Die schwäbische Lautsprechermanufaktur Gauder Akustik präsentiert ein Update seines Standlautsprechermodells Arcona 100. Die Gauder Akustik Arcona 100 MK II wurde komplett neu aufbereitet und kommt unter anderem mit neu entwickeltem Accuton Keramik-Hochtöner und „Bass Extension“-Brücke daher. Wir haben alle Details zum neuen Lautsprecher-Highlight aus der Feder von Chefentwickler und Geschäftsführer Dr. Roland Gauder. Demnächst ist der neue Lautsprecher auch bei AUDIO TEST im Test.

Das Konzept

Die Gauder Akustik Arcona 100 ist eine klassische Dreiwegebox mit Doppelbass und arbeitet nach dem Bassreflexprinzip. Da der Bassausstieg mit über 50 dB erfolgt, besitzt die Arcona 100 ein hochpassgefiltertes Bassreflexsystem, das zu einer nahezu symmetrischen Übertragungsfunktion führt. Dadurch tritt praktisch keine Welligkeit im Übertragungsbereich, was mit einem sehr guten Impulsverhalten korrespondiert. Die Arcona 100 besitzt zwei spezielle 17-cm-Lautsprecherchassis, deren Parameter speziell auf das Basssystem angepasst sind, einen Mitteltöner mit leichterer Membran und stärkerem Antrieb und einen Accuton-Keramik-Hochtöner. Die Trennfrequenzen liegen bei 130 Hz und 3400 Hz.

Das Gehäuse

Die Tropfenform der Arcona reduziert die Reflexionsanteile des Gehäuses, so als ob keines da wäre. Zudem ist diese Form sehr steif und praktisch resonanzfrei. Zwei zusätzliche Versteifungsbretter sind zwar von außen nicht zu sehen, aber sehr deutlich zu hören: sie sitzen genau den größten verbliebenen Schwingungsmaxima und unterdrücken jedwedes Mitschwingen. Das Bassreflexrohr strahlt nach unten ab, um eine möglichst gleichmäßige Raumanregung zu erzielen.

Am Gehäuserücken hat Gauder Akustik das Lautsprecherterminal versenkt angebracht. Früher wurden einfache Metallklemmen verwendet, bei der Arcona-Serie setzt der schwäbische Lautsprecherhersteller auf ein neues Produkt der Essener Firma WBT, die Klemme „Nextgen 0708“. Eine Mehrinvestition, die sich laut Gauder Akustik in puncto Klangverbesserung mehr als lohnt.

Gauder Akustik Arcona 100 Mk II Standlautsprecher News Test Review Testbericht Speaker

Das Membranmaterial der Tief/Mitteltöner

Weiche Membranmaterialien wie Papier oder weiche Kunststoffe weisen zumeist einen sehr linearen Frequenzgang auf, können aber materialbedingt hohen Frequenzen nicht folgen, das Impulsverhalten ist nicht optimal. Harte Materialien besitzen hingegen ein gutes Impulsverhalten, weisen aber im Frequenzgang Nichtlinearitäten und resonieren immer bei höheren Frequenzen. Diese Resonanzen klingen unangenehm scharf. Viele Hersteller meiden deshalb harte Materialien wie Keramik oder Diamant. Dass man diese harten Materialien aber perfekt in den Griff bekommen kann, beweist Gauder Akustik mit seiner Keramik-Lautsprecher-Serie (Vescova, Cassiano, etc.) – auch wir konnten uns davon in diversen Hörtests überzeugen.

Der neue Accuton Keramik-Hochtöner für die Arconas

Es dauerte ganze 2 Jahre, aber nun ist er fertig: in Zusammenarbeit mit dem Zulieferer Accuton wurde ein neuartiger Hochtöner entwickelt, der mit einer Keramikmembran arbeitet und einen superstarken Fe-Nd-Antrieb besitzt (Anm.: bei den Mk I-Versionen der Arconas spielte noch ein Air-Motion-Transformer im Hochtonbereich mit). Durch ein rückwärtig aufgesetztes Gehäuse hat er größeres Resonanzvolumen als der AMT und deutlich weniger Klirr. Aber vor allem in puncto Auflösung und Phasentreue schlägt er seinen Vorgänger um Längen so der Hersteller.

