Der kanadische Spezialist für kabellose HiFi-Komponenten Bluesound präsentiert die neue Generation seiner Musikstreamer Node und Powernode. Die kompakten, technisch rundum modernisierten Streaming-Clients warten mit schnelleren Prozessoren, verbesserem Bedienungskomfort und universellen Anschlussmöglichkeiten auf.

Während der Bluesound Node jede konventionelle Stereoanlage um die Möglichkeit erweitert, zahlreiche Online-Streamingdienste und Internet-Radiosender sowie eigene digitale Musiksammlungen wiedergeben zu können, ist der Bluesound Powernode ein autarker Streaming-Vollverstärker, der mit seinen integrierten 2 x 80 Watt Endstufen nahezu jeden handelsüblichen Lautsprecher ansteuern kann.

Technisch modernisiert

Beide Geräte sind zwar optisch kaum von den vorherigen Modellen zu unterscheiden, wurden aber technisch rundum modernisiert. Ein Hochleistungs-Quadcore-Prozessor ermöglicht dem neuen, per LAN oder WLAN ins heimische Netzwerk eingebundene BluOS Streaming-Modul jetzt eine über achtmal höhere Rechenleistung und eine viermal schnellere Speichergeschwindigkeit.

Dazu verfügen beide Streamer über ein verbessertes Dualband-WLAN-Modul, und für Musikstreaming vom Smartphone oder Tablet steht eine hochauflösende Bluetooth aptX HD-Funkverbindung bereit, über die sich bei Bedarf auch zugleich ein Bluetooth-Kopfhörer oder -Lautsprecher ansteuern lässt.

Apple-Nutzer können die Bluesound Geräte per AirPlay 2 in ihr Netzwerk integrieren und der extrem leistungsfähige High End-D/A-Wandler ermöglicht sogar das Dekodieren und Streamen von MQA-Dateien, deren Audiodaten Musik in hochauflösender Studioqualität enthalten können.

Analoge und digitale Eingänge sowie HDMI

Zudem verfügen beide ab Juni 2021 lieferbaren Bluesound Musikstreamer über analoge und digitale Eingänge zum Anschluss vorhandener Audioquellen sowie – dank HDMI eARC – eines Fernsehgeräts. Damit nicht genug: Sind über die für iOS, Android, Windows und macOS verfügbare BluOS App mehrere Bluesound Lautsprecher verbunden, verfügt man über ein intuitiv bedienbares Multiroom-Musiksystem, mit dem sich alle Räume und Bereiche einer Wohnung oder eines Hauses beschallen lassen.

Und wer eines der von BluOS unterstützten Smart-Home-Syteme sein Eigen nennt, kann sein Bluesound Audionetzwerk auch hier integrieren.

Technische Daten

Preise und Verfügbarkeit

Beide Musikstreamer sind ab Juni verfügbar. Der Bluesound Node wird laut UVP 540 Euro kosten und der Powernode 899 Euro.

Weitere Informationen: www.bluesound-deutschland.de

► Lesen Sie hier: Bluesound: Pulse Soundbar+ mit BluOS und Dolby Atmos

AUDIO TEST Magazin Ausgabe 0421 2021 Mai Subwoofer Test Sonos Review Magazin

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 14. Mai 2021 überall am Kiosk oder ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen: ► www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo über die kommenden 4 Ausgaben (Juni, August, Oktober, November) abschließen: ► www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Bildquellen:

  • Technische-Daten-NODE-und-POWERNODE: Bluesound
  • AUDIO TEST Magazin Ausgabe 0421 2021 Mai: Auerbach Verlag
  • bluesound_node_powernode: Bluesound