Wie Sony bekannt gibt, unterstützt eine Vielzahl unterschiedlicher Audio-Produkte ab sofort Google Home. Google Home ist ein Lautsprecher, der mit dem Google Assistant arbeitet und auf Sprachbefehle reagiert. Ein neues Firmware-Update gibt Google Home-Nutzern die Möglichkeit, mit dem Google Assistant sprachgesteuert Musik und Videos auf kompatible Audio- und Video-Geräte von Sony zu übertragen, die mit integriertem Chromecast ausgestattet sind. 

Nach dem Aktivierungsbefehl „OK Google“ können die Benutzer den Google Assistant ansprechen und auffordern, Musik von ihrem bevorzugten Streaming-Dienst auf die Geräte zu übertragen, die Wiedergabe anzuhalten, die Lautstärke zu verändern und zum nächsten Titel zu springen. Die Multi-Room-Gruppenfunktionen der Geräte erlauben es auch, Google Home und Sony-Lautsprecher via Sprachbefehl oder Mobiltelefon über die Google Home App zu gruppieren. Mit der App können die Benutzer zudem die gleichzeitige Wiedergabe von Musik in verschiedenen Räumen steuern.

Musik auf allen Geräten

Mit dem Google Assistant in Google Home können die Benutzer auf ihren Sony-Geräten (Bild oben: Sony-Soundbar HAT-MT500) mit integriertem Chromecast Musik von populären Musikdiensten nach Künstler, Song, Genre, Album, Playlist, Stimmung oder Aktivität abspielen. So sagt der Google Home-Nutzer beispielsweise: „OK Google, spiel Workout-Musik auf meinem Sony-Lautsprecher“ oder fordert den Sprachassistenten auf, die bevorzugte Musikdienst-Playlist wiederzugeben. Mit Anweisungen wie „OK Google, leiser/lauter, abspielen, anhalten, überspringen“ lässt sich die Musik mühelos steuern. Und auf die Frage „OK Google, welcher Song läuft?“ liefert der Google Assistant in Google Home die Antwort. 

Musik in allen Räumen

Die Multi-Room-Funktion ermöglicht es, beeindruckende Hörerlebnisse im ganzen Haus zu genießen. Um die Musik in mehreren Räumen zu synchronisieren, werden Sony-Geräte mit integriertem Chromecast wie kabellose Lautsprecher, Soundbars oder Hi-Fi-Systeme, der Google Home-Lautsprecher oder Chromecast Audio in beliebiger Kombination zu einer Gruppe zusammengefasst. So kann jeder in der Google Home App eine Gruppe namens „alle Lautsprecher“ erstellen und dann sagen „Ok Google, spiel die Party-Playlist auf allen Lautsprechern ab.“ Wer dagegen andere Musik bevorzugt als der Rest der Familie, gibt seine Lieblingssongs einfach auf dem Lautsprecher in seinem Zimmer wieder, während in den übrigen Räumen andere Titel laufen. 

Produktliste mit Chromecast

Sony bietet folgende Audio-Produkte mit integriertem Chromecast: die Soundbars HT-ST9, HT-ST5000, HT-NT5, HT-NT3, HT-CT790, HT-CT800, HT-RT5, HT-RTZ7, HT-MT500, HT-XT3 und HT-XT2; die AV-Receiver STR-DN1080, STR-DN1070, STR-DN1060 und STR-DN860; die kabellosen Lautsprecher SRS-X99, SRS-X88, SRS-X77, SRS-ZR7, SRS-ZR5 und SRS-HG1; und die HiFi-Systeme CMT-SX7, CMT-SX7B und MHC-V77DW.

Über den Autor

Hartmut Freund

Hartmut Freund ist Journalist und Musik-Liebhaber mit Leidenschaft: Er publiziert als freier Autor und Journalist, sammelte unter anderem in der Musikbranche fundierte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit. Hauptsächlich ist Hartmut Freund als Berater für PR, Marketing und Unternehmenskommunikation tätig.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*