draußen. Und egal ob am Stromnetz oder nicht. Denn der verbaute Akku bietet bis zu 30 Stunden Laufzeit. Neben der Möglichkeit Quellen über Bluetooth mit aptX mit dem Rockster zu verbinden, bietet unser Testproband noch einen 3,5 Millimeter Stereo-Klinken-Eingang, sowie einen XLR-Eingang, der Zwischen Lineund Mikrofon-Pegel umschaltbar ist. Zu allem Überfluss gibt es noch die Option, den Teufel Rockster Air mit einem zweiten Exemplar, oder auch einem anderen Mitglied der Produktfamilie zu koppeln. Der Klang an sich ist – typisch Teufel – sehr stark im Bass, ohne die anderen Frequenzbereiche dabei zu vergessen: Das macht Laune. Dass es sich hierbei nicht um ein audiophiles Gerät der Referenzklasse handelt, ist natürlich klar. Aber das hat der Rockster Air auch nicht nötig. Schließlich will er ja nur eine gute Zeit mit seinen Freunden haben.

Weitere Infos unter: www.teufel.de

Anmerkung: Dieser Artikel erschien zuerst in der Printausgabe von AUDIO TEST 04/2018.

Mehr spannende Testberichte finde Sie hier.

AUDIO TEST 3/20 kaufen Abo bestellen

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe im Supermarkt nicht gefunden? Euer Stamm-Kiosk hat geschlossen? Dann ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen: ► www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo über die kommenden 4 Ausgaben (Mai, Juni, Aug., Okt.) abschließen: ► www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Test: Teufel Rockster Air Bluetooth-Lautsprecher - Sommer, Sonne, Gartenfest
Mit dem Rockster Air liefert Teufel hier eine gut klingende, wie auch extrem potente Mini-PA im Bluetooth-Lautsprecher-Pelz ab. Mit ihrer hohen Akku-Laufzeit und verstecktem Potential als Karaoke-Maschine ist sie jeder Veranstaltung, ob drinnen oder draußen, gewachsen.
Wiedergabequalität80%
Ausstattung/Verarbeitung85%
Benutzerfreundlichkeit92%
Preis/Leistung82%
Vorteile
  • hoher Schalldruckpegel
  • gute Akku-Laufzeit
Nachteile
  • keine
84%Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Bildquellen:

  • IMG_6558: Auerbach Verlag
  • AUDIO TEST 3/20: Auerbach Verlag
  • Teufel Rockster Air: Auerbach Verlag