Mit dem Model M1 und dem Model M2 kündigt der neue Lautsprecherhersteller GGNTKT („Gegentakt“) aus dem Süden Nordrhein-Westfalens die Einführung zwei neuer Aktivlautsprecher an. Ihre Premiere feiern die Gegentakter auf den Westdeutschen HiFi-Tagen in Bonn.

Beide GGNTKT Modelle sind ideal für professionelle und private Anwendungen, die hohe Wiedergabeneutralität und Schallleistung in kompaktem Formfaktor erfordern – von mittleren bis großen Setups in Musikproduktionsstudios, hochwertigen Heimkinos oder privaten Wohnräumen.

Die beiden GGNTKT Modelle

GGNTKT Model M1ist ein kompakter 2,5-Wege Monitor für kurze bis mittlere Hördistanzen und verfügt über insgesamt drei 170 mm langhubige und verzerrungsarme Konustreiber. Model M2 von GGNTKT ist als größeres Schwestermodell ebenfalls ein 2,5-Wege Monitor und eignet sich mit seinen beiden 265 mm Konustreibern für mittlere bis größere Hördistanzen.

Breite Gehäuse mit geringer Bautiefe lassen beide Aktivlautsprecher Modelle im Vergleich zu konventionellen Lautsprechern direkt auffallen. Diese Proportionen entstanden in vielen Computer-Simulationen und bieten, neben akustischen Vorteilen, die Möglichkeit einer sehr wandnahen Aufstellung.

„Mit der Einführung der beiden Modelle M1 und M2 haben wir in der jeweiligen Größenklasse in Sachen gleichmäßige Abstrahlung, Klirrarmut und Pegelfestigkeit einen neuen Standard gesetzt. Dazu war eine hohe Packungsdichte von Material und Technologien notwendig,“ sagt Roland Schäfer, Inhaber von GGNTKT Audio.

„Wir haben das Abstrahlverhalten in monatelangen Computersimulationen so weit optimiert, dass sich auch in schwierigen Hörräumen eine sehr gleichmäßige Schallverteilung und damit natürliche Räumlichkeit einstellt. Daher nennen wir unsere beiden Modelle M1 und M2 immersive Aktivlautsprecher.“

Schlüsseltechnologie der GGNTKT Aktivlautsprecher

Schlüsseltechnologien beider GGNTKT Modelle M1 und M2 sind die passiven und aktiven Maßnahmen zur Modellierung des Abstrahlverhaltens. So gelingt eine gleichmäßige Schallverteilung in vielfältigen Abhörsituationen, um jederzeit eine hohe Immersion zu gewährleisten. Als passive Maßnahme zur Schallführung werden, bei beiden Modellen im Hochtonbereich, Kompressiontreiber mit 44 mm Titanmembran in einen aufwendig 5-Achs gefrästen Waveguide nahtlos in die Schallwand integriert.

Aktive Schallführung

Die aktive Schallführung hingegen wird bei Model M1 mit zwei der drei 170 mm Treibern in geschlossener und bei Model M2 mit einem der beiden 265 mm Treiber in ventilierter Bauweise realisiert, die jeweils auf der Gehäuserückseite platziert sind. Hierbei werden die hinteren Treiber für eine kardioide Richtcharakteristik(„hyper-/superniere“) als separater Kanal angesteuert und erzeugen somit eine erhöhtes Bündelungsmaß bis hin zu tiefen Frequenzen. Im Ergebnis liefern beide Lautsprecher schon ab 250 Hz ein konstantes Abstrahlverhalten („constant directivity“) mit 140° horizontal und 100° vertikal.

Ausgelagerte Elektronik

Zur besseren Integration in bestehende Hörketten und für kompaktere Lautsprechergehäuse ist die gesamte Elektronik ausgelagert. Sechs effiziente Class-D Verstärkerkanäle und ein SHARC DSP-Board sind in einem formschönen und 1HE flachen Aluminiumgehäuse in typischer HiFi-Komponentenbreite untergebracht, womit die Strom- und Signalkabelführung zentralisiert werden kann.

Via USB und der Systemsoftware kann auf diverse Einstellungen zugegriffen werden und auch eine Raumeinmessung erfolgen. Die Integration eines Roon-Endpoint ist für Frühjahr 2020 geplant.

Die Gehäuse von GGNTKT Model M1 und M2 sind beide aus Valchromat gefräst, einem Werkstoff der 30 % höhere Stabilität als handelsübliche MDF-Platten bietet.

Zudem sorgt die gegen-überliegende Anordnung der Treiber vorne/hinten für eine Reduktion der Gehäusevibrationen um Faktor 10, da die Kräfte sich gegenseitig aufheben. Großzügig abgerundete Seiten minimieren Kantenreflexionen und somit negative Gehäuseeinflüsse. Alle Oberflächen sind in höchster Möbelqualität veredelt und lassen sich individuell gestalten.

Weltpremiere der GGNTKT M1 und M2

Beide Aktivlautsprecher werden im Rahmen der vom 28.09. – 29.09.2019 stattfindenden Westdeutschen HiFi-Tage in Bonn erstmals öffentlich vorgestellt und können, während der moderierten Hörsession, angehört werden. Ein Heimspiel sozusagen für den im Süden Nordrhein-Westfalens ansässigen Lautsprecherhersteller GGNTKT aus Meckenheim.

Weitere Informationen: www.ggntkt.de

Bildquellen:

  • GGNTKT Model M1: GGNTKT