„I Gotchu“ ist die brandneue und allererste Single des US-Amerikaners Tolliver. Das Erstlingswerk wurde von Icons Creating Evil Art am 15. Juni veröffentlicht. Die Single soll ein Vorgeschmack auf eine im September dieses Jahres geplante EP des R’n’B-Musikers sein und hat ihren persönlichen Hintergrund.

Jonathan Tolliver über den Titel „I Gotcho“:  I wrote I Gotchu about my brother’s broken ass marriage. I’m not close with him anymore and his rough life circumstance gave me a chance to get closer. I love that boy. 

Aus dem Leben des Jonathan Tolliver

Interessanter ist vielleicht noch die eigene Story des jetzt in L.A. ansässigen Sängers. Tolliver verließ seine Heimatstadt Chicago, um in L.A. Fuß zu fassen. Erste Gehversuche in der ansässigen Musikindustrie finanzierte sich der Künstler mit Nebenjobs. So landete er unter anderem im Schneideraum eines Pornoproduzenten und verdiente als Cutter das, was er zum Leben in einer Stadt wie L.A. benötigte.

Nachts schreibt Tolliver an eigenen Songs, in denen zum großen Teil auch die Alltagserlebnisse verarbeitet werden. In den Texten spielt allerdings auch Tollivers Jugend eine große Rolle. Aufgewachsen als Sohn eines Pastors und einer Gospelsängerin in einem der schwierigsten Viertel Chicagos, verbindet Tolliver viele ungewöhnliche Einflüsse und persönliche Lebenserfahrungen. So paaren sich in seiner Musik die religiöse Kindheit mit der nüchternen Gegenwart.

„I Gotchu“ – Fortsetzung folgt

Im Song „I Gotchu“ wird der Künstler sehr persönlich, ohne Scheu, auch äußerst privates auszubreiten. Musikalisch packt der US-Amerikaner die Geschichten in einen Falsettgesang und erweckt den Sound der 60er und 70er auf ganz eigene Art und Weise zum Leben.

Ohne Beats, aber dafür mit Saxophon und elektronischen Elementen, wirkt der Song wie das Vorspiel zur kommenden EP. Ein Titel wie geschaffen als Basis für ein Remix mit Drums und Drive. Das ungewöhnliche Arrangement macht jedenfalls Lust auf mehr.

 

Musik: Tolliver - I Gotchu - Neues aus USA
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.7Gesamtwertung

Bildquellen:

  • Tolliver press hi res – photo cred Sean Webley: popuprecords