Harman, Anbieter vernetzter Technologien für Automobile, Consumer und Firmenkunden, hat „JBL Link View“ angekündigt, einen sprachgesteuerten Lautsprecher mit Display und integriertem Google Assistant. Der Link View wird die JBL-Link-Serie ergänzen.

Harman bringt den ersten intelligenten Lautsprecher auf den Markt, der Google Assistant mit einem visuellen Display verbindet. Der JBL Link View überschreitet die akustischen Grenzen, indem ein 8-Zoll-HD-Display mit Touchscreen und 5-Megapixel-Frontkamera hinzugefügt wurde. Der Link View überzeugt mit exzellenter Soundqualität und ist das ideale Gerät für den Power-User.

Komplett über Sprache gesteuert

Fotos anschauen, Musik und Videos streamen, Anfragen stellen, Rezepte durchsuchen und Videoanrufe mit der Familie und Freunden – all das ist möglich und einzig über die Sprache gesteuert. „Als wir letztes Jahr die Link-Serie, unsere ersten sprachgesteuerten Multi-Room-Lautsprecher mit Google Assistant und dem JBL-Sound auf den Markt brachten, wurde ein wichtiger Meilenstein gesetzt“, sagte Lou Schreurs, Vice President für den Geschäftsbereich Connected Home & Luxury Audio bei Harman.

Sound mit sattem, tiefem Bass

Der HD-Touchscreen und die Kamera werden eingerahmt von zwei nach vorne abstrahlenden Stereolautsprechern und einem nach hinten gerichteten Passivradiator. Gemeinsam sorgen sie für einen Sound mit sattem, tiefem Bass. Durch die Verwendung von hochwertigen, pflegeleichten Materialien und den geringen Stellplatzbedarf gibt der JBL Link View in jedem Zimmer des Hauses ein harmonisches Bild ab. In der Küche etwa kann der Nutzer nach einem von Google Assist vorgetragenen Rezept kochen, einen Videoanruf mit Freunden führen, Urlaubsbilder durchstöbern, ein YouTube-Video abspielen. Oder verbunden mit anderen Link-Lautsprechern ein Multi-Room-Hörerlebnis schaffen.

Neue Geräteklasse für vollständig interaktives Erlebnis

„Mit Hilfe smarter Displays erweitern wir den Google Assistant um eine neue Geräteklasse, die ein vollständig interaktives und visuelles Erlebnis bietet“, so der Hersteller. „Smarte Displays unterstützen alle Funktionen des Google Assistant und bieten den zusätzlichen Vorteil eines Touchscreens. So wird es noch einfacher, YouTube-Videos zu genießen, persönliche Fotos zu betrachten, Rezepte nachzukochen oder Smart Home-Produkte zu steuern.“

Start zunächst in den USA

Der JBL View wird ab Sommer 2018 zunächst bei ausgewählten Händlern in den USA verfügbar sein. Der Marktstart in anderen Regionen wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. 
Webseite: https://de.jbl.com/link.html

Über den Autor

Hartmut Freund

Hartmut Freund ist Journalist und Musik-Liebhaber mit Leidenschaft: Er publiziert als freier Autor und Journalist, sammelte unter anderem in der Musikbranche fundierte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit. Hauptsächlich ist Hartmut Freund als Berater für PR, Marketing und Unternehmenskommunikation tätig.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

[i]
[i]