Wenn zwei Hersteller mit hohen Ansprüchen gemeinsam an einem neuen Produkt arbeiten, dann kann nur etwas Außergewöhnliches dabei entstehen. So geschehen bei der Premium-Lifestyle-Marke Porsche Design und KEF, der britische Hifi-Pioneer schlechthin. Der "Gravity One" zeigt einmal mehr, dass edles Design und hochwertige Technik eine einzigartige Kombination ergeben. Und man darf auf weitere Produkte aus den Labors der beiden Hersteller hoffen.

Gravity One – puristische Eleganz

Gravity OneDas renommierte Studio F. A. Porsche in Zell am See in Österreich war maßgeblich am Design des „GRAVITY ONE“ beteiligt. Ein Gehäuse ist aus einem Stück Aluminium hergestellt, seine schwarzen Akzente unterstreichen die klare Designsprache des Porsche Design.

Mit der berühmten „Sit Anywhere“-Technologie Uni-Q® von KEF sorgt der „Gravity One“ für raumfüllenden 360°-Sound, zwei ABR-Treiber (Auxiliary Bass Radiator) unterstützen die Bass-Wiedergabe. Die geschickte Anordnung der Treiber verhindert unerwünschte Vibrationen. So erreicht der „Gravity One“ einen sauberen, natürlichen Bass-Sound. Und mit der Bluetooth®- Technologie mit Qualcomm® aptXTM ist die kabellose Übertragung von Musik in annähernder CD-Qualität möglich.

Ein spezielles Mikrofon, Telefonfunktionen, eine Lademöglichkeit für Mobilgeräte, ein Miniklinken-Eingang für externe Quellen sowie ein integrierter Akku mit bis zu 10 Stunden Spielzeit vervollständigen die Ausstattung des neuen Bluetooth-Lautsprechers.

Der „Gravity One“ ist ab Oktober 2016 in Porsche Design Stores, KEF Stores, im Fachhandel und online weltweit verfügbar.

Preis und Verfügbarkeit

  • „Gravity One“: 379.95 €
  • erhältlich ab Oktober 2016

Über Porsche Design

Porsche Design wurde 1972 von Professor Ferdinand Alexander Porsche gegründet. Seine Vision war, die Prinzipien und den „Spirit von Porsche“ über die Grenzen des Automobils hinaus auf weitere Produkte auszudehnen. Alle Porsche Design Produkte stehen für Präzision und Perfektion, intelligente Funktionen, ein anspruchsvolles sportlich-elegantes Design und verfügen über ein beeindruckendes technologisches Innovationslevel. Entworfen und konstruiert vom legendären Studio F. A. Porsche in Österreich und realisiert mit sorgfältig ausgesuchten Produktionsstätten.

Über KEF

KEF wurde 1961 von Raymond Cooke MBE (1925-1995) gegründet. Der Name bezieht sich auf den ursprünglich Sitz des Unternehmens auf dem Gelände der Kent Engineering & Foundry. Cooke, ehemaliger Elektrotechniker bei der BBC, wollte unbedingt mit neuen Materialien und Technologien experimentieren, um Produkte mit überragender Sound-Qualität herzustellen, die Aufzeichnungen so natürlich wie die ursprüngliche Vorführung wiedergeben können. Seit jeder verfolgt KEFs Philosophie das Ziel, immer bessere Wege einer realistischen Klangreproduktion zu finden.

Über den Autor

Peter Lieb

Mal rational, dann emotional. Oberflächlich für die Normalität, tiefgründig beim Besonderen. Begeisterungsfähig für die schönen Dinge des Lebens. Genusssüchtig nach den glücklichen Momenten. Naturverbunden und doch Technik verliebt. Wissbegierig und vielseitig interessiert. Immer geschäftig, Pausen sind die Ruhe vor dem Sturm. Musik begeistert und Harmonie versessen. Ein ganz normaler Mensch eben.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*