Wenn die Musik den Hörer wirklich berührt. Wenn sie Gänsehaut erzeugt und ihm das Gefühl vermittelt, direkt im Konzertsaal oder Jazzclub zu sitzen. Dann ist wohl der neue Amiron home von Beyerdynamic im Spiel. Dank offener Bauweise lässt er den Klang „atmen“, wie es nur High-End-Kopfhörer können.

Der Nachfolger des legendären T 90 arbeitet mit der bewährten Tesla-Technologie. Die Schallwandler von Beyerdynamic verleihen allen Topmodellen ihre spielerische Leichtigkeit und klangliche Präzision. Für den Amiron home haben die Entwicklungsingenieure nochmals Hand angelegt und nicht nur die Klangabstimmung weiter optimiert.

Mitreißender Klang mit Live-Atmosphäre

Ein zusätzliches Gewebe vor der mehrlagigen Compound-Kalotte reduziert Hochton-Resonanzen. Auf der Rückseite sind die Schallwandler bedämpft, für einen noch ausgewogeneren Frequenzgang im Mittenbereich. Und ein neues, akustisch wirksames Füllmaterial der Ohrpolster steigert die Basspräzision. Ergebnis der Maßnahmen: ein warmer, stressfreier Klang mit faszinierender Räumlichkeit – so mitreißend wie in einem Live-Konzert.

In ruhiger Umgebung spielt der offene Kopfhörer seine Stärken voll aus. Das macht ihn zum idealen Partner für eine hochwertige HiFi-Anlage oder einen Kopfhörerverstärker. Weil seine 250-Ohm-Wandler auch am Tablet noch ausreichend Pegel liefern, können Musikfans den audiophilen Klang aber überall im Haus genießen.

„Handmade in Germany“

Jedes Detail am handgefertigten Amiron home wurde durchdacht und auf Langlebigkeit geprüft. Angefangen beim drei Meter langen Anschlusskabel: Es ist beidseitig steckbar und kommt ohne Lötstellen an der Y-Weiche aus. Seine neue, hochflexible Zwillingslitze geht in einem Stück durch – vom vergoldeten Klinkenstecker mit Schraubadapter für große 6,35 mm-Buchsen bis hinauf zu den Tesla-Wandlern.

Ohrpolster aus samtweichem Mikrofaser-Velours, der temperaturausgleichend und feuchtigkeitsregulierend wirkt, machen das Hören zum Genuss. So hat der Musikfan auch nach ausgedehnten Hör-Sessions nicht das Gefühl, einen Kopfhörer zu tragen. Hörergabeln aus massivem Aluminium und Zierringe in Alu-Druckguss machen den eleganten Auftritt komplett.

Ab November 2016 erhältlich

Das Hörvergnügen beginnt vom 22. bis 23. Oktober 2016 auf dem Tokyo Headphone Festival. Am Beyerdynamic-Stand wird der jüngste Spross der Tesla-Familie erstmals vorgestellt. Ab November ist er dann zum Preis von 599.- Euro erhältlich – im qualifizierten Fachhandel oder direkt über den Hersteller auf www.beyerdynamic.de

Über den Autor

Hartmut Freund

Hartmut Freund ist Journalist und Musik-Liebhaber mit Leidenschaft: Er publiziert als freier Autor und Journalist, sammelte unter anderem in der Musikbranche fundierte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit. Hauptsächlich ist Hartmut Freund als Berater für PR, Marketing und Unternehmenskommunikation tätig.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*