Mohammad Reza Mortazavi ist nicht der einzige, aber wohl der bekannteste Tombak- und Daf-Spieler überhaupt. Jede Menge Preise, hunderttausende Aufrufe auf YouTube und zahlreiche Alben gehen auf sein Konto. Der gebürtige Iraner ist ein gefeierter Tombak- und Daf-Star.

Mohammad Reza Mortazavi zu Besuch in Leipzig

Mohammad Reza MortazaviUm so größer die Freude über seinen Besuch in Leipzig am 3. Juli in der Arena am Panometer. Nebenan im Panometer stellt Yadegar Asisi bereits seit 2003 seine riesigen 360 Grad Wandpanoramen aus. Der Ort für das Konzert wurde nicht zufällig gewählt. Zwei der großartigsten iranisch-deutschen Künstler zusammen in Leipzig.

Die Wurzeln

Für jene, die Mohammad Reza Mortazavi nicht kennen, sei kurz beschrieben, auf welchen Instrumenten er spielt. Das Tombak ist eine hölzerne Bechertrommel, die mit den Händen geschlagen wird. In der traditionellen iranischen Musik spielt es als Perkussionsinstrument eine große Rolle. Fast ebenso bedeutend für die alte persische Musik ist das Daf, eine im mittleren Osten weit verbreitete Ringtrommel. 

Jenseits der Grenzen des Traditionellen

Die Art und Weise, mit der Mohammad diese alten Instrumente bearbeitet, ist einzigartig. Grenzen des Traditionellen läßt der Künstler hinter sich. Er entwickelte völlig neue Schlagtechniken. Dabei entsteht ein Klang, der unter anderem Ähnlichkeiten zu elektronischer House-Musik aufweist. Grundsätzlich spielt die Musik im mittleren bis unteren Frequenzbereich. Durch den Einsatz von bestimmten Techniken gelingt es Mortazavi, seine Fans immer wieder zu überraschen. Dabei geht er mit Händen und Fingern an die Grenzen des physisch möglichen. Dazu kommen geschickt aufgestellte Mikrofone, die für zusätzliche Effekte sorgen.

Bass-Bench

Bass-Freunde kommen voll auf ihre Kosten. Die erzeugten Klänge sind prädestiniert dafür, die Güte eines Highend-Lautsprechers zu testen. Basskontrolle, Detailreichtum und Dynamik werden dabei voll ausgereizt. 

Aktuelles

Musikfreunde haben vorab noch einmal die Möglichkeit, den Meister live zu erleben. Am 23. Juli spielt er im Volksbad in Jena bevor es nach Ungarn und Großbritannien geht.

Seine neues Album nennt er „Transformation“ und ist, so wie die gleichnamige Tour, typisch für das facettenreiche Spiel des unvergleichbaren Mohammad Reza Mortazavi.

Über den Autor

Christian Kautz

Musik ist nicht nur eine Abfolge von Tönen. Sie begeistert, fesselt und verbindet. HiFi ist mehr als reines Mittel zum Zweck, sondern zum Ausdruck gebrachter Lifestyle.

Christian Kautz – Autor, Enthusiast und Musikliebhaber

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*