Wie viel muss Frau oder Mann fĂŒr besten HiRes-Klang auf kleinstem Raum ausgeben? 760 Euro oder doch 1.400 Euro? Diese Frage beantwortet unser Test zweier Flaggschiffe unter den mobilen HiRes-Playern bzw. digitalen Audioplayern (DAP).

Test: Shanling M6 Pro

Der M6 Pro ist das Flaggschiff unter den portablen Musikplayern des Herstellers Shanling. Und wie es der Name vermuten lĂ€sst, ist er sozusagen die „pro“-fessionelle Version des M6. So sind die Basisdaten gleich, also etwa die SpeichergrĂ¶ĂŸe von 32GB, die sich mittels MicroSD auf bis 2TB erweitern lĂ€sst.

Es gibt drei KopfhöreranschlĂŒsse: 2,5mm und 4,4mm symmetrische Klinke und die klassische 3,5mm Klinke. Auch die AkkukapazitĂ€t von 4000mAh ist bei beiden Playern identisch. Aber bei den fĂŒr Audiofreunde wichtigen Daten legt die Pro-Version eine Schippe drauf. So hat hier der Kopfhörerausgang eine Ausgangsleistung von 200mW bei 32 Ohm am 3,5mm-Klinkenanschluss und am 2,5mm symmetrischen Klinken-Ausgang sind es 600mW bei 32 Ohm. Auch die gesamtharmonische Verzerrung ist beachtenswert: 0,0009 Prozent bei der 3,5mm und 0,0011 Prozent bei der 2,5mm symmetrischen Klinke. Des Weiteren liegt der Signal-Rauschabstand bei 121dB (3,5mm) bzw. 123dB (2,5mm).

Alles Werte, die zeigen, hier ist ein High-End-Equipment mit höchsten Audioambitionen am Start. Entsprechend kann der Shanling M6 Pro alle gÀngigen Audioformate abspielen, ob nun verlustbehaftete wie MP3, OGG oder WMA oder verlustfreie wie DSF, WAV oder FLAC.

Shanling M6 Pro Test Review DAP mobile Audioplayer digitale HiRes Hi-Res Player
Der Shanling M6 Pro wird in einer Schaumstoffbox gelagert. Auch ein Grund, weshalb der Audioplayer von Shanling ein paar Preispunkte gĂŒnstiger daher kommt.

Shanling M6 Pro FiiO M15 Test Review DAP mobile Audioplayer digitale HiRes Hi-Res Player

Maximales Bluetooth an Bord

Wie inzwischen bei vielen portablen Musikplayern ĂŒblich, können Kopfhörer per Bluetooth gekoppelt werden. Das macht zwar fĂŒr den echten HiRes-Fan wenig Sinn, da der wahre hochauflösende Musikgenuss nur per KabelĂŒbertragung möglich ist – vorausgesetzt der angeschlossene Kopfhörer ist richtig gut.

Aber andererseits, wenn Mann oder Frau einfach mal schnell Musik ohne Kabelwirrwarr hören will, macht sich Bluetooth ganz gut. Dazu sei erwĂ€hnt, dass der M6 Pro die Übertragungsstandards LDAC, LHDC sowie aptX HD und auch HWA unterstĂŒtzt. Die schaufeln je nach Standard drahtlos Daten mit bis zu 990kbit in der Sekunde hin und her. Wer einen Kopfhörer hat, der diese Standards unterstĂŒtzt, der darf damit einem kabellosen Audioerlebnis frönen, was sehr nah an kabelgebundenes VergnĂŒgen heranreicht. So haben etwa LDAC und LHDC das Hi-Res Audio-Zertifikat der Japan Electronics and Information Technology Industries Association (JEITA).

Einfache Handhabung

Bei der Software setzt Shanling, wie praktisch alle anderen Hersteller von mobilen Audio-Playern, auf ein modifiziertes Android. Deshalb kann jeder, der ein Smartphone nutzt, auch den Player bedienen.

Zwar ist eine chinesische App auf dem GerĂ€t vorhanden, deren Sinn sich uns beim besten Willen nicht erschließt, aber die können wir einfach deinstallieren. Die anderen Apps sind einmal „Via“ (Suchmaschine Google), sowie ein DateiManager, eine Galerie-App und APKPure. Letztgenanntes ist sozusagen der App-Store des Systems. Wer also mehr Apps braucht, ruft dazu APKPure auf. Die gewĂŒnschte App darin einfach suchen und installieren. Keine Angst auch deutsche Apps wie etwa die geniale ARD Audiothek sind zu finden. So wird der Shanling M6 Pro schnell bestĂŒckt und individualisiert.

