„Classic“ ist hier nämlich lediglich der audiophile und diskrete Aufbau mit Class-AB-Verstärkung und einer hochwertigen Röhren-Vorstufe. Dabei setzt der in Frankreich ansässige Hersteller Advance Paris auf einen sehr groß dimensionierten Ringkerntransformator, insgesamt vier hochkapazitive 6800 µF-Kondensatoren sowie zwei streng selektierte Doppel-Triodenröhren.

Dem zeitgenössischen Anspruch wird man beim Advance Paris A10 Classic Vollverstärker neben dem integrierten USB-B-Slot auch mit zwei HDMI-Schnittstellen gerecht. Ein Anschluss unterstützt dabei den Audio Return Channel, so dass man komfortabel und mit nur einem HDMI-Kabel ein TV- Gerät anschließen und dessen Audiosignal über den A10 Classic wiedergeben kann.

Für hohe Anforderungen gerüstet

Die ECC81/12AT7 Röhren-Vorstufe geht Hand in Hand mit dem Class AB-Verstärker der Advance Paris-Komponente, der 2x 190 Watt an 4 Ohm zu leisten vermag. Dieser arbeitet in Push-Pull-Anordnung als Gegentaktverstärker und ist selbst für hohe Leistungsanforderungen bei geringster Verzerrung perfekt gerüstet.

Advance Paris A10 Classic Vollverstärker Stereo HiFi Amp News Test Review

Hochwertiger Chip für D/A-Wandlung

Die D/A-Wandlung übernimmt der hochwertige und bewährte AK4490 Chip. An den drei optischen Eingängen werden Signale mit bis zu 96 kHz/24-Bit verarbeitet, am koaxialen Eingang bis zu 192 kHz/24-Bit. Via USB können von einem PC oder Mac auch PCM-Signale mit bis zu 384 kHz/32-Bit zugespielt werden, außerdem DSD 2.8 MHz, DSD 5.6 MHz und DSD 11.2 MHz.

Advance Paris A10 Classic Verstärker überzeugt mit Anschluss-Vielfalt

Zusätzlich stehen ein USB-A-Slot sowie sechs analoge Cinch-Eingänge zur Verfügung, der dedizierte Phono-Eingang unterstützt MM-Tonabnehmer. Außerdem sind XLR-Eingänge an Bord und der direkte Anschluss der optional erhältlichen Wireless-/Bluetooth-Module XFTB01 und XFTB02 ist problemlos möglich. Eine Auto Standby-Funktion, hochwertig vergoldete und gekapselte Lautsprecher- Terminals sowie zwei Subwoofer-Ausgänge bzw. Pre-Outs runden die Ausstattung und flexible Anschluss-Sektion des A10 Classic ab.

Auch optisch ein Genuss

Optisch fügt sich der Advance Paris A10 Classic Stereovollverstärker mit schwarzer Hochglanz-Front, silbernen Bedienelementen mit weißer LED-Beleuchtung und einem Punktmatrix-Display nahtlos ins Familien-Design von Advance Paris ein und präsentiert die Doppeltriodenröhren mittig zwischen den blau beleuchteten VU-Metern der zwei Kanäle.

Der Advance Paris A10 Classic wird ab Ende November für 1.490.- Euro im Fachhandel erhältlich sein. Vertrieben wird das Produkt in Deutschland von Quadral aus Hannover.

Webseite: www.advance-paris.de

► Lesen Sie hier unseren Test vom Advance Paris X-i1100 Vollverstärker

AUDIO TEST Magazin Ausgabe 8/20 Heft HiFi Kaufen Plattenspieler Vinyl Test

+++ Aufgepasst: Großes Plattenspieler-Spezial in der neuen AUDIO TEST Ausgabe! Ab 6. November überall am Kiosk oder ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen: ► www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo über die kommenden 4 Ausgaben (Dez., Feb., März, Mai) abschließen: ► www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Bildquellen:

  • AUDIO TEST Ausgabe 8/20: Auerbach Verlag
  • Advance Paris A10 Classic Vollverstärker: Bild: © quadral GmbH & Co. KG