Der Nubert nuConnect ampX ist ein HiFi-Verstärker wie kein anderer. Selten zuvor haben wir ein so ausgeklügeltes und innovatives Gerät testen dürfen. Was genau zeichnet den Digitalverstärker Nubert nuConnect ampX aus?

Der Nubert nuConnect ampX ist, wie der letzte Buchstabe des Gerätes verrät, Teil der X-Serie von Nubert. Wenn man so will hat Nubert die aus den Aktivlautsprechern bereits bekannten Verstärker und Funkfunktionen ausgebaut und sie in ein separates Gehäuse gesteckt. Damit wird es nicht nur möglich Lautsprecher anderer Marken anzusteuern, sondern die Schwäbisch Gmünder haben die Nubert X-Serie damit noch dazu um ein paar wirklich spannende Features ergänzt.

Test Nubert nuConnect ampX digitaler Vollverstärker Review Display
Das Display des nuConnect ampX ist äußerst großzügig dimensioniert, sodass der Inhalt auf auch große Entfernung gut lesbar bleibt. Wer mehr Informationen braucht, sollte allerdings die Nubert X-Connect-App installieren, die tiefere Einblicke ins Gerät ermöglicht.

Highlights vom Nubert Verstärker

Die Kernfunktionalität der X-Serie sind ihre Wireless-Funktionen. Allen voran besitzt der Nubert nuConnect ampX Digitalverstärker gleich zwei Bluetooth-Chips, einen für den Sound und den anderen ausschließlich für Steuersignale. Im Hinblick auf die Protokolle unterstützt der „Mini-Nubert“ unter anderem aptX HD und aptX Low Latency. Im Single-Betrieb kommt der ampX Verstärker so auf etwa 5 ms Durchlauflatenz. Im Verbund mit anderen X-Modellen, zum Beispiel der Nubert nuPro XS-7500 Soundbar (► lesen Sie hier unseren Test) entsteht bei Verwendung des ampX als Master eine Gesamtlatenz von etwa 25 ms. Das ist nötig, damit wirklich alle Geräte, die per Digitalfunk verbunden sind, absolut synchron spielen. Die Werte sind so gut, dass es darüber hinaus also auch per Funk keine Probleme mit Lippensynchronität bei Filmen gibt. Filme? Ja, denn der ampX kann zum Beispiel auch HDMI. Über einen als „Port“ bezeichneten USB-Eingang lässt sich der mitgelieferte HDMI-ARC-Dongle installieren. Für eine größere Stabilität wird dieser mit dem ampX verschraubt. Der Dongle versteht PCM und ist eine spannende Geschichte, denn mithilfe dieses Konzepts kann der Kunde selber entscheiden, ob er den Anschluss braucht oder nicht. Bei letzterem wird der Port frei und kann zum Beispiel als 5V 1,5 A Ladeanschluss für Smartphones und Tablets oder als Stromquelle für alternative Zuspieler dienen. Ein zusätzliches Netzteil entfällt. Unser persönliches Highlight des Digital-Vollverstärkers ampX ist jedoch die integrierte Phono-Vorstufe. Denn dabei handelt es sich nicht einfach um eine günstige MM-OEM-Platine, sondern tatsächlich um eine hochwertige Schaltung, die sowohl MM, als auch MC unterstützt. Beide Wege werden durch ein Relais geschaltet. Rückseitig wird über einen Kippschalter gewählt, welches System verwendet wird. Entsprechend schaltet sich auch automatisch die Displaybezeichnung um. Digitalisierung von Schallplatten oder Mitschnitt sind ebenfalls über einen Link-Out möglich. Dabei handelt es sich sinngemäß um einen digitalen Festpegelausgang mit einem 96 kHz 24 Bit Signal. Dieser Ausgang ist also eine Art digitaler Tape-Out, an dem immer das Signal anliegt, das gerade auch gehört wird. Der Link-Out kann aber natürlich auch genutzt werden, um externe Ketten und DACs anzusprechen. Ansonsten sind übrigens alle digitalen Eingänge des Nubert ampX auf 192 kHz bei 24 Bit ausgelegt, auch die Wireless-Verbindungen. Und um darauf noch einmal zurück zu kommen: Der Nubert nuConnect ampX macht es auch möglich den Phonoeingang, oder jeden anderen Input inkl. Bluetooth, in einem anderen Raum oder auf einem anderen X-Gerät zu hören. So ist zum Beispiel eine Aufstellung möglich, in der im Arbeitszimmer der ampX steht, vielleicht mit kleinen Lautsprechern auf dem Schreibtisch, nebenan der Plattenspieler Ihrer Wahl. Und im Wohnzimmer steht die Soundbar oder vielleicht sogar ein Paar Nubert X-8000 Standlautsprecher. Musik aus dem Arbeitszimmer im Wohnzimmer hören: überhaupt kein Problem.

