Lust auf jede Menge Drums und Keyboardsound? They Owe Us veröffentlichen nach ihrem Debüt „Broken English & Sad Serenades“ ihr zweites Album „Kram“.

They Owe Us abseits des Mainstreams

„Kram“ ist ein Geflecht aus rohen Drums, frechen Keyboards und Klängen, die abseits des musikalischen Mainstreams nicht sofort für jeden zugänglich sind. They Owe Us haben in ihrem Schaffen glücklicherweise ein Level erreicht, das ihnen mehr künstlerische Freiheiten erlaubt.

„Dreams, hearts and instruments that broke from careless use, but miraculously got glued back together again – maybe with a few missing or misplaced pieces. That’s what gives me rush and inspiration.”

Zum Produktionszeitpunkt haben sich They Owe Us erneuert: Kristoffer Ragnstam -seit Jahrzehnten bekannt für seine DIY-Attitüde und versierten Produktionen – übernahm neben seiner besonderen Funktion als singender Drummer die Produzenten- und Komponistenrolle und Anders Rane jene des Co-Schreibers und Musikers. Neben Rane gehören auch bekannte Namen wie Timo Räisänen, Markus Hasselblom und Klas-Henrik Hörngren (Klabbes Bank, Ane Brun, Jenny Wilson) zur Riege der Co-Autoren, ebenso wie erfahrene MusikerInnen wie Axel Sjöberg (Graveyard), Jennifer Israelsson (Honeymoon Disease), Viktor Turegård (Franska Trion) und Joel Lundberg. Sie alle drücken dem Sound ihren Stempel auf.

Analoges Hörerlebnis

Produziert wurde das Album hauptsächlich live und analog. Dabei ist „Karm“ ganz und gar nicht perfekt. They Owe Us halten sich nicht an gewöhnliche Vorgaben oder Regeln, ganz nach dem Geschmack von Kristoffer Ragnstam. Die Band bewegt sich zwischen Punk, Americana und modernem Indipop. Dabei deckt ihr Stil ein breites Spektrum ab, ohne seine Identität zu verlieren. Im übrigen schlagen They Owe Us neben aller Kraftmeierei gelegentlich doch recht feine und kultivierte Töne an. Das macht die Titel zu einem überaus gefälligen Hörerlebnis. Für Fans und alle, die sich in die sich in die schwedische DIY-Welt  wagen möchten, sei „Kram“ wärmstens zu empfehlen.

Musik: They Owe Us - Kram
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.8Gesamtwertung

Bildquellen:

  • Pressefoto They Owe Us: Backseat