Neben der zahlreichen Newcomer, die wir in loser Abfolge präsentieren, verirren sich ab uns zu auch echte Klassiker in unsere Redaktion. Dazu zählt, ganz ohne Zweifel, Tony Joe White. Sein Welthit „Polk Salad Annie“ inspirierte viele Musiker. Der ‚King of Rock´n´Roll‘ Elvis Presley coverte diesen mehrfach. Unter anderem schrieb er für Tina Turner den Megahit „Steamy Windows“ und war als Musiker mit Joe Cocker und Eric Clapton auf Tour. „The Beginning“ von 2001, welches ursprünglich auf CD über Tony Joe Whites eigenes Label Swamp Records veröffentlicht wurde, erfreut sich nun einer neuen Auflage auf CD und LP.

Swamp-Blues-Legende Tony Joe White

The Beginning - Tony Joe White

Vor seinem Tod im Jahr 2018 galt der in 1943 im US-Bundesstaat Louisiana geborene Musiker und Songwriter, der die Instrumente Gitarre und Mundharmonika auf seine ganz eigene Weise zu spielen wusste, als Größe des Swamp/Blues-Rock. Zudem war er mit Künstlern aller Generationen gut vernetzt und ein allseits geschätzter Musiker und Songwriter. Als eines seiner wichtigsten Alben, erscheint „The Beginning“ am 22. Juli auf New West Records, Redeye / Bertus Musikvertrieb als remasterte Neuauflage auf CD und LP. Das von Ryan McFadden für diese Wiederveröffentlichung neu gemasterte Album war lange vergriffen und besonders auf Vinyl selten. Mit der remasterten Neuauflage geht für die Fans des Künstlers ein großer Wusch in Erfüllung, da nun dieses ganz besondere Tony Joe White Album wieder verfügbar ist.

Befreit von äußeren Einflüssen

„The Beginning“ ist für White selbst und seine Fans etwas Besonderes, weil sich der Künstler von nahe zu allen äußeren Einflüssen befreite und die zehn Songs ausschließlich seinen eigenen Vorstellungen entsprechend aufnahm. So arbeitete er lediglich mit seinem Sohn und Manager Jody White an diesem Album. Der Swamp-Blues-Musiker nahm in seinem eigenen Church Street Studio in Franklin (Tennessee) in intimer und schlichter Atmosphäre lediglich mit Akustikgitarre und Mundharmonika auf – sein stampfender Fuß fungierte als Drum.

Das Magazin Allmusic schrieb: „Das ist Tony Joe White, roh und direkt, in voller Härte, Wahrheit und verstörender Sinnlichkeit. Dies ist der Klang der Nacht, in der Ochsenfrösche, Schlangen, hungrige Alligatoren, zerbrochene Träumer, verfolgte Desperados, einsame Reisende und wildäugige Sucher des Unaussprechlichen in den musikalischen Träumen eines Mannes zu Wort kommen. ‚The Beginning‘ ist der Klang des dreckigen, funkigen, heißen und schwülen Blues.“

Was könnte also besser zu den steigenden Temperaturen passen als dieses Album? Viel Spaß!

Musik: The Beginning - Tony Joe White
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
4.1Gesamtwertung

Bildquellen:

  • Pressefoto Tony Joe White: Bertus Musikvertrieb