Traurige Nachrichten für alle Fans von hochwertiger Audiotechnik – die Firma Audionet meldete Insolvenz an.

Der Endverstärker Heisenberg, der Vorverstärker Stern oder der Art G3 sorgen in der HiFi-Welt nicht nur für begeisterte Ohren, sondern auch neidische Blicke. Die „Maschinen“ klingen nämlich nicht nur verdammt gut, sie sind auch echte Hingucker. Das klare Industriedesign mit der edlen Note ist eh eine der Tugenden von Audionet, natürlich neben dem fantastischen Klang.

Doch mit diesen Tugenden geht es nun zu Ende. Wie unsere Redaktion auf den Mitteldeutschen HiFi-Tagen erfuhr, ist Audionet nämlich pleite. Ein Blick ins Netz bestätigt diese Nachricht. Auf der Webseite von Lüders & Partner GmbH ist der Gutachtenauftrag zur Bewertung des Anlagevermögens der Idektron Unternehmens- und Technologieberatung GMBH (Audionet) zu finden. Er stammt vom 27. Juli 2018. Die Lüders & Partner GmbH ist ein Beratungsunternehmen, das öffentlich bestellte und vereidigte Versteigerer und Schätzer von Maschinen und Industrieanlagen bereitstellt und das in der Regel im Zuge von Insolvenzverfahren.

Das Verbraucherschutzforum Berlin weist auf seiner Webseite darauf hin, dass der Insolvenzverwalter am 25.10.2018 für die Idektron Unternehmens- und Technologieberatung GmbH sogar die Masseunzulänglichkeit angezeigt hat. Das bedeutet, die Firma hat nicht genug Insolvenzmasse, um die Masseverbindlichkeiten zu erfüllen.

Die Website des Unternehmens www.audionet.de ist zur Zeit nicht erreichbar. Stattdessen öffnet sich ein Login-Fenster, was dafür spricht, dass der Betreiber die Firmen-Präsenz offline genommen hat.

Laut Insolvenz-Auskunftsportal insolnet.de wurde das Verfahren am 1.10.2018 eröffnet, Anmeldefrist ist der 8.1.2019, 1. Gläubigerversammlung war am 13.11.2018 und erster Prüfungstermin unter dem Aktenzeichen 36i IN 3619/18 am Amtsgericht Berlin-Charlottenburg ist der 5.3.2019.

Wie es mit der Marke Audionet und den High-End-Produkten weitergeht, was mit offenen Bestellungen, eventuellen Garantie-Ansprüchen oder Service und Wartung passiert, steht in den Sternen. Wir informieren Sie, wenn wir mehr erfahren.

Bildquellen:

  • Pleite Audionet: Bild: Thomas Kirsche (Verwendung Screenshot audionet.de)