Es brechen goldene Zeiten an für Freunde des schwarzen Vinyl. Opera Audio Consonance schickt seinen edlen Plattenspieler AIR-1 ins Rennen um den besten Plattenspieler und das edelste Design. Einen gewichtigen Anteil daran hat der LT-1S Tonarm aus dem Hause Opera. Zu bestaunen gab es das gute Stück bereits auf der HIGH END 2017. Dort präsentierte der deutsche Vertrieb erstmalig den neuen Opera Plattenspieler AIR-1. Vielleicht ist es gerade der besondere Aufbau, der nicht nur technisch, sondern auch optisch voll überzeugt.

Opera PlattenspielerBesondere Sorgfalt wurde voll und ganz den technischen Spezifikationen des Tonarmes gewidmet. Der bereits 2016 auf der HIGH END präsentierte LT-1 Tangential Tonarm wurde nochmals modifiziert und findet als LT-1S im neuen Plattenspieler Verwendung. Der AIR-1 ist im Gegensatz zu den bisherigen Schallplattenspielern ausschließlich in Verbindung mit dem LT-1S einsetzbar.

Der massive Aufbau aus zwei massiven goldenen (wahlweise auch schwarzen) Aluminium-Ebenen verleiht der Konstruktion eine extreme Steifigkeit und damit genau dir richtige Plattform für den leichtgängigen Tonarm LT-1S. Zwischen den beiden Aluminiumplatten liegt eine neu entwickelte Gummischicht und sorgt für eine hervorragende Entkopplung und Lagerung.

Der Opera Plattenspieler AIR-1 steht auf drei Standfüßen, die sich im Handumdrehen ausrichten lassen. Der LT-1S Tonarm ist bereits vormontiert und ermöglicht es, dass bereits nach wenigen Handgriffen der Schallplattenspieler voll einsatzbereit ist. Es werden nur noch das Wunschsystem eingesetzt und die Einstellung des Gegengewichtes muss vorgenommen werden. Dann kann der AIR-1 mit der externen Luftversorgung verbunden werden und an eine Phono-Vorstufe angeschlossen werden.

Die Höhenkorrektur wird beim Abspielen der ersten Vinylscheibe mithilfe der großen Einstellschraube eingestellt. Die Geschwindigkeit kann per Umschalter verändert und getrennt
voneinander justiert werden. Die Steuerungseinheit hierzu wird bereits seit 2016 bei der Walküre mk2 eingesetzt und kommt bei AIR-1 in leicht modifizierter Form zum Einsatz. Der Antrieb des
Plattentellers läuft über einen kleinen unsichtbaren Subteller und erfolgt über den Opera bekannten Silikonfaden. Die Stromzufuhr erfolgt über ein externes 12V DC Netzteil, welches
sauberen und gleichbleibenden Stromfluss ermöglicht.

Ein weiteres Meisterwerk aus dem Hause Opera, welches Design, Haptik und höchstes technisches Know-How verbindet.

Der Opera Consonance AIR-1 inkl. LT-1S ist ab sofort zum Preis von 7.498,- Euro (UVP) erhältlich.

Weitere Informationen und Bezugsmöglichkeiten unter: http://www.opera-online.de

Über Opera Consonance

Opera Audio Consonance wurde 1994 in Beijing von Shi Hui Liu gegründet. Der studierte Ingenieur entwickelte seinen ersten Röhrenverstärker um persönliche Klangideale zu verwirklichen. Es folgten erste Verkäufe, die den Grundstein für einen rasanten Aufstieg der Marke Opera Consonance legten. Als einer der größten Hersteller und Entwickler von High-End Audio in China wird Opera Consonance inzwischen in über 30 Ländern erfolgreich verkauft. Der Name ist Tradition, Liu ist ein großer Liebhaber der europäischen Oper und enthusiastischer Sammler von klassischen HiFi-Komponenten.

Über den Autor

Peter Lieb

Mal rational, dann emotional. Oberflächlich für die Normalität, tiefgründig beim Besonderen. Begeisterungsfähig für die schönen Dinge des Lebens. Genusssüchtig nach den glücklichen Momenten. Naturverbunden und doch Technik verliebt. Wissbegierig und vielseitig interessiert. Immer geschäftig, Pausen sind die Ruhe vor dem Sturm. Musik begeistert und Harmonie versessen. Ein ganz normaler Mensch eben.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*