Fast alle Kopfhörer ermüden die Ohren, wenn sie länger genutzt werden. Die neuen Adam Audio Studio Pro SP5 wollen dieses Problem dank der SLogic Technologie von Ultrasone lösen. Kann Adam Audio sein Versprechen einhalten? 

Kurztest der Studio Pro SP5 im Video


Ausführlicher Test

Nachdem wir die Studio Pro SP5 von Adam Audio aus der Verpackung gezogen haben, halten wir einen richtig kleinen Koffer in der Hand. Darin hätten bestimmt zwei 10 Zoll große Notebooks übereinander Platz. Die sind natürlich nicht darin, sondern die Studio Kopfhörer der Berliner Audiospezialisten.

Daneben finden wir noch ein kürzeres 3,5-Millimeter-Klinken und ein längeres 6,3-Millimeter-Klinkenkabel für zu Hause bzw. den mobilen Einsatz in dem Transportkoffer.

Kopfhörer für Profibereich

Dass es sich bei den Adam Audio Studio Pro SP5 um Kopfhörer für den professionellen Einsatz handelt, merken wir ihnen sofort an. Natürlich tragen sie diesen Einsatzzweck bereits im Namen, aber auch Materialien, Konstruktion und Design lassen darauf schließen. So setzen sie auf stabilen Kunststoff und Kunstleder als Polsterüberzug. Das Kabel lässt sich wechseln und die Ohrhörer einklappen. Leider ist der Gelenkkopf des Klappmechanismus nicht perfekt verklebt, sodass eine scharfe Kante deutlich zu fühlen ist. Auch wirkt der Kunststoff nicht sehr hochwertig. Das sollte bei einem Kopfhörer für über 500 Euro nicht passieren. Alles in Allem wird das Augenmerk auf Funktionalität gelegt. Das Design hat sich dem unterzuordnen, denn die SP5 sind keine HiFi-Accesoires, sondern echte Arbeitstiere – das meinen wir im rein positiven Sinn.

Auf den Kopf gesetzt, um schließen die Ohrhörer die Ohren perfekt und wir merken sofort, dass die Adam gut und straff sitzen. Das ist nicht schlecht, denn auch bei schnellen Kopfbewegungen verrutschen sie so nicht. Allerdings sind die Polster des Kopfbügels und der Ohrhörer einen Tick zu hart. Zu mindest auf dem Kopf drückt der Bügel ab und zu, wobei sich dies bestimmt bei längerer Nutzung ändert. Positiv fällt uns die Kopfgrößeneinstellung am Bügel auf, die hält ohne Murren die Position und lässt sich dabei sehr leichtgängig verstellen.

Adam Audio Studio Pro SP5 Kopfhörer Test Review Ultrasone Headphones
Einziger echter Patzer, den sich die Adam Audio leisten, sind die nicht gut verklebten Gelenke. Der verwendete Kunststoff ist stabil, wirkt aber nicht sehr hochwertig

SLogic Technologie von Ultrasone

Um die Adam Audio Studio Pro SP5 wirklich bewerten zu können, müssen wir zunächst die SLogic Technologie näher kennenlernen. Die wurde vom bayerischen Unternehmen Ultrasone entwickelt. Sie ermöglicht eine räumliche Hörwahrnehmung, da die Schallwiedergabe die Anatomie der Ohrmuschel mit einbezieht. Richtungsinformationen und Distanzen werden dank ihr ohne elektronische Tricks wahrnehmbar. Außerdem erhöht sich mit SLogic die subjektiv empfundene Lautstärke. Der Schalldruck kann sogar verringert werden und trotzdem hört es sich lauter an. Damit sinkt die Beanspruchung der Ohren deutlich und sie werden weniger schnell „müde“.

Wie funktioniert diese Technologie?

Im Endeffekt beruht sie darauf, dass der Schallwandler indirekt in den Gehörgang strahlt. Er sitzt nämlich nicht in der Mitte des Ohrhörers, sondern dezentral. Damit wird die gesamte Ohrmuschel beim Hörvorgang mit einbezogen. Immerhin verdanken wir dieser die Informationen über Richtung und Distanzen von Schallquellen. Das lässt die Kopfhörer natürlicher klingen.

