Jonne Taavitsainen und sein Threedom-Trio stehen hinter dem Jazzalbum „Leap of Faith“. Der Skandinavier ist bekannt für seine unkonventionellen Kompositionen. 

Unüberhörbar handelt es sich dabei um Nordic-Jazz á la E.S.T., Arild Andersen oder Jan Rohweg.

Jonne Taavitsainen ohne Konventionen

Diese Form des Jazz hat nur noch wenig mit der ursprünglich afroamerikanischen Musiktradition gemein. Auch Taavitsainen entfernt sich mit seinen beiden wichtigsten Bands, Lithium und Threedom, weit von den klassischen Formen des Formats. Das gilt ganz besonders für Threedom, deren Debüt-Album „Leap of Faith“ fast meditativen Charakter hat. 

Gute Zusammensetzung

Preis: EUR 10,72
Erst nach einiger Zeit legt die Platte ihr ganzes Spektrum frei. Dann hört man neben den weichen Akkorden einen Hauch von Blues mit kosmischen Elementen. Joel Parvamo spielt die Gitarre, den Rhythmus bestimmen Taavitsainen (Schlagzeug) und Joonas Tuuri (Bass). Von zentraler Bedeutung für den Threedom-Sound ist die enge Verzahnung von Rhythmus und Gitarre.

Ein interessantes Detail ist die genaue Auflistung der Beiträge jedes Künstlers in genauen Prozentangaben, ein absolutes Novum. So teilt sich „Moment 4“ wie folgt auf: Joel Parvamo 29.33%, Jonne Taavitsainen 29.33% und Joonas Tuuri 29.33%. An anderer Stelle tauchen auch 100%ige Kompositionen von Parvamo und Taavitsainen auf. Mit Pedanterie soll das nichts zu tun haben. Vielmehr veranschaulichen die Künstler damit, wie verschiebende Konstellationen und Übergänge fließend ineinander übergehen. „Leap of Faith“ ist also auch nachweislich ein abwechslungsreich aufeinander abgestimmtes Album.

Für besondere Momente

Musik für leise Momente, die ihre virtuose und feine Akustik mit entsprechender Technik voll entfaltet. Ein Genuss zum Beispiel mit dem Audeze EL-8 Titanium, jenem aktuellen Kopfhörer aus Kalifonien, den wir bereits im Test hatten. Der Magnetostat holt auch die letzten Feinheiten aus „Leap of Faith“ und beeindruckt mit seinem gut konturierten Bass. So wird das Album zum echten Ohrenschmaus. Erschienen ist es in Deutschland bei ozellamusic, einem Label – besonders für Jazz-Musik.

Musik: Leap of Faith - Jonne Taavitsainen und sein Threedom-Trio
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.8Gesamtwertung

Bildquellen:

  • Jonne Taavitsainen_01_ by Sami Sirniö: Bild: Pressefoto Jonne Taavitsainen by Sami Sirniö