Ein Kopfhörer, der sich über drei Wege bespielen lässt und auch noch eine überzeugende aktive Rauschunterdrückung (ANC) bietet? Fiio versucht, dieses Kunststück mit dem geschlossenen Over-Ear-Kopfhörer EH3 NC EH3 NC fertigzubringen. Wir machen den Test der wireless Noise Cancelling Headphones von Fiio.

Vor ein paar Jahren waren wir in der Redaktion noch ganz aufgeregt, wenn ein Kopfhörer kam, der „dieses ANC“ konnte. Es war einfach zu faszinierend den Straßenlärm vor dem Verlagsgebäude einfach auszuschalten. Inzwischen ist das Active Noise Cancelling, zu deutsch die Aktive Geräuschunterdrückung, ein alter Hase. Jedoch ist der Hase nicht so alt, dass jeder Hersteller hier gute Ergebnisse abliefert. Nein, bei manchen Kopfhörern scheint die Unterdrückung der Umgebungsgeräusche darin zu bestehen, dass der aktivierte ANC den Umgebungslärm einfach überrauscht. Oder die Absenkung der Geräusche ist nur schwach ausgeprägt. Beides haben wir schon oft erlebt und sind deshalb inzwischen ziemlich skeptisch, wenn ein Hersteller mal wieder sein tolles ANC bewirbt. Deshalb packten wir die Fiio EH3 NC nicht ohne einen gewissen Zweifel aus. Doch kommen wir zunächst zum Lieferumfang.

Auf unserem AUDIO TEST YouTube Kanal findet sich ein kurzes Testvideo zu den Fiio EH3 NC Kopfhörern.

Lieferumfang der Fiio EH3 NC

Der ist für diese Art Kopfhörer absolut passend. Da haben wir zunächst ein schön stabiles Hardcase in Lederoptik. Darin ruhen sicher die Kopfhörer. Die Ohrhörer lassen sich um 90 Grad nach außen drehen und an den Scharnieren unter dem Kopfbügel einklappen. Das ermöglicht ihren Transport auf kleinstem Raum. Weiterhin finden sich in der Tasche ein Klinken-Kabel (3,5mm) und ein USB-C-Kabel. Es lässt sich nicht nur zum Aufladen der Kopfhörer verwenden, doch dazu gleich mehr. Cleveres Detail am Klinkenkabel ist die Schnalle, die es zusammenhält. Die hat außen eine Klett-Oberfläche und hält sich damit auf der Stoffoberfläche im Hardcase fest. Kurzum: Das Kabel kann nicht mal eben schnell rausfallen, nur weil wir die Tasche blöd halten.

Bedienung

Glücklicherweise hat sich Fiio dazu entschieden, den Bluetooth-Kopfhörern echte physische Buttons zu spendieren. Sicher sieht es schick aus, Kopfhörer per Touch- und Wischgesten zu bedienen, allerdings passiert es selbst geübten „Wischern“, dass die Geste falsch ausgeführt wird und statt lauter zu machen, springt das System zum nächsten Titel. Bei den EH3 NC passiert das nicht. Hier haben wir echte Knöpfe, die wir drücken bzw. schieben können. Haben die Finger deren Position erstmal auswendig gelernt, dann geht die Steuerung der Kopfhörer leicht von der Hand.

Test Fiio EH3 NC Bluetooth Kopfhörer Review Over-Ear ANC
Ist der Fiio EH3 NC eingeschaltet, zeigen die blau leuchtenden Dioden den aktuellen Ladezustand an. Eine interessante Ergänzung zur reinen Sprachansage.

Sprachassistenten und App-Steuerung

Inzwischen zum guten Ton gehört auch, dass die Kopfhörer neben Musik abspielen und Telefonie beherrschen auch einen der vielen Sprachassistenten unterstützen. Wir können unserem Kopfhörer nach Zweimaligen drücken des „Multifunktionsbuttons“ also befehlen, zu Hause anzurufen, um auszurichten, dass wir später kommen, weil der Kopfhörertest noch eine Weile dauert. Des Weiteren ist eine App verfügbar, mit der wir weitere Funktionen des Kopfhörers steuern. Die App ist der Fiio-Player, den wir bereits von den mobilen HiResPlayer wie etwa den M15 kennen.

