Es ist Urlaubszeit. Grüße aus der Ferne sind für die Zurückgebliebenen oft nur ein schwacher Trost. Was hat das ganze mit Musik zu tun? Nun ja. Zumindest der Versuch einer kleinen Überleitung zur CD-Neuvorstellung „Postcard Collection“ von Hazel Leach und The Composers´ Orchestra Berlin. Soviel vorneweg – von schwachem Trost kann bei diesem Album keine Rede sein. 

Composers` Orchestra Berlin und Hazel Leach

Doch zunächst ein paar Hintergrundinfos. Im Composers` Orchestra Berlin können Musiker zugleich ihre eigenen Zuarbeiter und Komponisten sein. So entsteht eine bunter Stilmix über klassische europäische Konzertmusik, improvisierte Musik, Jazz, Weltmusik und Pop hinweg.

Weder gibt es eine feste Besetzung, noch strikte Bestimmung der Instrumente. Hierfür können sich die Künstler aus einem ganzen Pool bedienen. Also viel Freiraum, den es zu nutzen gilt. Eine Spielwiese zum experimentieren und um kreativ zu sein. 

Das Album

Preis: EUR 8,99
Nun gut, zurück zur „Postcard Collection“ von Hazel Leach. Musikalisch geht die Reise von Caracas über Kalávrita nach Berlin. Mit Haltestellen in Tucumán, Berwick upon Tweed, Lima, Schlabendorf am See und Bonn. So unterschiedlich die Orte, so abwechslungsreich die Stücke. Nur eine Gemeinsamkeit gibt es. Alle Kompositionen basieren auf Varianten des 3/4-Taktes. 

 

Musikalischer Brückenschlag

Unter dieser Prämisse entstanden höchst virtuose Kreationen, die, typisch für das Composers` Orchestra Berlin, unterschiedlichste Stile abdecken. Hinzu kommen landestypische Melodien, wie zum Beispiel dem Rempetiko, dieser wunderbar melancholischen Folklore, oder der in Peru beheimatete Landó-Stil, welcher auf afrikanische Sklaven in Peru zurückgeht und ihren Ursprung in einem angolanischen Tanz hat. Es gibt also auch abseits des Walzers im Dreivierteltakt viel zu erkunden. Bunter Jazz mit Geschichte und Geschichten. Eine einmalige Zusammenstellung und Momentaufnahme des Composers` Orchestra Berlin. Hazel Leach ist gelungen, mit ihrem neuen Projekt eine Brücke zwischen Kulturen und deren musikalischen Einflüssen zu schlagen. Als Verbindungsglied dienen Jazz und Takt. Ein schöne Idee, die mit „Postcard Collection“ trefflich umgesetzt wurde.

Musik: Postcard Collection - Hazel Leach COB
AUFNAHMEQUALITÄT
ATMOSPHÄRE
KULTFAKTOR
ANSPRUCH
3.9Gesamtwertung

Bildquellen:

  • Cover: Bild: © JazzHausMusik