Apple betreibt seine Programmiersprache Swift jetzt als Open Source. Bei einer Open-Source-Sprache kann die Gemeinschaft der Entwickler — von App-Entwicklern über Bildungseinrichtungen bis hin zu Unternehmen — zu neuen Funktionen und Optimierungen von Swift beitragen und dabei helfen, Swift auf neue Computerplattformen zu bringen.

Swift wurde 2014 eingeführt und ist die am schnellsten wachsende Programmiersprache der Geschichte. Sie kombiniert die Leistung und Effizienz der kompilierten Sprachen mit der Einfachheit und Interaktivität gängiger Skriptsprachen. Apple hat außerdem die Website Swift.org eingeführt, die detaillierte Informationen über Swift als Open Source bereitstellt, einschließlich technischer Dokumentationen, Community-Ressourcen und Links zum Herunterladen des Swift-Quellcodes,.

Inspiration fürs Programmieren

„Indem wir Swift als Open Source anbieten, kann die gesamte Entwicklergemeinde zur Programmiersprache beitragen und dabei helfen diese auf noch mehr Plattformen zu bringen“, sagt Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple. „Die Leistung und Benutzerfreundlichkeit von Swift wird eine neue Generation dazu inspirieren, mit dem Programmieren zu beginnen. Mit der heutigen Ankündigung werden sie in der Lage sein ihre Ideen überall einzubringen, von mobilen Geräten bis hin zur Cloud.“

Swift ist eine leistungsstarke und intuitive Programmiersprache, die Entwicklern hilft, innovative Software zu entwickeln. Swift ist leicht zu lernen und zu verwenden, selbst wenn man vorher noch nie programmiert hat. Ausgelegt auf Sicherheit, beseitigt Swift auch ganze Kategorien häufiger Programmierfehler.

Die Einführung von Swift als Open Source wird für Apple als iPod-Anbieter, iTunes-Betreiber sowie führender Hardwarelieferant die Softwareentwicklung nachhaltig beeinflussen.

Über den Autor

Hartmut Freund

Hartmut Freund ist Journalist und Musik-Liebhaber mit Leidenschaft: Er publiziert als freier Autor und Journalist, sammelte unter anderem in der Musikbranche fundierte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit. Hauptsächlich ist Hartmut Freund als Berater für PR, Marketing und Unternehmenskommunikation tätig.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*