Musik für den Sommer. Von dieser Sorte ist das am 05.05.2017 unter dem Label Fat Possum veröffentlichte Debütalbum „Routines“ der US-amerikanischen Band Hoops. 

Sommerbegleitung

Die Musik dieser drei Künstler aus Indiana bewegt sich zwischen Wave-Pop und Indie. Manche werden unweigerlich an die golden Zeiten der amerikanischen Popkultur erinnert. Mit etwas Vorstellungskraft hätte der eine oder andere Titel von „Routines“ gut und gerne für die Begleitung einer versnobten Sommerparty im Miami der Achtziger getaugt. Leicht läßt sich Hoops allerdings nicht in eine Schublade stecken. Zu breit gefächert ist ihr neues Album. Auch wenn man an der einen oder anderen Stelle ein Déjà-vu verspürt, sind die über einen längeren Zeitraum entstanden Elf Songs durchweg aufwendige Eigenkreationen.

Rules

Der größte Wurf ist Hoops mit dem Titel „Rules“ gelungen. Temporeich, wie aus einem Guss rast „Rules“ davon. Dieser eingängige Song begeistert und animiert geradezu zum Träumen. Das liegt zum einen an der leicht verfremdeten, sich zu entfernenden Stimme und zum anderen an der leichtfüßigen Gitarrenmelodie.

Alte Bekannte

Auf´s erste scheint ein Topfavorit für den besten Titel des Albums ausgemacht zu sein. Nach intensiverem Zuhören steht jedoch der Rest von „Routines“ auf seine eigene Art und Weise „Rules“ in nichts nach. Es mag daran liegen, dass die Band bei der Wahl ihrer Stilmerkmale absolut ins Schwarze getroffen hat und eben diese Themen in jedem Stück mehr oder weniger vorhanden sind. Doch da ist noch mehr.

Man spürt, einen lang vermissten Sound wieder zu entdecken. Schienen die Zeiten des Wave und Dream-Pop doch schon vorbei, schaffen es Hoops, eine großartige Dekade in neuem Glanz aufleben zu lassen. 

Bei „Benjals“ passiert es zum Beispiel wieder, dass diese für immer konserviert schienenden Bilder plötzlich gegenwärtig werden. Allerdings wohldosiert, ohne die Performance antiquiert wirken zu lassen. Immerhin sind seit Sade oder Jan Hammer gut dreissig Jahre vergangen. „Benjals“ klingt damit exemplarisch für das gesamte Album. Einfach bemerkenswert, wie dieser Sound in „Routines“ weiterlebt.

Musik für den Sommer 2017. 

 

Musik: Routines - Das Debütalbum von Hoops
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
4.3Gesamtwertung

Über den Autor

Christian Kautz

Musik ist nicht nur eine Abfolge von Tönen. Sie begeistert, fesselt und verbindet. HiFi ist mehr als reines Mittel zum Zweck, sondern zum Ausdruck gebrachter Lifestyle. Christian Kautz - Autor, Enthusiast und Musikliebhaber

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*