B&W stockt sein Portfolio im Bereich Custom Installation auf: Der neue Bowers & Wilkins CDA-16 Verteilverstärker versorgt bis zu acht unabhängige Räume im Haus mit bestem Stereoklang, als elegante und kompakte einzelne Komponente.

Bowers & Wilkins, weltweit führende Audiomarke, bietet eine wichtige Ergänzung seines Custom Install-Produktportfolios für Beschallung im ganzem Haus an. Der neue CDA-16 von Bowers & Wilkins wurde für die Verwendung mit allen bekannten Einbaulautsprechern von Bowers & Wilkins entwickelt.

Maximale Leistung auf kleinstem Raum

Bowers & Wilkins CDA-16 Verteilerverstärker Custom Install Einbau Amp News Test Review

Mit der Fähigkeit, 16 Kanäle oder 8 Stereozonen anzusteuern, bietet der CDA-16 von B&W dank seines kompakten 1U-Designs maximale Leistung bei minimalem Rack-Platz. Dank der frei konfigurierbaren Spezifikation können Benutzer auch die Class-D-Stereoverstärkerkanäle brücken, um sie bei Bedarf als noch leistungsstärkere Monoausgänge zu betreiben.

Einfaches Anschließen des CDA-16

Bowers & Wilkins CDA-16 Verteilerverstärker Custom Install Einbau Amp News Test Review Back Anschlüsse

Standardmäßig bietet der Bowers & Wilkins CDA-16 für jeden seiner 16 Kanäle 50 W an 8 Ohm und steigt auf 100 W an 4 Ohm. Wählt man den Brückenmodus, sind 200 W an 8 Ohm und hervorragende Kontrolle und Autorität unabhängig von den Installations-Anforderungen gewährleistet. Das Anschließen von Quellen ist einfach: Acht Stereo-Eingänge für analoge Line-Level-Verbindungen mit der Option, einen Satz von Eingängen als „globale“ Quelle zu verwenden, die an alle Ausgänge das gleiche Signal verteilt.

Beeindruckende Energieeffizienz

Der ultrakompakte Bowers & Wilkins CDA-16 Verstärker eignet sich für die Rack-Montage und verwendet moderne Class-D-Verstärkung, um maximale Leistung bei beeindruckender Energieeffizienz zu gewährleisten. Mit einer Höhe von nur 44,5 mm ist er bequem in HiFi-Anlagen und Installations-Rack-Systemen unterzubringen.

Technische Merkmale

  • 16 x 100 W an 4 Ohm in acht Stereozonen, oder 8 x 200 W an 8 Ohm in Brückenmodus.
  • Acht Cinch-Eingangspaare für jeweils eine Stereoquelle per Zone, Option für eine globale Quelle für alle Zonen.
  • Drei Betriebsarten – An, automatische Signalerkennung und 12 V Trigger.
  • Robuste, sichere Schutzschaltung gegen Überlast, Kurzschluss und Überhitzung.
  • Ultra-kompaktes 1U Rack-mount Design für einfache Installation und Betrieb.

Preis und Verfügbarkeit

Der CDA-16 ist ab sofort im Bowers & Wilkins Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Installations-Verstärkers beträgt 2.000 Euro.

Webseite: www.bowerswilkins.com/de-de

► Lesen Sie hier: Großer Ratgeber zum Thema Custom Installation

AUDIO TEST Magazin Ausgabe 2/21 2021 Februar Heft HiFi Kaufen Lautsprecher Vinyl Test

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 19. März 2021 überall am Kiosk oder ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen: ► www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo über die kommenden 4 Ausgaben (Mai, Juni, August, Oktober) abschließen: ► www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Bildquellen:

  • AUDIO TEST Magazin Ausgabe 03 2021: Auerbach Verlag
  • Bowers & Wilkins CDA-16 Front: Bild: © B&W Group Germany GmbH