Wir feiern eine Premiere. Erstmals hat likehifi.de eine asiatische Band zu Gast. Die Indie- und Folk-Rock Band Bosudong Cooler aus Busan, Süd Korea veröffentlicht am 10. Dezember ihr Debütalbum Sand via Boiler Records / Poclanos. Mit ihrer 2019 erschienenen ersten EP „Yeah, I don’t want it“ entwickelten Bosudong Cooler sich zu einer der namhaftesten Newcomer-Bands des Landes, die sich beim diesjährigen Reeperbahn Festival erstmals auch der Musikwelt in Deutschland, Österreich und der Schweiz präsentieren konnten. Das Vogue Magazine Korea betitelte die Band sogar als “rising star of 2019“ und beschrieb die Musik der Band als “bittersweet lonesomeness“.

Bosudong Cooler mit neuer Besetzung

Den Bruch kam allerdings im Jahr 2020, als die bisherige Sängerin die Band verließ. Doch davon ließen sich Bosudong Cooler nicht beirren und mit neuem Schwung und neuer Stimme von Kim Min-ji nahmen die Vier ihr Debütalbum Sand auf. Sand umfasst Songs über die Hoffnung und Freude, die in der Wut, dem Verlust und der Lethargie, die uns im täglichen Leben begegnen, zu finden sind. Im Vergleich zu früheren Veröffentlichungen, die man als lieblich und ausgeklügelt bezeichnen könnte, ist ihr neuer Sound roher und dynamischer. Dabei suchte sich die Band Inspiration bei Vorbildern von Fleetwood Mac bis Big Thief und Feist.

Sand - Bosudong Cooler

Gitarrist Goo Seul-han kommt erstmalig richtig zur Geltung. Seine schwebenden Melodien und Klangflächen prägen das neue Album maßgeblich. Die samtig leichte Stimme der neuen Sängerin Kim Min-ji und die Gitarre von Goo Seul-han stehen im ständigen Dialog zueinander und erwecken den Eindruck als würden sie sich zurufen. Auch durch die Kombination von ausgefeilten Drums des Schlagzeugers Choi Woon-kyu und des Basses von Lee Sang-won klingt „Sand“ sehr melodisch.

Ganz wunderbare Mischung

„Träume werden häufig enttäuscht und die Welt geht immer mehr ein bisschen unter. Dennoch ist „Sand“ der Beweis, dass an manchen Orten immer noch neue Schönheit geboren wird“. Der Sound des Albums ist mindestens so verträumt und blumig, wie dieses Zitat des Produzenten Danpyunsun. Mit tollen Gesangseinlagen und sphärischen Klängen gelingt Bosudong Cooler eine ganz wunderbare Mischung aus Americana und fernöstlichem Indiepop.

Musik: Sand - Bosudong Cooler
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.8Gesamtwertung

Bildquellen:

  • Bosudong (Credit – Lim So): popup-records