"Man of the World" ist in zweierlei Hinsicht ein brandaktuelles Album. Zum einen wird es erst am 30. Juni 2017 veröffentlicht, zum anderen behandelt Christopher Baio ganz aktuelle Themen, die sicher nicht nur den Künstler selbst im letzten Jahr bewegten.

Ein bewegendes Jahr

Neben Brexit und Donald Trump hatte auch Christopher Baio, wie viele andere Fans, den Tod von David Bowie zu verarbeiten. Als Musiker packte Baio seine Gefühle in „Man of the World“ und schildert darin seine ganz persönliche Sicht der Geschehnisse. Alles, was er rund um den Globus an Eindrücken aufnehmen konnte, floss in seine neue Scheibe.

Während die Texte von Ohnmacht und Angst zeugen, klingt der tanzbare Indiepop hochmelodisch und mit vielen Synthies erfreulich kreativ. Gut gemachte Popmusik kommt, wie schon so oft, aus England.

 

Der Baio-Sound

Im Operntrack „Vin Mariani“ verbinden sich hämmernde Beats mit Bläsern und dem typischen elektronisch geprägten Baio-Sound. Bekannt von Vampire Weekend sind verschachtelte Rhythmen und hohe Melodien. Dabei entwickeln die Stücke des Vampire Weekend Bassisten deutlich mehr Groove und sind tanzbarer als die Musik von Vampire Weekend.

Disco-Einflüsse, wie Shuffle-Gitarre, Bläser-Sample und dem Soul entliehene Vocals prägen die Songs von „Man of the World“. Der Musik gelingt es, den deutlich melancholisch geprägten Texten entgegenzuwirken. Damit entsteht ein frischer und ziemlich spannender Kontrast.

„Ever since the trauma / I´ve been living a new life / I´m having trouble eang / And I´ve barely slept a night / I know I´m deeply privileged / To be losing just my mind“.

Musikalisch schafft es Baio mit seinem zweiten Album die für ihn persönlich deprimierenden Ereignisse in sommerliche und groovige Stücke zu verpacken, ohne dass weder Musik noch Text fehl am Platz klingen.

Mit „Man of the World“ beweist Christopher Baio, dass man auf ihn zählen kann. Schon der zweite Geniestreich des jungen Briten offenbart sein großes Potential. Wir dürfen gespannt sein.

Musik: Man of the World - Christopher Baio
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
4.3Gesamtwertung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*