B&O PLAY macht es einfach, sich neu zu verlieben. Ein neuer kabelloser Kopfhörer von B&O kommt im zeitgemäßen Design, für das der Däne Jakob Wagner verantwortlich ist. Der Over-Ear-Kopfhörer verbindet Technik und Material in einer edlen Symbiose: Lammleder, geflochtenes Gewebe und Aluminium. Ein Design zum dahin schmelzen, minimalistisch und funktional. Ganz im Stile von B&O. Natürlichkeit als Kontrapunkt zur hochwertigen Technik. Der Beoplay H4 ist in der Farbe Charcoal Grey erhältlich und kostet 299 Euro (UVP).

„Der Beoplay H4 startete als aufregende Idee für einen neuen, dynamischen Archetyp, der uns die Möglichkeit eröffnet, unseren branchenführenden Sound sowie unsere Handwerkskunst und Designsprache einer deutlich breiteren Zielgruppe zu präsentieren“, sagt Jens Jermiin, Global Head of Marketing bei B&O PLAY. „Musik ist eine Kunstform, die den auditiven Raum erschließt. Ihre Aufgabe ist es, Emotionen anzuregen und Gefühle hervorzurufen. Im digitalen Zeitalter, in dem HiFi-Musikhören durch Smartphone-Kopfhörer ersetzt wurde, vergisst man schnell, wie unmittelbar und wunderschön ein Klavier klingt, wie der Sound einer Percussion verzaubert oder wie voll und durchdringend ein Bass klingen kann. Für diejenigen, die diese Erfahrung wieder einmal machen möchten, ist der Beoplay H4 ein schönes und zugleich kraftvolles Designstück, das dafür sorgt, dass wir uns wieder von Neuem in die Musik verlieben.“

Minimalistisches Design

Beoplay H4Der Beoplay H4 reiht sich nahtlos in die Design-Tradition von B&O PLAY ein. Und doch stellt er einen neuen Archetyp im Programm von B&O dar. Klare Linien, ein minimalistischer Ansatz und die Ausrichtung auf das Wesentliche sorgen beim Beoplay H4 dafür, dass er ein eigenständiges Produkt darstellt. Ein durchdachtes Design mit nur wenigen visuellen Elementen sorgt für ein elegantes Aussehen. Hochwertige Materialien, wie weiches Lammleder, Aluminium und geflochtenes Gewebe reichen dem Beoplay H4 für ein natürliches Erscheinungsbild. Der Beoplay H4 wird mit Ohrpolstern aus weichem Lammleder und einem Kopfband aus dem gleichen Material gefertigt. Die Innenseite der Ohrpolster ist aus einem speziellen Rückstellschaum, der sich der Form des Ohrs für einen engen, aber dennoch bequemen Sitz individuell anpasst.

Zusätzlich sorgt der Rückstellschaum für die passive Geräuschunterdrückung von außen und keine Musikbelästigung der Umgebung. Die äußeren Scheiben des Ohrteils sind aus geprägtem, poliertem und eloxiertem Aluminium. Das Logo kommt per Laser mit passender Farbe auf die Scheibe. Das verbindende Kabel zwischen den beiden Kopfhörerteilen ist mit geflochtenem Gewebe umhüllt. Es ist zwischen dem Schieberegler und dem Kopfband teilweise sichtbar, um so einen einzelnen Design-Aspekt optisch zu betonen. Die Schieberegler bestehen aus rostfreiem Aluminium, sind mit PVD (Physical Vapour Deposition) beschichtet und haarfein gebürstet, was ihnen einen schlanken und eleganten, aber dennoch robusten Ausdruck verleiht.

Einfache Benutzeroberfläche

Der Beoplay H4 kommt ebenfalls mit einer schlichten Benutzeroberfläche daher. Drei Knöpfe, eine Micro USB-Verbindung und eine 3,5 Millimeter-Buchse, was braucht man mehr? Diese fügen sich nahtlos in das ebenso robuste wie glatte Material ein. Über den zentralen Knopf können Anrufe angenommen und wieder beendet sowie die Musik gestartet und gestoppt werden. Über die Knöpfe darüber und darunter wird die Lautstärke geregelt, Titel können außerdem vor und zurück geschaltet werden. Sind der untere und obere Knopf gleichzeitig gedrückt, wird der Kopfhörer mit Bluetooth verbunden. Der Beoplay H4 bietet bis zu 19 Stunden Akkulaufzeit bei einer Ladedauer von lediglich 2,5 Stunden. Wenn die Akkuleistung nachlässt, kann die Musik weiterhin über das beiliegende Minibuchsen-Kabel gehört werden.

Der Beoplay H4 ist mit der Beoplay App für Android, iPhone und Apple Watch kompatibel. Der Nutzer hat somit eine große Auswahl an Möglichkeiten, seine Musik zu genießen:

  • Eine Vielzahl an Sound-Profilen: Bang & Olufsen Klang-Ingenieure haben mehrere Klang-Profile speziell für den Beoplay H4 kreiert: Commute, Clear, Workout und Podcast.
    Zahlreiche Klangeinstellungen: Der Hörer kann die Tonalität und die Klangstufen selbst mit der intuitiven B&O PLAY ToneTouch App einstellen. Die Nutzeroberfläche führt den Träger des Kopfhörers durch verschiedene Klangeinstellungen und lässt ihn diejenige finden, die am besten auf die jeweilige Situation passt. Einmal eingerichtet, speichert der Beoplay H4 die  Einstellung auf dem Produkt selbst – solange, bis der Nutzer sie wieder ändert.
  • Kontrolle über den Akkustand: Verbunden mit der Beoplay App, lässt sich der Akkustand des Kopfhörers leicht beobachten.
  • Steuerung des Kopfhörers über die Beoplay App: Der Nutzer kann seine Musik steuern (Start, Pause, Vor und Zurück) oder die Kopfhörer personalisieren, indem er ihnen über die App eine bestimmte Farbe sowie einen Namen zuweist.
  • Automatische Software-Updates: Ist der Beoplay H4 mit der Beoplay App verbunden, laden Software-Updates automatisch.Preis und Verfügbarkeit

Der Beoplay H4 ist in der Farbe Charcoal Grey erhältlich und kostet 299 Euro (UVP). Im Lieferumfang sind ein Lade- sowie ein Audiokabel enthalten. Der Kopfhörer ist ab 9. Februar in Bang & Olufsen Fachgeschäften, über www.beoplay.com/h4 sowie bei ausgewählten Fachhändlern verfügbar.

Über den Autor

Peter Lieb

Mal rational, dann emotional. Oberflächlich für die Normalität, tiefgründig beim Besonderen. Begeisterungsfähig für die schönen Dinge des Lebens. Genusssüchtig nach den glücklichen Momenten. Naturverbunden und doch Technik verliebt. Wissbegierig und vielseitig interessiert. Immer geschäftig, Pausen sind die Ruhe vor dem Sturm. Musik begeistert und Harmonie versessen. Ein ganz normaler Mensch eben.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*