Cosmo Sheldrake ist wohl so etwas wie ein musikalisches Allroundgenie – ein Komponist, Produzent, Musiklehrer und Multiinstrumentalist. Er spielt über 30 verschiedene Instrumente, darunter Gitarre, Banjo, Keyboards, Bass und Kontrabass, Schlagzeug, Tin Whistle, Sousafon und Akkordeon. Doch nicht nur das. Cosmo gelingt es, diese verschiedenen Klänge mit gesampelten Sounds live auf der Bühne kunstvoll zu verbinden. Mit „The Much much How How and I“ präsentiert der Brite sein offizielles Debütalbum. Erschienen ist es kürzlich über Transgressive Records.

Musik in die Wiege gelegt

Zunächst ein paar Hintergrundinfos zu dem aussergewöhnlichen Künstler. Schon in jungen Jahren wurde er an die Musik herangeführt. Seine Mutter Jill Purce, unterrichtete mongolischen Obertongesang und arbeitete vier Jahre mit dem deutschen Avantgarde-Komponisten Karlheinz Stockhausen zusammen. Das erklärt vielleicht zum einen den ungewöhnlichen Namen und zum anderen das Interesse am experimentellen Sound. 

Schon als Jugendlicher komponierte er für das Projekt „Young Vic and for Relax & Dream“ von Samuel Beckett beruhigende Musik, die zusammen mit Naturaufnahmen Kindern in Krankenhäusern und Hospizen zur Verfügung gestellt werden. Seine EP „Pelicans We“ aus dem Jahr 2015 konnte ebenso mit kreativer Klangkunst überzeugen, die so typisch für den 27-jährigen ist.  Ausgefallene Sessions in einem Miniaturland, auf einem Fischerboot, in einem Stall, einer Kutsche u.s.w. sprechen für sich. Die Fans sind stets begeistert.

Cosmo Sheldrake entdecken

Die 14 neuen Songs auf dem Debütalbum sind in Zusammenarbeit mit Produzent Matthew Herbert entstanden und wurden in Sheldrakes Soup Studios aufgenommen. Wie schon auf der EP, ist die musikalische Welt des Londoners schwer zu fassen. Folk und Synthie-Sound werden mit allerlei Klängen und Geräuscheffekten aus dem Alltag bereichert. Die vorab veröffentlichten Titel „Come Along“ und „Wriggle“ lassen erahnen, durch welche Phantasiewelt uns Cosmo Sheldrake in „The Much Much How How and I” führen will. Ein Potpourri zum Entdecken und Ausloten heimischer HiFi-Ketten. Dafür ist gerade die angebotene LP wärmstens zu empfehlen. 
Musik: The Much Much How How and I - Cosmo Sheldrake
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.8Gesamtwertung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

[i]
[i]