Der mobile Audioplayer von Shanling ist ĂŒbersichtlich und intuitiv gestaltet. Selbst wenn große DSD-Dateien abgespielt werden sollen, die gern schon mal ĂŒber 1GB groß sind, macht er das ohne Verzögerung. Steuern können wir den Shanling ĂŒbrigens nicht nur ĂŒber das Touchscreen, sondern auch ĂŒber die Buttons an der Seite des GerĂ€tes. Gut gefĂ€llt uns außerdem, dass der Player, wenn kein Coverbild vorhanden ist, uns abstrakte Bilder als Platzhalter zeigt. Das ist optisch einfach sehr ansprechend.

Was uns weniger gut gefĂ€llt ist das Einschalten des M6 Pro. Wir mĂŒssen 6 Sekunden auf den Powerbutton drĂŒcken, ehe sich etwas tut. Gut, die offizielle „ButtondrĂŒckzeit“ betrĂ€gt 3 Sekunden, aber wer sagt uns, wann die um sind. Also drĂŒcken wir so lange, bis der Bildschirm eine Reaktion zeigt und das ist nach 6 Sekunden der Fall und die wirken tatsĂ€chlich wie eine Ewigkeit.

Shanling M6 Pro Test Review DAP mobile Audioplayer digitale HiRes Hi-Res Player
USB-C-Anschluss gehört mittlerweile zum guten Ton. Insgesamt ist auch die Verarbeitung der AnschlĂŒsse sehr zufriedenstellend.

Klanglich potent

In Bezug auf den Sound gehört der Shanling M6 Pro zweifelsfrei in die Kategorie High-Resolution. Wir hören im nativen Modus DSD-Musikdateien sowie FLAC in Studiomaster- und CD-QualitĂ€t. Auch streamen wir mit dem Hosentaschenspieler Hörspiele und Internetradio. Als Kopfhörer nutzen wir den T1 und den T5 von Beyerdynamic (â–ș lesen Sie hier unseren Test). Immer zeigt sich die Wiedergabe von ihrer besten Seite. Gerade bei den hochauflösenden Dateien freuen wir uns ĂŒber die Weite des Klangraumes und die perfekte Wiedergabe selbst der kleinsten Details.

Wer dabei den Sound noch individualisieren will, der kann das, dank des 10-Band-EQ, gern tun. Wir nutzten den aber nie, da der Shanling wirklich perfekt abgestimmt ist. Ja, er hat genau das, was wir von einem Player dieser Preisklasse erwarten: MusikalitĂ€t. So kommt Hörspaß gleich ab der ersten Sekunde auf.

Mehr Infos unter: www.shanling.de

Auf unseren YouTube-Kanal findet sich auch ein kleines Kurztest-Video zu beiden HiRes-Playern

Test: Fiio M15

Der Fiio M15 ist genau wie der eben vorgestellte M6 Pro das Flaggschiff des Unternehmens aus der Volksrepublik China. Doch im Gegensatz zu dem 760 Euro teuren M6 Pro von Shanling kostet der M15 ganze 1.400 Euro.

Damit ist er fast genauso teuer wie ein nagelneues iPhone 11 mit 512GB Speicher. Da finden wir es fast schon ein wenig frech, dass der mobile High-Res Player mit nur 64GB internen Speicher ausgestattet ist. Doch immerhin gibt es einen MicroSD-Speicherkarten-Slot, dank dem wir bis zu 2TB fassende Karten nutzen können.

Übrigens, wer keine Lust hat, seine Musik per Kabel oder Speicherkarte auf den Player zu ĂŒbertragen, der kann das auch per WiFi tun. Wir mĂŒssen dazu mit dem FiiO M15 nur im gleichen WLAN sein, wie mit dem PC von dem wir die Daten ĂŒbertragen wollen. Das geht ĂŒbrigens auch beim M6 Pro – haben wir ganz vergessen zu erwĂ€hnen.

FiiO M15 Test Review DAP mobile Audioplayer digitale HiRes Hi-Res Player
Wirklich sehr edel ist die Verpackung des FiiO M15. Die Holzschatulle ist elegant verarbeitet ohne scharfe Ecken und Kanten.

FiiO M15 – Der hat Gewicht

Von der Haptik und Optik her macht der M15 von FiiO einen sehr hochwertigen Eindruck. Die 307 Gramm des mobilen Audioplayers liegen angenehm in der Hand. Auch die abgerundeten Ecken und Kanten des GehĂ€uses geben uns ein gutes GefĂŒhl. Am schönsten ist aber der Drehregler fĂŒr das Volumen. Er ist herrlich direkt. Die LautstĂ€rke einstellen geht damit in einer Millisekunde, da wir nicht ewig kurbeln mĂŒssen, um das Volume zu verĂ€ndern.

Die Buttons an der Seite steuern den HiRes Player mit den ĂŒblichen Funktionen. Allerdings hat Fiio hier noch einen weiteren Knopf zugefĂŒgt, der mit diversen Aufgaben belegt werden kann. Es lĂ€sst sich etwa der EQ wechseln oder der Filter, ein Favorit markieren oder der USB-DAC-Modus aktivieren und noch vieles mehr.

