Am 27. Juli erblickte mit „Grin & Panic“ das erste Album der isländischen Independent-Gruppe Rythmatik das Licht der Welt. Das alleine wäre noch keine Meldung wert. Allerdings konnten Hrafnkell Hugi, Pétur Óli Porvaldsson, Valgeir Skorri und Árni Freyr beim 33. Músíktilraunir-Contest den wichtigsten Nachwuchs-Wettstreit Islands für sich entscheiden. Damit sind sie in guter Gesellschaft, denn die Sieger der vergangenen Jahre schafften meist auch international ihren Durchbruch.

Rythmatik begeistert

Auch internationale Medien sind begeistert über das, was da aus dem hohen Norden rüberschwappt:

„Zu hören gibt es darauf ein ganzes Geschwader erstklassiger und kraftstrotzender Popstücke. Nicht nur, dass sie eingängig sind, sie versprühen eine unbändige Energie und eine überbordende Lebensfreude. Nur damit keine Missverständnisse entstehen: Eingängikeit bedeutet im Falle von Rythmatik nicht Einfältigkeit, denn die vier jungen Männer sprühen vor Ideen! Erwähnenswert ist weiterhin, dass das gesamte Material von Rythmatik selbst komponiert und getextet wurde.“

(Global Music Magazine)

„Grin & Panic“ – Ein Debütalbum mit Melodie, Kraft und intelligenten Texten. Rythmatik debütieren mit Stil. Panisch Grinsen sollten die vier Isländer vor Stolz!“

(The Mellow Music)

„Rythmatik’s song „Brick Thief’ is some groovy, hard-hitting Icelandic alt-rock.These guys have a truly infectious groove. It’s hard not to bob your along with their well-crafted guitar licks and compelling vocal performance. These guys are going somewhere.“

(Rock The Pigeon)

„Rythmatik had stage-front line of excited girls as they went on. It was soon easy to see why. Despite a slightly off-putting declared fondness for Big Country, their energetic, winning songs were absolutely wonderful, as was their magnetic enthusiasm. Rythmatik take the driving Eighties’ sound of Big Country and U2 to create a pop-rock stuffed with memorable choruses and melodies”.

(The Artsdesk.com)

„Rythmatik is quickly on the rise in Iceland. These group of (honestly) goofy kids, jumped right into their music and showed the crowd all of their cards, and singer Hrafnkell Hugi automatically built a rapport with the crowd.

(Columbia Covers Iceland Airwaves-Blog)

Impulsiv und aufmüpfig

Preis: EUR 14,99
Das wäre mal ein kleiner Ausschnitt aktueller Statements zur Band. Und in der Tat spielen sie völlig entfesselt auf. Leicht vorzustellen, welche Energie besonders bei Liveauftritten abgeht. Dabei klingen die Songs überaus gefällig und sind recht harmonisch arrangiert. An Impulsivität und aufmüpfigem Habitus stehen die Isländer den Indie-Legenden der Neunziger in nichts nach und schlagen ihr eigenes Kapitel auf.
Musik: Rythmatik - NEW Indie aus Island
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.9Gesamtwertung

Bildquellen:

  • rythmatik_wasser: Ice Will Melt Records