In einer Pressemitteilung vom 16.02.21 teilt Sennheiser mit, dass es für seine Unterhaltungselektronik-Sparte, vornehmlich durch hochwertige Kopfhörer bekannt, einen strategischen Partner sucht. Was bedeutet das?

Offizielle Begründung

Offiziell lautet die Begründung von Sennheiser für die Partnersuche wie folgt: „In unseren Geschäftsbereichen Professional und Consumer haben wir insgesamt vier Geschäftsbereiche: Pro Audio, Business Communications, Neumann und Consumer Electronics. In all diesen Bereichen sehen wir großes Wachstumspotenzial. Gleichzeitig zeichnen sie sich durch unterschiedliche Kundengruppen, Kundenanforderungen, Produktlebenszyklen und Marktdynamik aus“, sagt Andreas Sennheiser, Co-CEO von Sennheiser.

„Um das Potenzial in jedem dieser Märkte optimal nutzen zu können, konzentrieren wir unsere eigenen Ressourcen auf die drei Geschäftsbereiche im Geschäftsbereich Professional und suchen einen starken Partner für Investitionen in unser Verbrauchergeschäft“, fügt Daniel Sennheiser, Co.-CEO von Sennheiser.

Sennheiser Co-CEOs Daniel und Dr. Andreas Sennheiser Investor Verkauf Partner
Die beiden Sennheiser Co-CEOs Daniel und Dr. Andreas Sennheiser.

Heruntergebrochen bedeutet es:

Sennheiser sucht einen finanzkräftigen Investor und Partner. Das Familienunternehmen aus Hannover ist allein nicht in der Lage, den sehr dynamischen Endkundenmarkt in Zukunft zu bedienen. Was wohl vor allem an Konkurrenten wie Apple, Sonos und Co. liegt. Diese bestechen sicher nicht durch den besten Sound, ein Punkt den Sennheiser auf jeden Fall erfüllt. Aber sie sprechen die breite Masse mit ihrem Design und der Funktionalität an. So brachte die Konkurrenz In-Ear-Kopfhörer mit True Wireless wesentlich eher auf den Markt und sicherte sich damit Marktanteile. Sennheiser muss sich diese Anteile nun zurück erkämpfen. Dazu braucht es einen Investor, der die Marke “sexy” macht.

Wird Sennheiser Consumer Electronics verkauft?

Das Handelsblatt hat bei Sennheiser nachgefragt, ob die komplette Sparte der Consumer Electronics, sprich der Kopfhörer-Markt für Endverbraucher, verkauft werden könnte. Das Unternehmen lässt sich diese Möglichkeit offen, hieß dazu sinngemäß. Wir bleiben weiter am Thema dran und halten Sie hier auf Likehifi.de zur weiteren Entwicklung bezüglich der Suche Sennheisers nach einem neuen Investor auf dem Laufenden.

Webseite: www.sennheiser.com

► Lesen Sie hier: Die besten Kopfhörer des Jahres 2020

AUDIO TEST Magazin Ausgabe 1/21 2021 Februar Heft HiFi Kaufen Lautsprecher Vinyl Test

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 19. Februar 2021 überall am Kiosk oder ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen: ► www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo über die kommenden 4 Ausgaben (März, Mai, Juni, August) abschließen: ► www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Bildquellen:

  • Sennheiser-Co-CEOs-Daniel-und-Dr.-Andreas-Sennheiser: Sennheiser
  • AUDIO TEST Magazin Ausgabe 2/21 2021: Auerbach Verlag
  • Sennheiser Headquarters_Innovation Campus: Sennheiser