Mit dem neuen Chant BT mini und seinem großem Bruder dem Chant BT sehen wir nun die „bright side of life“ überall und jederzeit. Groovy sehen die beiden aus – und sollen stilvoll das ausgefallene Sortiment von House of Marley erweitern.

Sofort fällt das coole nachhaltige Design der portable Bluetooth-Speakers auf. Gefertigt aus dem patentierten Rewind-Gewebe, Baumwoll- und Leinenstoffen, recycelten Metallen, Bambus und FSC-zertifiziertem Holz sprechen die Blauzahn-Lautsprecher nicht nur eingefleischte Reggae-Fans, sondern auch coole Klassik-Hörer oder peppige Pop-Granaten an. Nebenbei sorgen sie auch noch für ein gutes Gewissen, denn bei jedem Einkauf unterstützt man die „1Love“ Wohltätigkeitsorganisation der Familie Bob Marleys, die sich für die Jugend, den Umweltschutz und den Frieden einsetzt. Und wie siehts innen aus? Technisch haben beide Speaker auch einiges drauf. Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku hält beim Chant BT Mini etwa sechs und beim großen Bruder dem Chant BT sogar ganze acht Stunden. Die Aufladezeit beträgt jeweils drei Stunden. Für eine Jamming-Session am Pool ist also mehr als genug Zeit. Mit Musik gefüttert werden die Chants über Bluetooth 4.1 oder können Dank eines 3,5-Millimeter-AUX-Anschlusses mit Computer, Tablet oder Smartphone verbunden werden. Beides funktioniert problemlos, man betätigt einmalig den Bluetooth-Schalter oberhalb des Einschaltknopfes, um den Pairing-Modus auszulösen und sucht mit dem Bluetooth-Gerät nach dem Speaker. Sobald dieser in der Verbindungsliste als Chant BT Mini oder Chant BT erscheint, muss er nur noch angeklickt werden und das blinkende blaue Licht am Chant wird solide. Trennt man die Verbindung wieder, wechselt die Farbe des Lichtes auf Rot.

Die Anschlüsse findet man beim Chant BT schnell. Beim Chant BT Mini verstecken sich beide hinter einer Kunststoffblende

Die Anschlüsse findet man beim Chant BT schnell. Beim Chant BT Mini verstecken sich beide hinter einer Kunststoffblende

Alles easy

Genauso komplikationslos verhält sich die weitere Bedienung des Geräts. Sowohl auf dem Chant BT, als auch dem Chant BT Mini befinden sich Lautstärkeregler, ein Schalter für die Bluetooth-Verbindung, sowie der Ein- und Aus-Schalter mittig an der Vorderseite über dem House of Marley-Logo. Der Chant BT Mini besitzt ein kleines Mikrofon-Löchlein über das man theoretisch auch telefonieren kann. Anders verhält es sich beim Chant BT, der ein größeres Mikrofon an der unteren Seite aufweist. Angenommen werden können die Anrufe über den Play- und Pause Button, auch bekannt als Ein- und Aus-Schalter. Dabei erweist sich auch die Tonqualität auf beiden Seiten des Anrufes als klar und deutlich.

Gibt’s was auf die Ohren?

Aber nun zum wirklich spannenden Teil. Frei nach dem Motto „Musik verbindet“ wurde der Chant BT Mini mit Hilfe des dazugehörigen Karabiners an die Jeans geschnallt und losgeradelt. Spritzfest ist das kleine Teil nämlich auch und so machte ihm der leichte November-Niesel nicht zu schaffen. Der tassengroße Speaker befand sich dabei immer in einem 15 Meter Radius zum Bluetooth Handy und heizte uns ordentlich ein. Klar, bei einem so kleinen Klangkörper kann man keine Soundexplosionen erwarten und das schon gar nicht draußen, doch beeindruckend sind diese kleinen Würfel schon. Schwieriger wird es beim Chant BT, der dann doch die Ausmaße einer kleinen Teekanne annimmt. Es geht zwar erstaunlich gut, dennoch würde ich zum Spazierfahren dann eher doch seinen kleinen Bruder empfehlen. Man sollte sich auch nicht zu weit vom Speaker entfernen, denn sonst entweicht der Sound nach oben in den blauen Himmel. Besonders überraschend ist die Lautstärke, welche beide Chants Indoors erreichen können. Trotz eines relativ kleinen 52-mm-Treibers füllte sogar der Chant BT Mini für einen Bluetooth-Speaker fast ohne Probleme ein dreißig Quadratmeter großes, vier Meter hohes Zimmer mit Adeles „Hello“. Grund für diesen Klang im Wohnzimmer ist wahrscheinlich der eingebaute 4-Watt-Verstärker. Zwar wackeln die Wände vom Bass noch nicht, aber bei 280 Gramm Gesamtgewicht und Tassengröße (Chant BT Mini) ist das auch nicht zu erwarten. Trotzdem sollte man sich auf circa 60 Prozent der Maximallautstärke beschränken, denn mit steigendem Geräuschpegel, sinkt die akkurate Wiedergabe der Klänge. Es kann sonst, wie auch bei vielen vergleichbaren Objekten, zum Verschlucken kleiner Musik- Nuancen kommen, sowie zu leichtem blechernden Klang in den Höhen. Daher sollte man den Lautstärkepegel möglichst nicht ganz ausreizen.

