Der Musiker und Produzent Max Braun präsentiert via Marzipan Records sein Solo-Debütalbum Till Morning Comes. In den neun facettenreich arrangierten Songs widmet sich der in Berlin ansässige Singer-Songwriter voll und ganz einem Zustand, den wir alle nur zu gut kennen: der Schwelle zwischen Wirklichkeit und Traum, dem Einschlafen.

Die erste Single „Swooning and Swaying“ deutete bereits einige Facetten dieses Zustands an. Hört man alle neun Songs des Albums, erschließt sich das Konzept von Max Braun und seine Vision geht auf. Dabei vermengt sich pastoraler Folk mit Elementen des Krautrock, des Minimalismus und der Avantgarde, verliert aber niemals an Wärme. Ein motorischer Puls verwandelt die Musik und lässt sie ins Unwirkliche gleiten: Der Traum beginnt.

Max Braun – mit ruhiger Stimme begleitet

Max Braun - Till Morning Comes

Jeder Song auf Till Morning Comes schickt uns auf eine andere Reise und verpackt das Bild des Schwebens zwischen Wachzustand und Traum in einem eigenständigen Arrangement. Max Braun spielt Gitarren, Synthesizer, Mellotron, ein Glockenspiel und das Solina String Ensemble. Der gebürtige Baden-Württemberger singt mit ruhiger Stimme zu offenen Gitarrenstimmungen und über die rhythmischen Muster, die Fabian Wendt am Bass und Matteo Scrimali am Schlagzeug und Rhythmusmaschine auslegen. Jo Ambros‘ Gitarre kreist in langen instrumentalen Passagen über dieses Fundament, erkundet neue Räume und Farben.

Für den Augenblick

Das Debüt entstand aus einer offenen, experimentell angelegten Situation heraus. Max Braun komponierte seine Musik im Spätsommer 2021, fertigte Demoaufnahmen an, die zur Grundlage der Zusammenarbeit mit seinen Begleitmusiker:innen wurden: „Mir war es wichtig, dass wir spontanen Impulsen folgen und die Musiker sich auf die Stimmungen der Songs mit ihrem Spiel ganz individuell einlassen konnten. So entstanden Arrangements, die mich oft selbst überraschten.“ Die von Max BraunLaura Braun und der Musikerin Nadja Höhfeld (Carolina Lee) verfassten Texte werden zum poetischen Kern der Songs. Sie erzählen vom langen Wachen, von den Gedanken, die sich einstellen, ehe der Schlaf kommt. In diesen erlebt ein Mensch seine persönlichstenintimsten Augenblicke: Hier ist er am verwundbarsten, trifft auf Schmerz und Hoffnung. Die Songs auf Till Morning Comes spiegeln auch solch dunkle Momente – und heben sie auf, in der Aura starker Geborgenheit, die diese Musik umhüllt.

Click here to display content from YouTube.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Musik: Max Braun - Till Morning Comes
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.7Gesamtwertung

Bildquellen:

  • Pressefoto Max Braun: Popup Records