Auch im neuen Jahr wird uns Poppy Ackroyd, die Pionierin der Neo-Klassik, begleiten. Am 2. Februar erscheint über Björk’s Label One Little Indian ihr neues Album „Resolve“.

Digital kreativ und neu arrangiert

Poppy Ackroyd über die kommende Platte: “Resolve is about the determination to embrace the good things in life whilst dealing with unexpected and challenging difficulties. Finding the light in the dark, facing sadness and loss head on, and developing a growing inner strength.” Wie schon bei „Sketches“ bearbeitet die Britin das Piano auf ihre ganz eigene Art und Weise. Klavier-Saiten werden mit Plektren und Drumsticks bearbeitet, Instrumentenkorpusse werden als Percussion-Instrumente zweckentfremdet und Klangspuren digital kreativ neu arrangiert.

Im Gegensatz zum vorangegangenen Werk sind diesmal zahlreiche weitere Musiker am Projekt beteiligt. Mit Manu Delago (Björk, Cinematic Orchestra, Anoushka Shankar) am Hang, Mike Lesirge (Bonobo, Andreya Triana) an der Klarinette, Bassklarinette und Flöte sowie Jo Quail am Cello bereichern angesagte Künstler das Ensemble. Dadurch entstand ein ganz neuer Sound.

“With the other musicians, I asked them to explore the instrument and to create as many weird and wonderful sounds as they could. I then spent hours sifting through the recordings and choosing sounds and short percussive ideas that I could rearrange and build the track from.”

Poppy Ackroyd – ein großes Talent moderner Klassik

Preis: EUR 1,29
Poppy Ackroyd´s Phantasie ist wirklich grenzenlos. Gepaart mit musikalischem Können entstehen Stücke, die in der Klassikwelt ihresgleichen suchen. Poppy Ackroyd gehörten schon seit ihren früheren Alben „Escapement“ und „Feathers“ zu den großen Talenten moderner klassischer Musik. Die Betonung liegt allerdings eindeutig auf „modern“. Charakteristisch für „Resolve“ sind die fließenden cineastischen Melodien. Unweigerlich entstehen im Kopf entsprechende Bilder, untermalt vom symphonischen Sound der Platte. Momente, in denen sich jener glücklich schätzt, dessen HiFi-Technik viel Räumlichkeit und Auflösung liefert. Gute Performance findet man heutzutage allerdings schon bei Geräten der soliden Mittelklasse, wie dem Duo NAD C 368 und C 568. „Resolve“ belohnt die Investition in Tonträger und Technik mit einem audiophilen Hörvergnügen erster Güte.
Musik: Resolve - Audiophiles von Poppy Ackroyd
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
4.4Gesamtwertung

Bildquellen:

  • PoppyAckroyd-Pressefoto1-Querformat-Copyright-Maxim-Abrossimow: Bild: © Maxim Abrossimow