Durch die Verarbeitung der recycelten Stoffe und des nachhaltig angebauten Bambus’ sind die Speaker etwas ganz Besonderes

Durch die Verarbeitung der recycelten Stoffe und des nachhaltig angebauten Bambus’ sind die Speaker etwas ganz Besonderes

Let’s dance!

Doch nun zum eigentlichen Klangtest. „One Love“ von Bob Marley wird wie vom Hersteller versprochen sehr klar und groovy wiedergegeben. Perfekt für einen gemütlichen Abend am See, bei dem trotzdem nicht auf guten Klang verzichtet werden soll. Trotz der Größe der Lautsprecher wird der Bass sehr rund und angenehm wiedergegeben. Wie bereits erwähnt, die Wände wackeln gewiss nicht, aber dem Hörvergnügen tut dies keinen Abbruch. Weiter begeistern beide Geräte mit Klarheit in den Höhen. „Der Hölle Nacht kocht in meinem Herzen“, die für ihre gesanglichen Schwierigkeiten und extremen Höhen bekannte Arie der Königin der Nacht aus Mozarts „Zauberflöte“ bereitete den kleinen Jamaikanern keine großartigen Schwierigkeiten. Alle Töne kamen klar beim Hörer an und es entstand kein Klanggebräu. Dem geneigten Hörer werden kleine Schwierigkeiten in den Mitten oder der Resonanz auffallen. Denn so ein kleiner Klangkörper mit einem relativ kleinen Treiber kann eine Opernarie der Superlative natürlich nicht gänzlich zu voller Zufriedenheit bieten. Trotz dieser kleinen Abstriche wurde auch das „Allegro con fuoco“ aus der „Sinfonie Nr. 9 e-moll, op.95 – Aus der Neuen Welt“ von Antonin Dvorak „mit Feuer“ dargebracht. Überzeugend wird auch das Genre Rock vom Chant wiedergegen. Mit Bon Jovis „It’s my Life“ und „Thunderstruck“ von AC/DC verwandelte der Chant BT Mini das Wohnzimmer in unser persönliches Rockkonzert. Es beeindruckt, dass ein Bluetooth-Speaker dieser Größe es schafft, die Energie und Lebendigkeit der Musik zu vermitteln und auf den Hörer zu übertragen.

Der Karabinerhaken ist stabil befestigt und vernäht

Der Karabinerhaken ist stabil befestigt und vernäht

Fazit

The House of Marley hat es sich als Ziel gesetzt, mit seinen Geräten Frieden, Glück und Energie zu verbreiten und dieser Plan geht voll auf! Mit dem Chant BT kommt Freude auf. Besonders bei Raggae oder Dancehall-Tracks wie „Watch Out For This“ von Major Lazer wird der Hörer einfach mitgerissen und tanzt wild drauflos. Den Linksfüßern unter den Tänzern raten wir deswegen sich nicht zu nahe an den Chant heranzuwagen, denn das Tanzfieber steckt an. Beide Chant BT Speaker sind für den Freizeit-Hörer absolut zu empfehlen und der günstige Preis zaubert schon an der Kasse ein glückliches Lächeln ins Gesicht. Die exzellente Verarbeitung, sowie die Nachhaltigkeit der Materialien ist einzigartig. Um es in Bob Marleys Worten zu sagen: „Get Up, Stand Up“ – and start „Jammin!“

Chant BT und Chant BT mini: Two Speakers, One Love
Wiedergabequalität67%
Ausstattung/ Verarbeitung85%
Benutzerfreundlichkeit88%
Preis/Leistung85%
81%Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*