Test Nubert nuConnect ampX digitaler Vollverstärker Review Dongle HDMI
Gehört zum Lieferumfang: Ein HDMI-Dongle für den Port-Anschluss auf der Rückseite.

Bedienung

Bei all diesem fast schon erschlagenden Funktionsumfang stellt sich immer relativ schnell die Frage, ob man als normaler Endverbaucher auch gut damit klarkommt, oder ob man über kryptische Untermenüs, Finger verbiegende Tastenkombinationen oder stundenlange Einrichtungsprozesse überhaupt damit klar kommt. Nuberts Antwort ist: Es ist kinderleicht und für jeden Benutzertyp gibt es die passende Möglichkeit. Derlei haben wir drei. Sie können den Nubert nuConnect ampX zum Beispiel an der übersichtlichen Front bedienen. Der Vorteil hier: Ausgezeichnete Haptik, ein großzügiges, fast schon verschwenderisches Display, da auf dem großen Display auch „nur“ große Sachen angezeigt werden. Eine kleinere, aber dafür ausführlichere Ansicht, zum Beispiel bei der Verwendung als Desktop-System gibt es nicht. Wer Details wissen will, greift zu Nuberts X-Remote-App, womit wir bei der zweiten Schnittstelle wären, oder ganz klassisch per Fernbedienung. Auf die App möchten wir gerne noch einmal genauer eingehen, denn die ist wirklich exzellent. Es gibt unzählige Möglichkeuten der Anpassung wie EQ, untere Grenzfrequenz, Übergangsfrequenzen für Subwoofer, Balance, Wideness, Loudness u.a. Natürlich lässt sich auch die Lautstärke regeln und Presets abrufen. Ein Player ist die App allerdings nicht. Sie dient dem bidirektionalen Austausch der Controller-Daten von App zu Gerät und andersherum, d.h. wenn man am Gerät etwas verstellt, wird dies in Echtzeit in der App angezeigt und vice versa. Die App kann natürlich mehrer Nubert-Geräte gleichzeitig verwalten und macht die Benutzung der Nubert X-Serie extrem bequem und zu einem echten Mehrwert.

Test Nubert nuConnect ampX digitaler Vollverstärker Review Fernbedienung
Die wichtigsten Funktionen sind auch über eine Fernbedienung erreichbar.

Raumanpassung

Der Nubert nuConnect ampX hat, wie die anderen Modelle der X-Serie auch, eine Raumkorrektur integriert, die über ein Smartphone eingerichtet werden kann. Die Raumkorrektur beschränkt sich dabei jedoch auf den Bereich zwischen 10 und 150 Hertz, dient also der Zähmung von Raumresonanzen. Auch wird relativ moderat eingegriffen, um das Originalsignal nicht zu stark zu bearbeiten. Der Effekt ist dennoch deutlich vernehmbar. Einen Haken hat die Sache allerdings: Zur Einrichtung der Raumkorrektur benötigt man ein iOS-Device, also ein iPad oder iPhone. Da im Gegensatz zum offenen Android-System mit bekannter Hardware gearbeitet wird, ist es möglich, die im Device verbauten Mikrofone für die Messung zu verwenden. Die Korrektur wird auf dem Smartphone oder iPad berechnet und dann zum ampX geschickt und auf dem Verstärker gespeichert. Nach der Raumkorrektur braucht man also das iOS-Device nicht mehr, sondern kann auch über Android konfigurieren und bedienen oder über die mitgelieferte Fernbedienung. Es ist zum Beispiel auch möglich die Raumanpassung als Preset zu speichern. Dafür einfach den entsprechenden Preset-Knopf gedrückt halten und fertig. Eine durchaus passable Lösung für alle Smartphone-Muffel.