Bluetooth mit LDAC

Außerdem erlaubt uns die App die Codecs festzulegen, in denen die Bluetooth-Übertragung stattfinden soll. Darunter sind nicht nur die Basis-Standards wie AAC und SBC, sondern auch aptX HD, aptX Low Latency und die von Sony entwickelte Audiokodierungstechnologie LDAC. Die erlaubt es, Musikdaten mit bis 990kbps bei 24 Bit/96kHz zu übertragen. Das macht Fans hochaufgelöster Musik viel Freude. Außerdem können wir die Zeit einstellen, nach der sich die Kopfhörer in den Standby verabschieden – auch eine praktische Sache. Was die EH3 NC leider nicht können, ist automatisch die Musik zu pausieren, wenn sie abgesetzt werden. Da müssen wir wohl vor dem Absetzen kurz die Pausentaste (Multifunktionsbutton) drücken.

Passform der Fiio EH3 NC

Für Kopfhörer extrem wichtig ist deren Sitz. Die Fiio machen da nichts verkehrt. Zunächst einmal sind sie wirklich leicht. Sie wiegen exakt 300 Gramm. Das bedeutet, wir bemerken sie quasi nicht. Dann sind die Ohrhörer perfekt gepolstert. Sie drücken nicht und unsere Ohren werden selbst bei längerem Tragen nicht warm. Da kennen wir andere Kopfhörer, die einem regelmäßig „heiße Ohren“ bescheren. Der Kopfbügel ist ebenfalls gut gepolstert, sodass er nicht unangenehm auf den Kopf drückt. Einzig der Anpressdruck der Ohrhörer an die Ohren ist vielleicht etwas zu lasch. Sportlich bewegen können wir uns deshalb mit den Fiio EH3 NC nicht, da würden sie vom Kopf rutschen. Doch für Sport sind In-Ear Kopfhörer ohnehin die bessere Wahl.

Bezüglich Komfort wollen wir an dieser Stelle erwähnen, wie empfangsstark die geschlossenen Kopfhörer von Fiio sind. Durch drei Wände einer Altbauwohnung können wir immer noch der Musik ohne Unterbrechung lauschen. Wir können uns also in einer 80-Quadrameter-Wohnung völlig frei bewegen, ohne das Smartphone oder einen anderen Zuspieler mitnehmen zu müssen. Das ist wesentlich besser als bei den berühmten Kopfhörern des amerikanischen Herstellers mit dem „B“ am Anfang und dem „ose“ am Ende.

Test Fiio EH3 NC Bluetooth Kopfhörer Review Over-Ear ANC
Die bequemen Ohrpolster des Fiio lassen sich austauschen. Das ist gerade für Vielnutzer eine gute Sache.

Kabel via USB-C

Es liegt in der Natur der Kopfhörer, dass die meisten Anwenderinnen ihn per Bluetooth mit Signalen versorgen. Doch Fiio bietet noch zwei weitere Wege an. Da haben wir zunächst den klassischen per Klinke. Allerdings haben die meisten modernen Smartphones gar keinen Klinkenanschluss mehr. „Was kann man da machen?“, fragte sich Fiio wahrscheinlich. Und die Chinesen präsentieren eine clevere Alternative: Den Anschluss der Kopfhörer per USB-C.

Dabei wird der Over-Ear Kopfhörer zu einem DAC, also einem Digital-Analog-Wandler. Er bekommt vom Smartphone oder PC die Daten zugespielt und wandelt sie dann intern zu Musik um. Das funktioniert ohne Probleme an jedem PC und jedem Smartphone mit USB-C-Anschluss. Eine tolle Sache. Da hat Fiio wirklich mitgedacht.

Akku

Erwähnen wollen wir an dieser Stelle noch den 1000mAh starken Akku, der bis zu 30 Stunden Spielzeit mit aktiviertem ANC ermöglicht. Ohne Geräuschunterdrückung sind es 50 Stunden.

ANC

Bevor wir zum Klang der Fiio EH3 Noise Cancelling Kopfhörer kommen, wollen wir noch auf das ANC eingehen. Fiio hat dazu eine Hybrid-Lösung in den Kopfhörern integriert. Sie misst mit Außenmikros, welcher Schall von dort kommt. Mittels Mikrofonen innerhalb der passiven Abschirmung werden die Störgerausche ermittelt, die durch jene Abschirmung gelangen. Beide Informationen werden genutzt, um den perfekten Antischall zu bauen, der schließlich zu einer optimalen Umgebungsschallunterdrückung führen soll. Wobei „soll“ nicht nur ein Werbeversprechen ist.

