Ob Heimkinobau, Stereo-Set-Up oder die Luxusvariante mit vernetzten Lautsprechern in allen Räumen – wir wollen stets eine ausgezeichnete Klangqualität. Doch viele stören die sichtbaren Kabel, die oft mitten durch den Raum führen. Ein Trend in der HiFi-Branche wird daher immer mehr sichtbar: Speziell auf jeden Raum und Hörer ausgelegte Einbaulautsprecher-Installationen, die Lautsprecher und Technik entweder wie ein gutes Bild im Raum präsentieren oder die Klanggeber gar ganz in Wand und Decke verschwinden lassen.

 

Canton Atelier 900 Einbau weiss_2017

Die elegante Atelier-Serie von Canton lässt sich mit gerade mal 10 cm Einbautiefe wie ein Bild an die Wand hängen. Alternativ gibt es auch für diese Serie bequeme Einbaumöglichkeiten.

„Custom Installation“ nennt dies dann der Fachmann und das gibt in allerlei Situationen Sinn. Allen voran natürlich bei der Planung der eigenen vier Wände. Wer hier schon Kabel in die Wände legen kann, kann später bequem nachrüsten. Doch die Hersteller halten mittlerweile kabellose Lösungen (via Funk) bereit, die die Nachrüstung in bestehenden Räumlichkeiten angenehmer, einfacher und weniger schmutzig machen. Und das Ergebnis einer solchen Installation kann sich sehen (bzw. auch nicht sehen) – aber selbstverständlich auch hören lassen. Denn viele Hersteller bieten ihre Technologie auch für ihre meist viel flacheren Installationslautsprecher. Und das funktioniert erstaunlich gut, denn mit dieser Art zu hören hat man die Möglichkeit, viel mehr und dafür kleinere Schallquellen im Raum zu platzieren. Rein physikalisch gesehen sind Einbaulautsprecher die optimale Lösung um perfekten Klang in einem Raum zu reproduzieren.

Und wenn Hersteller wie Bowers & Wilkins, Canton oder KEF dann ihre Kern-Technologie in die kleinen Wunderwerke hinein stecken, kann man beim Betreten eines so klangtechnisch designten Raumes selbst als altgedienter HiFi-Redakteur schon einmal ins Schwärmen geraten. Trotz oder gerade wegen der faktischen Unsichtbarkeit der Schallquellen. Grund genug für uns, mal über den Tellerrand zu schauen und Ihnen zu zeigen, was heute mit den persönlich zugeschneiderten Klangkozepten alles möglich ist.

Die Redaktion des Fachmagazins AUDIO TEST hat dazu in der September-Ausgabe unter dem Titel INSTALL AUDIO ein umfangreiches Sonderheft produziert, das auf 16 Seiten einen Überblick über die wichtigsten Hersteller und verschiedenen Installationsmöglichkeiten gibt. Hier gibt es dieses Spezial für Sie nun zum kostenlosen Download: Install_Audio.

B&W CWM8.3 D Front Grille Off

Der Bowers & Wilkins CWM8.3 ist ein 3-Wege-Wand-Einbaulautsprecher und besitzt wie seine „großen Brüder“ Diamant-Hochtöner, Continuum-Mitteltöner und Aerofoil-Treiber.

KEF CI5160RL

Die vier Tieftöner umrahmen formschön den Uni-Q-Treiber des KEF CI5160RL-THX.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*