Mit dem beyerdynamic Xelento wireless erhält die Tesla-Technologie Einzug in den ersten drahtlosen In-Ear-Kopfhörer für Audiophile – mit Bluetooth, aptX™ HD. Zu sehen ist das Prachtstück der technologischen Innovation auf der High End 2017 in München vom 18. bis zum 21. Mai (Halle 4, Stand V02/W03).

High-End-Klang und drahtlose Übertragung sind keine einfache Kombination. Gerade In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth sind in ihrem Hörgenuss eingeschränkt. Das kann sich jetzt ändern. Denn beyerdynamic hat geschafft, was bislang für unmöglich gehalten wurde. Einen audiophilen Kopfhörer vom Ballast zu befreien und damit so klein und komfortabel zu machen, dass die Technik klein und der Klang groß raus kommt. Der Kopfhörer von beyerdynamic hört auf den Namen: Xelento wireless.

In-Ear-Innovation „Made in Germany“

Am Firmensitz von beyerdynamic in Heilbronn arbeiten Künstler ihres Fachs. Sie haben miniaturisierten Tesla-Wandler gebaut, die in einen In-Ear passen und das kleine Kunstwerk in die absolute Spitzenklasse der Kopfhörer katapultieren. In der Firmenzentrale stehen die Maschinen, um die haarfeinen Schwingspulen zu wickeln. Und hier gibt es hochspezialisierte Mitarbeiter, die jeden Kopfhörer in Handarbeit mit höchster Präzision fertigen. Das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen. Es ist ein audiophiles Schmuckstück und luxuriöser Klangkörper zugleich.

beyerdynamic XelentoBluetooth-Funk in Hi-Res-Qualität

Damit die Technik ihre Fähigkeiten voll ausspielen kann, muss auch die Übertragung höchsten Ansprüchen genügen. Die Künstler bei beyerdynamic setzt deshalb auf Qualcomm® aptX™ HD audio. Mit dem HighResolution-Audiocodec ist eine Klangqualität möglich, die sonst nur Kabelverbindungen vorbehalten bleibt. Die Signale werden in 24-Bit-Qualität bei voller Auflösung übertragen und erreichen einen Dynamikumfang, der vergessen lässt, dass Player und Kopfhörer per Funk in Verbindung stehen. An Abspielgeräten, die aptX™ HD noch nicht unterstützen, schaltet der Xelento wireless automatisch auf aptX oder AAC als Codec um. So kommen auch die Besitzer von Apple-Playern in den Genuss bestmöglicher Bluetooth-Übertragung.

Klang ohne Kompromisse

Das jüngste Mitglied der Xelento-Familie arbeitet mit denselben exklusiven und neu entwickelten Tesla-Wandlern wie der kabelgebundene Xelento remote. Die Ringmagnete sind 16 Mal kleiner als im ReferenzKopfhörer T 1 – und ultrafeine Schwingspulen schaffen eine Impulstreue, die unter In-Ear-Modellen ihresgleichen sucht. Der ausgedehnte Frequenzgang macht jedes Klangdetail hörbar und ein kräftiger, präziser Bass rundet das Klangbild ab, ohne sich in den Vordergrund zu spielen.

Ultimativer Tragekomfort

Wer ihn aufsetzt, merkt sofort – nichts. Das liegt zum einen am geringen Gewicht von gerade einmal sieben Gramm auf die Waage. Zum anderen sitzt er aber auch wie angegossen. In aufwändigen Testreihen hat beyerdynamic Dutzende von Ohren vermessen, Silikonabdrücke angefertigt und Computerdaten ausgewertet. Heraus gekommen sind dabei anatomisch geformte Ear-Tips in sieben Größen – von XS bis 3XL. Der ovale Zuschnitt schmiegt sich perfekt in den Gehörgang, ohne die sonst üblichen Druckgefühle. Für Fans der klassischen Formschaum-Aufsätze
liegen außerdem Ear-Tips des Spezialisten Comply™ in drei verschiedenen Größen bei.

Durchdacht bis ins Detail

Die optimierte Fernbedienung steuert die Wiedergabe und ermöglicht Telefongespräche über das integrierte Mikrofon. Der Akkupack lässt sich an der Kleidung befestigen und ist mit versilberten Kabeln mit Aramidfaser-Kern mit dem Xelento verbunden. Der kleine Aluminiumzylinder liefert Energie für bis zu fünfeinhalb Stunden Dauereinsatz. Danach kann er über die USB-Buchse aufgeladen werden. Im Notfall verwandelt das mitgelieferte, steckbare Zusatzkabel den Xelento wireless in einen klassischen In-Ear mit Klinkenstecker. Alles zusammen findet in einem eleganten Etui mit Magnetverschluss Platz.

Premiere auf der High End

Als passenden Rahmen für die Weltpremiere hat sich beyerdynamic den Branchentreff der Klang-Enthusiasten ausgesucht: Vom 18. bis zum 21. Mai können Besucher der High End 2017 den ersten Bluetooth-Kopfhörer mit Tesla-Technologie am beyerdynamic-Stand (Halle 4, Stand V02/W03) erleben. Ab Juli ist der Xelento wireless dann zum Preis von 1.199 Euro im qualifizierten Fachhandel erhältlich – oder direkt über den Hersteller auf www.beyerdynamic.de.

Über den Autor

Peter Lieb

Mal rational, dann emotional. Oberflächlich für die Normalität, tiefgründig beim Besonderen. Begeisterungsfähig für die schönen Dinge des Lebens. Genusssüchtig nach den glücklichen Momenten. Naturverbunden und doch Technik verliebt. Wissbegierig und vielseitig interessiert. Immer geschäftig, Pausen sind die Ruhe vor dem Sturm. Musik begeistert und Harmonie versessen. Ein ganz normaler Mensch eben.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*