Das ANC arbeitet in der Realität richtig gut. Es rasiert die störenden tiefen Geräusche wie Straßenlärm, Zug und Busgeräusche oder Ähnliches nahezu perfekt weg. Sie sind dabei nur einen Tick schlechter, als die amtierenden ANC-Meister, die Sony WH-1000XM3 bzw. XM4. Wer diese nicht im direkten Vergleich hört, wird von der Geräuschunterdrückung der Fiio garantiert begeistert sein. Zumal die Chinesen es geschafft haben, das nervige Grundrauschen, was ANC immer begleitet, auf ein sehr kleines Maß zu reduzieren.

Im Test: Sound der Fiio EH3 NC Kopfhörer

Wir hören HiRes-Musik und Titel in CD-Qualität über Bluetooth und per Kabel mit den Fiio. Im kabellosen Betrieb stoßen sie klanglich in sehr hohe Sphären vor. Gerade wenn das ANC aktiviert ist, präsentieren sie kraftvoll ihren Sound. Die Bässe sind rund und kräftig ohne zu rumpeln. Die Bühne, in der sich der Klang entfaltet, ist weit und dabei doch direkt. Eine hervorragende Mischung, um selbst im Großstadtlärm leiser klassischer Musik zu lauschen. Wobei natürlich das ANC hierbei auch sehr hilfreich ist.

Per USB-C-Kabel klingen die Kopfhörer übrigens genauso wie bei Bluetooth-Zuspielung. Schließen wir sie also mal per Klinken-Kabel an. Abhängig vom Zuspieler – wir verwenden einen „audiolab P-DAC“ – legen die Kopfhörer noch zu. Sie klingen etwas feiner und größer. Was wir definitiv sagen können: Die Fiio eignen sich selbst für anspruchsvolle Musikwiedergabe über den analogen Weg. Insgesamt bestätigen wir den Fiio EH3 NC einen direkten Sound mit der richtigen Portion Weite und einem angenehmen Hauch an Wärme.

Fiio EH3 NC – Preis und Verfügbarkeit

Die Fiio EH3 NC Bluetooth-Kopfhörer gibt es zum Preis von 200 Euro Euro (UVP) im HiFi-Fachhandel oder direkt bei Fiio zu kaufen.

Mehr Infos unter: www.fiio.de

Anmerkung: Dieser Testbericht erschien erstmalig in der Printausgabe von AUDIO TEST Ausgabe 7/2020.

► Lesen Sie hier: Likehifi-Jahresrückblick: Die besten Kopfhörer 2020

AUDIO TEST Magazin Ausgabe 0421 2021 Mai Subwoofer Test Sonos Review Magazin

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 14. Mai 2021 überall am Kiosk oder ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen: ► www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo über die kommenden 4 Ausgaben (Juni, August, Oktober, November) abschließen: ► www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Test: Fiio EH3 NC Bluetooth-Kopfhörer - Endlich ein echter ANC-Konkurrent
Für einen Preis von 200 Euro liefern die Fiio die wohl bestmögliche Qualität in Sachen Klang, Bedien- und Tragekomfort sowie ANC ab. Sie können durchaus mit den deutlich teureren Platzhirschen von Bose und Sony mithalten. Wer wirklich fabelhaften, kabellosen Sound mit sehr gutem ANC für einen günstigen Preis möchte, der muss die EH3 NC einfach auf dem Schirm haben.
Wiedergabequalität94%
Ausstattung/ Verarbeitung 80%
Benutzerfreundlichkeit90%
Preis/ Leistung80%
Vorteile
  • direkter, detailreicher Sound
  • gut ausbalancierter Bass
  • ANC auf sehr hohem Niveau
Nachteile
  • keine automatische Pause beim Absetzen der Kopfhörer
91%Gesamtergebnis
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Bildquellen:

  • AUDIO TEST Magazin Ausgabe 0421 2021 Mai: Auerbach Verlag
  • Test Fiio EH3 NC Bluetooth-Kopfhörer: Auerbach Verlag