Dr. Roland Gauder dazu: „Er klingt deutlich angenehmer als sein Vorgänger und holt vor allem Details in punkto Räumlichkeit und Zeitverhalten heraus, die so nicht möglich schienen.“

Die ultrasteilflankige, symmetrierte Frequenzweiche – weltweit einzigartige Technologie

Ähnlich wie der Dirigent eines Orchesters regelt die Frequenzweiche das Zusammenspiel der einzelnen Chassis und weist jedem seinen Einsatzbereich im Audio-Spektrum zu. Leider strahlen die Weichen in der Praxis die gleichen Frequenzen ab. Dadurch gibt es kein eindeutiges akustisches Zentrum, was sehr nachteilig für die Räumlichkeit ist.

An diesem Problem hat Gauder Akustik bei der neuen Arcona-Serie gearbeitet und so kommt hier die „ultrasteilflankige“ Weichentechnologie zum Einsatz. Die Flankensteilheit im Trennbereich ist größer als 50 dB/Oktave, so dass der hörbare Überlapp keine drei Oktaven sondern, weniger als eine Achtel Oktave beträgt. Ziel ist es, dass sich die Gauder Akustik Arcona 100 MK II Standlautsprecher dem akustischen Ideal der Punktschallquelle annähern.

Die Symmetrierung der Frequenzweichen bringt zudem noch eine Reinheit und Klarheit in den Mitten und dämpft die Rückwirkung des Lautsprechers auf den Verstärker. Eine Technologie, die Gauder ebenfalls seit Jahren erfolgreich bei der Berlina-Serie einsetzt.

Dr. Gauder: „Eine Arcona spielt deshalb mit sehr vielen Verstärkern der Welt auf extrem hohen Niveau. Und sollte der Strombedarf einmal zu groß sein, so lässt sich durch Ziehen der „Bass Extension“-Brücke die Impedanz im Bassbereich mehr als verdoppeln, so dass selbst schwächere Transistor- oder Röhrenverstärker problemlos damit spielen.“

Bei der Auswahl der Frequenzweichenbauteile ging Gauder Akustik ebenfalls keine Kompromisse ein. Verwendet werden ausschließlich Bauteile der Firmen IT und Mundorf.

Gauder Akustik Arcona 100 Mk II – Preis und Verfügbarkeit

Die Gauder Akustik Arcona 100 Mk II ist ab sofort zu einem Preis (UVP) von 7.998 Euro (Paarpreis) im Fachhandel erhältlich. Lieferbar ist der Standlautsprecher in Klavierlack schwarz oder weiß. Es wird empfohlen die Lautsprecher gemeinsam mit dem Spike-Extender (Preis 8er Set: 448 Euro) mit zu bestellen. Die Redaktionskollegen vom AUDIO TEST Magazin freuen sich derweil schon auf das Testmuster der neuen Arcona 100 Mk 2. Demnächst also im ausführlichen Test!

Webseite: www.gauderakustik.com

► Lesen Sie hier unseren Test der Regallautsprecher Gauder Akustik Berlina RC3

AUDIO TEST Magazin Heft Ausgabe 4/20 2020 Kaufen bestellen Abo Heimkino Surround

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe im Supermarkt nicht gefunden? Euer Stamm-Kiosk hat geschlossen? Dann ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen: ► www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo über die kommenden 4 Ausgaben (Juni, Aug., Okt., Nov.) abschließen: ► www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Bildquellen:

  • Gauder Akustik Arcona 100 MK II Titelbild: Auerbach Verlag