Es gibt viele Musikfreunde, die nicht nur hohe Ansprüche an den Klang ihrer Stereoanlage stellen, sondern genauso viel Wert auf anspruchsvolles Design, perfekte Verarbeitung, einfache Bedienung und Kompaktheit legen. Mit den neuen Receivern CALA SR und CALA CDR (Bild) von T+A kann nun jede Musikquelle in ausgezeichneter Klangqualität erreicht werden.

Beide Modelle sind mit hochwertigen Materialien gestaltet, puristisch designed und mit modernster Technologie ausgestattet. Der Sockel der CALA-Receiver kann auf Wunsch beleuchtet werden. Im hinteren Teil der Geräterückwand ist eine LED-Lichtleiste integriert. Die CALA-Receiver sind ab Mitte Juli 2017 über den T+A Fachhandel lieferbar.

Unterschiedliche Musikquellen auch in Kompaktgeräten

Durch die rasante Entwicklung der Digitaltechnik, Streaming-Technologie und neuer digitaler Signalquellen besteht heute die Möglichkeiten, eine Vielzahl unterschiedlichster Musikquellen auch in kompakte Geräte zu integrieren. Mit den neuen CALA-Receivern kann man jede Musikquelle in ausgezeichneter Klangqualität erreichen: Internetradio mit airable Internet Radio Service, drei verschiedene Musikdienste, UPnP-Netzwerk-Musikserver und USB-Medienspeicher, UKW-, FM-HD und DAB+ Radio, CDs und Musik von externen Quellen über die SP/DIF-Eingänge.

HD-Bluetooth Streaming von mobilen Geräten ist ebenso in ausgezeichneter Qualität möglich wie die Wiedergabe analoger Quellen inklusive Phono MM und High Output MC.

Noch edler, noch hochwertiger

Die neuen CALA-Receiver sind noch edler und hochwertiger als ihre Vorgängermodelle. Der Korpus besteht aus massivem Aluminium und wird mit Hilfe eines komplexen Werkzeuges in einem Arbeitsgang hergestellt, anschließend mit Glasperlen feingestrahlt und eloxiert. Der Deckel besteht ebenfalls aus Aluminium, wird aufwändig von Hand gebürstet und anschließend hochglanzeloxiert. Die Front besteht aus hochglänzendem, schwarzem Acryl und beinhaltet das großformatige und graphikfähige Display. Es stellt die Daten und Informationen kontextabhängig in unterschiedlichen Schriftgrößen dar und ist stufenweise dimmbar.
Das innere Chassis, das die gesamte Elektronik trägt, ist ebenfalls aus Aluminium gefertigt.

Weitere Informationen unter: http://www.ta-hifi.de/audiosysteme/cala/

Über den Autor

Hartmut Freund

Hartmut Freund ist Journalist und Musik-Liebhaber mit Leidenschaft: Er publiziert als freier Autor und Journalist, sammelte unter anderem in der Musikbranche fundierte Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit. Hauptsächlich ist Hartmut Freund als Berater für PR, Marketing und Unternehmenskommunikation tätig.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*