Die High End Swiss 2016 konnte erneut in Zürich zahlreiche, interessierte Klang- und Musikliebhaber begrüßen. Ende Oktober präsentierten 47 Aussteller auf einer Fläche von ca. 2.000 Quadratmetern mit rund 160 Marken attraktive Highlights aus dem Bereich der hochwertigen Unterhaltungselektronik. Die Veranstalter zogen im Abschlussbericht eine positive Bilanz.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Ausstellerzahl um vier Prozent und alle verfügbaren Räume waren ausgebucht. Bei der Besucherzahl hingegen verzeichnet die HIGH END SWISS mit insgesamt 2.084 Besuchern einen leichten Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Diese Abnahme mag auf die Reduzierung der Messetage von drei auf nunmehr zwei Tage zurückzuführen sein, eventuell waren es aber auch die andauernden Herbstferien, die dies verursacht haben. „Die Aussteller zeigten sich mehrheitlich dennoch sehr zufrieden mit der neuen Konzeption, da der Freitag in der Vergangenheit immer der besucherschwächste Tag war und durch die Verdichtung der Messe jetzt ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Aufwand und Besucherstruktur hergestellt werden konnte“, resümiert Branko Glisovic, Geschäftsführer der HIGH END SOCIETY.

Die High End Swiss als tonangebender Treffpunkt in der Schweiz

Nirgendwo in der Schweiz hat man einen derart guten Einblick in die neuesten Trends der Szene und kann nach Herzenslust seinem Hobby HiFi frönen. So wurde also auch diesmal wieder ein breit gefächertes Angebot im Bereich der Unterhaltungselektronik geboten. Die kleine, feine Spezialmesse für hochwertige Unterhaltungselektronik erfreut sich seit nunmehr vielen Jahren großer Beliebtheit und hat in der Schweiz eine treue Fangemeinde.

Große Bandbreite unterschiedlicher Trends

Obwohl die High End Swiss zu den überschaubaren und kleinen Messen gehört, bietet sie eine große Bandbreite unterschiedlicher Trends, Ideen und Innovationen mit attraktiven Zukunftsperspektiven. Für Smartphones mit Androit und iOS bot der Veranstalter auch dieses Jahr wieder eine interaktive, kostenlose App zur Messe. Damit erhielten die Besucher wieder die gesamte Ausstellerliste der Messe mit detaillierten Informationen und nützlichen Services rund um ihren Messebesuch.

Musikgenuss in Wohlfühl-Atmosphäre

In 14 Konferenzräumen und 23 ausgeräumten Hotelzimmern fanden faszinierende Musikvorführungen statt. Geräte und Techniken unterschiedlichster Hersteller konnten im Direktvergleich erlebt werden. Von der audiophilen Stereo-Wiedergabe über Streaming-Trends wurde in Zürich-Regensdorf wieder allerhand geboten. Einheitlich gestaltete Messestände im Konferenzraum Zürich 2 und 3 des Hotel Mövenpick sorgten für ein schönes Gesamtbild und ließen die ausgestellten Pretiosen in einem schönen Licht erstrahlen. Hier konnte der Musikfreund auch wieder Tonträger erwerben. Für alle Musikfans war etwas dabei, egal ob kleine Systeme für den Einstieg, zentral gesteuerte Multiroom-Anlagen, Kopfhörer, Musikplayer für audiophile Unterhaltung unterwegs oder hochwertigste Anlagen und raumfüllende Lautsprechersysteme.

Über den Autor

Hartmut Freund

Hartmut Freund ist Journalist und Musik-Liebhaber mit Leidenschaft: Er publiziert als freier Autor und Journalist, sammelte unter anderem in der Musikbranche fundierte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit. Hauptsächlich ist Hartmut Freund als Berater für PR, Marketing und Unternehmenskommunikation tätig.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*