Test Nubert nuConnect ampX digitaler Vollverstärker Review Rückseite Anschlüsse
Neben einem Phono-Preamp für MM und MC hat man dem ampX auch einen digitalen Festpegel-Link-Out spendiert, über den man das gerade gehörte Signal entweder weiterleiten oder mit einem Computer auch mitschneiden kann.

Nubert nuConnect ampX im Test: Der Sound

Das Herz des ampX stellt eine Stereoendstufe dar, die per Class-D satte zwei Mal 110 Watt Nennleistung zur Verfügung stellt. Gemessen an der verhaltenen Größe des Gerätes ein enormes Potential, dass wir auch sofort austesten wollen. Wir hängen also unsere Dynaudio Contour 30 an den ampX. Diese Standlautsprecher brauchen die nötige Portion Grip und etwas Autorität, um ihr volles Potential entfalten zu können. Liefert man dies nicht, so klingen die Dänen oft blass und emotionslos. Wir feuern also mal ein paar hoch dynamische Titel ab und drehen auf und siehe da: Der nuConnect ampX von Nubert wird den Dynaudios Herr. Selbst bei hohen Lautstärken bleibt die Staffelung der Dynamik kontrolliert und ungestaucht. Genug Headroom also auch für Lautsprecher mit kleinerem Wirkungsgrad und auch genug Leistung für größere Lautsprecher und Räume. Das hätten wir nicht erwartet! Lassen Sie sich bitte nicht von der Größe des Verstärkers in die Irre führen. Einzig die frequenzielle Neutralität nimmt mit steigender Beanspruchung etwas ab. Das Klangbild wird crisper, was vermutlich im steigenden THD-Wert ursächlich ist. Die Pegel, die es betrifft, liegen aber deutlich in dem Bereich, den man wohl eher selten ausreizt: am Limit des menschlichen Gehörs. Bei normalen und alltagsüblichen Pegeln bleibt der ampX durchweg neutral und ehrlich. So, wie man das aus Schwäbisch Gmünd gewohnt ist.

Mehr Informationen unter https://www.nubert.de/

Anmerkung: Dieser Text erschien erstmalig in Ausgabe 01/2020 des Audio Test Magazins.

► Lesen Sie hier: Test der Nubert nuPro AS-3500 Soundbar – Große Bühne fürs Wohnzimmer

AUDIO TEST Ausgabe 05/2021 Kopfhörer Test Review Verstärker Magazin

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 18. Juni 2021 überall am Kiosk oder ganz einfach und bequem nach Hause liefern lassen: ► www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Probe-Abo über die kommenden 4 Ausgaben (August, Oktober, November, Dezember) abschließen: ► www.heftkaufen.de/schnupperabo-audio-test +++

Test: Nubert nuConnect ampX digitaler Vollverstärker – Missing Link
Der Nubert nuConnect ampX ist kein gewöhnlicher Verstärker. Er sprengt den Rahmen und die Erwartungen, geht neue Wege und reizt mit großem Funktionsumfang bei intuitiver Handhabe, jede Menge Flexibilität, einem überraschend spielfreudigen Klang und Out-of-the-Box-Thinking. Die Krönung wäre nur noch ein integrierter Kopfhörerverstärker gewesen.
Wiedergabequalität91%
Ausstattung/Verarbeitung93%
Benutzerfreundlichkeit95%
Preis/Leistung90%
Vorteile
  • gute App
  • Wireless-Verbindung zur X-Serie
  • HDMI per Dongle
Nachteile
  • kein klassisches LAN/WLAN
92%Gesamtwertung
Leserwertung: (2 Votes)
90%

Bildquellen:

  • AUDIO TEST Ausgabe 05/2021: Auerbach Verlag
  • Nubert nuConnect ampX digitaler Vollverstärker: Auerbach Verlag