FiiO M15 Test Review DAP mobile Audioplayer digitale HiRes Hi-Res Player
Der Volume-Regler befindet sich direkt neben den drei AnschlĂŒssen fĂŒr die Kopfhörer. Wir können klassisch 3,5 mm mit dem M15 verbinden genauso wie 2,5 und 4,4 mm symmetrische Klinke.

Bluetooth

Per Bluetooth können Kopfhörer mit dem tragbaren HiRes-Player kommunizieren. HierfĂŒr unterstĂŒtzt der Fiio Bluetooth 5.0 mit aptx HD/aptX LL, LDAC, SBC, AAC und AirPlay. ErwĂ€hnenswert ist noch der Akku, der mit 7490 Milliamperstunden ordentlich Leistung hat. Bis zu 15 Stunden (3,5mm Klinke) kann der M15 damit Musik wiedergeben. Das Aufladen dauert lediglich 3,5 Stunden.

Betriebssystem

Das Betriebssystem ist ein modifiziertes Android, was völlig auf die BedĂŒrfnisse der Musikwiedergabe abgestimmt wurde. Wie auch beim Shanling lassen sich diverse Apps installieren und der Player individualisieren.

Im Gegensatz zum Shanling M6 Pro hat der FiiO M15 aber auch den PlayStore von Google installiert. Android-Nutzer und Nutzerinnen mĂŒssen sich also gar nicht umstellen. Die Touchbedienung lĂ€uft wie bei einem Smartphone der Luxusklasse. Die Apps öffnen sofort und der interne Player reagiert ohne Verzögerung auf Befehle. Die Einstellmöglichkeiten entsprechen denen eines Players dieser Preisklasse.

Sound

Beim Klang mĂŒssen wir sagen: Hut ab Fiio! Wir sind ja schon vom Sound des M6 Pro begeistert, doch der M15 schafft es tatsĂ€chlich, noch ein wenig mehr aus der Musik zu kitzeln. Sie klingt einen Tick voller und weiter als beim Shanling. Sie hat, um es etwas esoterisch auszudrĂŒcken: mehr Seele.

Das hĂ€tten wir nicht erwartet. Aber in dieser Beziehung hören wir den höheren Preis tatsĂ€chlich. Ein großes Kompliment von uns an Fiio. Diese herrliche Klangkunst mit solch kompakten Player zu erschaffen, das ist wirklich ein MeisterstĂŒck.

Mehr Infos unter: www.fiio.de

Anmerkung: Dieser Testbericht erschien erstmalig in der Printausgabe von AUDIO TEST Ausgabe 7/2020.

â–ș Lesen Sie hier unseren Test der FiiO FA9 In-Ear Kopfhörer

AUDIO TEST Magazin Ausgabe 1/21 2021 Dezember Heft HiFi Kaufen Kompakt Vinyl Test

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 18. Dezember 2020 ĂŒberall am Kiosk oder ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen: â–ș www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo ĂŒber die kommenden 4 Ausgaben (Feb., MĂ€rz, Mai, Juni) abschließen: â–ș www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Test: Shanling M6 Pro + Fiio M15 - Welcher HiRes Music Player schlÀgt sich besser?
Shanling M6 Pro
Der Shanling M6 Pro ist nicht ohne Grund das Flaggschiff des Unternehmens. Auf kleinstem Raum bringt er hohen Bedienkomfort und viele Anschlussmöglichkeiten unter. Dabei beherrscht er sogar HiRes-Audio via Bluetooth. Nur das Einschalten ist etwas unglĂŒcklich gelöst. Allerdings stört das kaum, denn er bringt eine wunderbare MusikalitĂ€t zu Gehör, an der jeder Hörer und jede Hörerin lange Freude haben wird.
Fiio M15
Der M15 von Fiio ist ein mobiler Player der Luxusklasse. Das merken wir an der potenten Hardware, der superintuitiven Bedienung und natĂŒrlich dem Klang. Wir behaupten sogar, dass im Bereich der mobilen Player sein Sound unĂŒbertroffen ist. Was wir etwas Schade finden ist, dass er nur 64GB interner Speicher hat. Die sind fĂŒr ein GerĂ€t dieser Preisklasse etwas dĂŒrftig.
Fiio M1592%
Shanling M6 Pro 91%
Vorteile Shanling M6 Pro
  • höchste MusikalitĂ€t
  • intuitive Bedienung
  • reagiert sehr schnell
Vorteile Fiio M15
  • unĂŒbertroffener Klang
  • intuitives Android
  • super potente Hardware
92%Gesamtergebnis
Leserwertung: (13 Votes)
25%

Bildquellen:

  • AUDIO TEST Magazin Ausgabe 1/21 2021: Auerbach Verlag
  • Shanling M6 Pro & FiiO M15 Test: Auerbach Verlag