Nachdem wir den FH5 von FiiO bereits im letzten Jahr getestet hatten, darf dieses Mal der Edel In-Ear-Kopfhörer FiiO FH7 seine Qualitäten beweisen. Wir sind gespannt, ob die Kopfhörer im 5-Wege-Prinzip halten, was sie versprechen

Schon beim FH5 bewies FiiO viel Geschick bezüglich Klang, Tragekomfort und Design (► lesen Sie hier unseren Test). Die FH7 setzen nun noch eine Schippe drauf. So haben wir jetzt 15 Ohreinsätze an Bord. Die sind für unterschiedliche Gehörgangsdurchmesser ausgelegt, also L, M und S, und sorgen für verschiedene Klangeindrücke. Bass-, Balance- oder Vokalbetonung sowie Memory-Ohrstöpsel gab es dabei schon bei den FH5. Nun kommt aber noch Spin Fit dazu.

Und in diese Ohreinsätze haben wir uns sofort verliebt. Sie sitzen sicher im Ohr und sind nach circa 1 Minute Eingewöhnung praktisch vergessen. Außerdem produzieren sie ein Klangbild, was alles hat. Es ist dynamisch, voller Tiefen und mit feinen Mitten sowie durchgestylten Höhen. Die Räumlichkeit wird fühlbar wiedergeben und wir hören genau, wo die einzelnen Instrumente im Klangbild sitzen. Kurz: Der Sound ist einfach lebensecht. Und diese Worte schreibt jemand, der In-Ears kaum etwas abgewinnen kann. Doch für die FH7 macheb wir gern eine Ausnahme.

Testvideo: Im Doppelpack werden FiiO FH7 und der mobile Player M11 vorgestellt

Technische Finesse

Natürlich liegt der eben beschriebene Klangeindruck nicht nur an den Ohreinsätzen. FiiO hat seine In-Ear-Kopfhörer überarbeitet. Es kommen jetzt fünf Treiber zum Einsatz, die Spezialisten für ihr Fachgebiet sind. So erzeugen den Hochton und den Super-Hochton jeweils ein Balanced Armature-Treiber. Die Mitten setzen ebenfalls auf zwei dieser Treiber, welche von Knowles stammen. Für den Bass zeichnet sich ein Treiber aus Beryllium verantwortlich. Der Kleine fürs Ohr arbeitet also tatsächlich im 5-Wege-Prinzip. Zusätzlich hat FiiO gegenüber dem FH5 nun die Schallröhre verlängert, indem sie effektiver gefaltet wurde. Dadurch verlaufen sich die unerwünschten Hochton- und Mitteltonkomponenten auf dem Weg zum Ohr. Der Bass hingegen gleitet weich hindurch und wirkt so noch glaubhafter.

Umfangreiches Zubehör gibts zu den FiiO FH7

In puncto Zubehör hatten uns schon die FiiO FH5 mehr als überzeugt. Die FH7 machen es genauso. Neben den unterschiedlichen Ohrstöpseln für jeden Sound-Geschmack, ist ein stabiles Hardcase dabei sowie ein Stoff beutel. Außerdem spendieren die Asiaten drei unterschiedliche Gitter-Einsätze für die Ohrhörer.

Zubehör FiiO FH7
Ohreinsätze für alle Ohrgrößen und mit verschiedenen Soundbetonungen. Am besten gefielen uns die Spin Fit

Ja, richtig gehört. Wir können individuell bestimmen, durch welche Art Gitter der Sound kommen soll. Und was macht das für einen Sinn? Nun, die Form des Gitters bestimmt, wie der Klang sich färbt. Es sind also Filter. So können wir die unteren Frequenzen betonen und den Sound weicher machen. Oder wir heben die Höhen an, wodurch die FiiO FH7 analytischer klingen. Oder wir greifen auf das vormontierte Gitter des Referenzklanges zurück – quasi die neutrale Filter-Variante.

In Kombination mit den schon erwähnten Ohrstöpseln ist die Auswahl an Klangeinstellungen ausgesprochen umfangreich. Und das alles rein mechanisch, ohne den Einsatz von DSP oder sonstigen elektrischen oder elektronischen Tricksereien.

Nicht vergessen wollen wir das Kopfhörer-Kabel, was sich einfach wechseln lässt. Es besteht aus 152 Litzen reinen Kupfers, von denen jede einzelne mit monokristallinem Silber beschichtet wurde. Außerdem ist die Kabelführung wie schon beim FH5 clever gelöst. Sie führt nämlich über das Ohr. Dank dieser Zugentlastung sitzen die InEars absolut sicher.

Weitere Informationen: www.nt-global.de

Anmerkung: Dieser Testbericht erschien erstmalig in der Printausgabe von AUDIO TEST Ausgabe 8/2019.

► Lesen Sie hier unseren Test vom FiiO M11 Digital Audio Player (DAP)

Test: FiiO FH7 - In-Ear Kopfhörer im 5-Wege-Prinzip
Die FH7 schaffen es selbst In-EarMuff el von ihren Vorzügen zu überzeugen. Dank ihres 5-Wege-Prinzips und des extra langen Schallrohres klingen sie phänomenal und lassen sich mittels Filtern und Ohreinsätzen individuell an den eigenen Sound-Geschmack anpassen. Dabei sitzen sie wirklich sicher und angenehm im Ohr. Auch der Lieferumfang ist über jeden Zweifel erhaben.
Wiedergabequalität96%
Ausstattung/ Verarbeitung100%
Benutzerfreundlichkeit90%
Preis/Leistung90%
Vorteile
  • hoher Tragekomfort + viel Zubehör
  • satte Bässe, differenzierte Mitten und klare Höhen
  • individualisierbarer Klang
Nachteile
  • Austausch der Ohreinsätze fummelig
95%Gesamtwertung
Leserwertung: (2 Votes)
80%

Bildquellen:

  • Zubehör FiiO FH7: Auerbach Verlag
  • FiiO FH7: Auerbach Verlag