Sony MDR-1000X: Mobiles Hören ist heute für uns so selbstverständlich wie das Bier zur Bratwurst. Viele Modelle kämpfen um die Gunst der Nutzer. Wir haben sechs Kanditaten für das neue iPhone 7 getestet.

Mit folgenden Worten wurde auf der Apple Keynote am 7. September 2016 eine Lawine ins Rollen gebracht, die so schnell keinen halt finden sollte: „We believe in a wireless future. A future where all of your devices intuitively connect“ – „Wir glauben an eine kabellose Zukunft. Eine Zukunft in der sich alle Geräte intuitiv verbinden“. Die Aufschreie um die Airpods, Apples erste kabellosen In-Ear-Kopfhörer, fanden schnell bei Befürwortern und Skeptikern Gehör. Diese Aufschreie übertönten zahlreiche Kompatibilitätsvorschläge vieler großer Kopfhörerhersteller die wie Apple, an besagte kabellose Zukunft glauben und deren durchaus mutige Neuerungen keinen Zweifel daran lassen, dass Kabelsalat der Vergangenheit angehört. 

 

Sony MDR-1000X

Setzt man die edlen MDR1000X zum ersten Mal auf, fällt zunächst der angenehme Sitz der Kopfhörer über den Ohren auf. Durch die robuste Bauart fühlen sich die mit hochwertigem Leder überzogenen Kopfhörer bequem an, ohne an Tragekomfort einzubüßen.

Mithilfe eines einfachen Tippens oder Wischens über die rechte Ohrmuschel, lassen sich intuitiv Lautstärke regulieren, Lieder überspringen oder pausieren und die Sprachsteuerungsfunktion des mobilen Geräts aktivieren. Am äußeren Rand der linken Ohrmuschel kann der Hörer bequem zwischen verschiedenen Funktionen und Modi die den Wahrnehmungsgrad der Außengeräusche steuern wählen. Eine besonders innovative Neuerung ist die „Ambient Sound Funktion“, die durch Mikrofone am Äußeren der Hörer neben Telefonaten, auch die Verschmelzung von Umweltgeräuschen und Musik ermöglicht. So lässt sich bequem der Grad der Abkapslung von der Umwelt regulieren, was sich gerade in Verkehrssituationen oder auch zu Hause beim Warten auf den Postboten als eine praktische Eigenschaft erweist – eine Innovation in dieser Klasse. Der „Normal“-Modus stellt die Mikrofone sowohl auf Verkehrs- und Umweltgeräusche, als auch die eigene Stimme scharf. Bei der „Voice“-Funktion konzentriert sich die Vermischung der Wiedergabequellen im inneren der Kopfhörer auf die eigene Stimme und Musik. Ein weiteres, besonderes Merkmal der MDR1000X ist eine Funktion, die es jederzeit ermöglicht, durch die Auflage der Handfläche auf die rechte Ohrmuschel die Musik leise, und die Außengeräusche lauter werden zu lassen. Lästiges Auf- und Absetzen der Kopfhörer wird somit fast schon spielerisch entgegengewirkt.Bei langfristiger Nutzung verspricht Sony sogar eine Anpassung des Klangs an die individuellen Tragegewohnheiten des Hörers.

Wie alle Bluetooth-fähigen Kopfhörer werden die Sony über eine USB geladen

Neben den zahlreichen technischen Funktionen und der Verarbeitung steht natürlich der Klang im Bewertungsvordergrund. Mit der Aktivierung des Noise-Cancellings wird zunächst die Verbindung zum äußeren klanglichen Raum gekappt. Bereits bei den ersten Sekunden des Hörens wird klar, dass das Eintauchen in den kompakten Klangraum durch die im Testfeld beste Wiedergabequalität zunehmend erleichtert wird. Weder brillante Höhen noch klare Tiefen vermissen wir. Die unterschiedlichen Frequenzbereiche harmonieren warm und natürlich miteinander, sodass  Bezeichnungen wie „authentisch“ und „naturgetreu“ keinesfalls übertrieben erscheinen. Die deutlich verteilte und klar ortbare Räumlichkeit lässt eine leichte akustische Orientierung des Hörers zu.

Egal ob Hendrix, Steve Reich oder Miles Davis, die MDR100X lassen sich weder durch aufheulende Gitarrensoli, noch durch blechern plärrende Trompeten-Shakes aus dem Konzept bringen und geben auch feinste und anspruchsvollste akustischen Nuancen zuverlässig wieder. Sonys Debut in dieser Klasse ist mehr als gelungen, Sony bringt sich im Testfeld von Anfang sogar klanglich ganz nach vorn. Und bringt ein regelbares Noise Canceling in den Kopfhörer, das nicht nur intuitiv per Gestensteuerung bedient werden kann, als hätte wir es schon seit Jahren so gelernt, sondern das auch ganz ausgezeichnet funktioniert. Sony ist wieder da im HiFi-Segement. Chapeau!

weitere Infos unter: www.sony.de

Sony MDR-1000X: Kopfhörer fürs iPhone auf dem Prüfstand
Wiedergabequalität88%
Ausstattung/Verarbeitung89%
Benutzerfreundlichkeit89%
Preis/Leistung86%
87%Gesamtwertung
Leserwertung: (10 Votes)
72%

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*