Ohrmuschel Adam Audio Studio Pro SP5 Kopfhörer Test Review Ultrasone Headphones
Hier ist gut zu sehen, dass der Ausgang des Schallwandlers dezentral sitzt

Studio Pro SP5: Einfach weiter

Wir hören zuerst das Album „Nightwatch“ von Silje Nergaard. Und tatsächlich klingt das Klavier, mit dem der erste Track beginnt, als ob es wirklich in einem Raum stehen würde, in dem auch wir stehen. Das ist echt verblüffend. Wir nehmen einen anderen Kopfhörer, um zu vergleichen. Tatsächlich, hier klingt alles viel näher, die Räumlichkeit ist nicht mehr so gut wahrnehmbar, deshalb zurück zu den Studio Pro SP5. Definitiv beweisen sie, dass SLogic nicht nur ein Marketing-Gag ist, sondern wirklich funktioniert.

Um die Räumlichkeit weiter zu testen, ist Friedemann hervorragend geeignet. Sein Album „Beauty and Mystery of Touch“ hat eine herrliche Weite und lässt uns wirklich tief in die Musik eintauchen. Wir lauschen dem Titel „The Sun at Midnight“. Das tiefe, streicherhafte Geräusch gleich zu Beginn, schwirrt hörbar durch den Raum. Das Xylophon spielt ein paar Töne, die Gitarre auch und dann eine verführerische Oboe gepaart mit einem Akkordeon – das klingt alles wunderbar ausgewogen. Wir hören mit jedem Ton, dass die Musik perfekt sitzt. Jedes Instrument hat seine Position im Raum und entfaltet dort seinen Klang.

Bemerkenswert

Das ist wirklich bemerkenswert und kennen wir von keinem Kopfhörer in dieser Form. Kein Wunder, dass Adam Audio für diese Kopfhörer in der Art wirbt, dass sie Studio-Monitore quasi überflüssig machen. Wer schon einmal Ton ab gemischt hat, weiß, wie furchtbar etwas klingt, was ausschließlich unter zur Hilfenahme von Kopfhörern abgemischt wurde. Lautsprecher sind immer erforderlich. Mit den Adam Audio Studio Pro SP5 können wir tatsächlich den Mix ohne sie angehen. Natürlich hören wir trotzdem zwischendurch über die Lautsprecher in die Arbeit, einfach um einen Abgleich zu haben. Allerdings stimmt der Eindruck, den uns die Kopfhörer vermitteln, fast genau mit dem Klang überein, den die Monitore vermitteln – faszinierend.

Des Weiteren besitzen die Studio Pro SP5 alle Tugenden, die wir von Kopfhörern in dieser Preisklasse erwarten. Sie lösen hervorragend auf. Sie klingen, wie Monitore, wirklich neutral. Nur die oberen Mitten scheinen sie einen Tick mehr zu lieben als den Rest, wodurch sie einen Hauch brillant klingen. Das fällt aber nur im direkten Vergleich zu anderen Kopfhörern auf, die mehr auf Wärme und Fülle getrimmt sind. Insgesamt können wir den Adam Audio Studio Pro SP5 aber bescheinigen: Absolut richtungsweisend.

Test: Adam Audio Studio Pro SP5 Kopfhörer - Richtungsweisend
Adam Audio liefert mit den Studio Pro SP5 echte Studiokopfhörer ab, die es erlauben, die Monitore mal beiseite zu stellen. Unabhängig vom professionellen Einsatz, sind es sehr gut klingende Kopfhörer, die besonders durch ihre perfekte Räumlichkeit überzeugen. Aufgrund des neutralen Klanges, der sich ermüdungsfrei präsentiert, sind sie in allen Musikrichtungen nebst Hörspiel und Filmton zu Hause.
Wiedergabequalität96%
Ausstattung/Verarbeitung70%
Benutzerfreundlichkeit90%
Preis/Leistungsverhältnis70%
Vorteile
  • fester Sitz
  • neutraler Klang
  • beste Räumlichkeit
Nachteile
  • spürbare Naht am Ohrhörer-Gelenk
  • Kopfbügel drückt etwas
90%Gesamtergebnis
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Bildquellen:

  • Adam Audio Studio Pro SP5 Detailaufnahme Scharnier: Auerbach Verlag
  • Adam Audio Studio Pro SP5 Ohrmuschel: Auerbach Verlag
  • Einstieg Adam Audio Studio Pro SP5: Auerbach Verlag