Der Sprachassistent von Amazon "Alexa" kann schon seit einiger Zeit mit Streaming-Diensten wie Amazon Music, Spotify oder TuneIn kommunizieren. Wer allerdings auf Deezer setzt, konnte bisher nicht die bequeme Sprachsteuerung über Echo und Co. nutzen. Das ändert sich.

Wie Deezer gestern bekannt gab, wird der Streaming-Service nun auch vom Cloud-basierten Sprachdienst Amazon Alexa unterstützt. So können in den USA, Großbritannien, Deutschland, Kanada, Irland, Australien und Neuseeland Sprachbefehle genutzt werden, um den Musikservice zu steuern.

Der Deezer Skill für Alexa lässt sich mit jedem kostenpflichtigen Angebot von Deezer nutzen, dazu zählen Premium+, Family oder HiFi. Die kostenlose Version wird leider nicht unterstützt.

Mit Alexa verknüpfen

Um Alexa mit Deezer zu verbinden, wird ganz einfach in die Einstellungen gegangen. Unter dem Punkt Music & Media lässt sich Deezer auswählen und anschließend aktivieren. Danach gelangt der Nutzer auf eine Login-Seite, auf der er seine bei Deezer genutzte E-Mail-Adresse und sein Passwort eingibt. Nach dem Klick auf Anmelden ist Deezer mit Alexa verknüpft.

Wer Deezer als Standardmusikdienst festlegen will, der kann das ebenfalls unter Einstellungen und dort unter dem Punkt „Choose default music services“ vornehmen.

Auch endloser persönlicher Soundtrack möglich

Neben den üblichen Befehlen für Wiedergabe, Pause oder Musiksuche, kann auch der „endlose persönliche Soundtrack“ direkt über die Alexa-Sprachbefehle aufgerufen werden. Praktisch, wenn einfach Musik im Hintergrund laufen soll.

Steuerung über Echo und Co.

Um Deezer per Sprache bedienen zu können, ist ein smarter Lautsprecher mit Alexa an Bord erforderlich. Unter klanglicher Hinsicht können wir von likehifi den Sonos One oder den Onkyo Smartspeaker P3 empfehlen.

 

Bildquellen:

  • IMG_5431: Bild: Auerbach Verlag