Das neue Jahr beginnt für Technikfreunde traditionell mit der CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas. Bis zum 8. Januar zeigten zahlreiche namhafte Hersteller ihre neuesten Produkte im Bereich der Unterhaltungselektronik und gaben damit einen Blick auf die neuesten Trends für 2017. Neben vielen Neuheiten im Bereich der Bildtechnik, gab es in Las Vegas auch im Audiobereich viel Spannendes zu entdecken. Wir haben die audiophilen Highlights für euch gesammelt.

Sennheiser

AMBEO®SmartSurround

Auf der CES 2017 in Las Vegas zeigte Sennheiser erstmalig das AMBEO®SmartSurround – einen Ohrhörer für 3D-Audioaufnahmen. Dieses bahnbrechende Produkt ermöglicht es, binaurale Audiodateien direkt mit dem Smartphone aufzunehmen und abzuspielen. Nach der Vorstellung von Sennheisers AMBEO 3D-Audioprogramm und des AMBEO VR-Mikrofons auf der CES 2016 wird das AMBEO Smart Surround das erste 3D-Audio-Produkt des Audiospezialisten für Endnutzer sein.

AMBEO-Smart-Surround –
All rights owned by Sennheiser worldwide unlimited.

MOMENTUM

Sennheisers erfolgreiche MOMENTUM-Kopfhörerreihe steht für die perfekte Verbindung aus Sound und Style: herausragende Klang-Performance trifft auf ausgewählte Materialien und puristisches Design. Auf der CES 2017, die vom 5. bis 8. Januar in Las Vegas stattfindet, präsentierte

Der Momentum-In-Ear-Kopfhörer M2 IE Wireless – All rights owned by Sennheiser worldwide unlimited.

der Audiospezialist jetzt erstmals den MOMENTUM In‑Ear Wireless. Der kabellose Nackenbügel-Kopfhörer überzeugt mit führendem Akustikdesign und hochwertigen Materialien. Dank Bluetooth 4.1, AAC-Codec-Unterstützung und Qualcomm® aptX™ liefert der Kopfhörer auch auf mobilen Geräten bemerkenswerten Klang – für das ultimative MOMENTUM-Erlebnis unterwegs.

 

Wireless-Kopfhörer HD 4.50BTNC und HD 4.40BT

Mit dem HD 4.50BTNC und dem HD 4.40BT zeigte Sennheiser auf der CES 2017 zwei neue kabellose Kopfhörer für den täglichen Musikgenuss unterwegs. Die ersten Bluetooth-Modelle der beliebten HD 4-Serie vereinen erstklassigen Sennheiser-Sound mit der Freiheit von kabellosem Hören in einem Kopfhörer mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis. Zusätzlich verfügt der HD 4.50BTNC über Sennheisers aktive Geräuschunterdrückung NoiseGard™ für ein vollkommen ungestörtes Hörerlebnis.

Der HD4.50 AE BT –
All rights owned by Sennheiser worldwide unlimited.

 

Chord

Im Rahmen einer Presseveranstaltung hat der britische Hersteller Chord Electronics in Las Vegas drei neue Produkte vorgestellt:

POLY: Ein Wireless-Streaming-Modul, dass aus dem erfolgreichen ultrakompakten Kopfhörer-DAC/Verstärker Chord MOJO einen vollwertigen mobilen Player und Streamer mit Bluetooth, AirPlay, WLAN, Roon-Unterstützung und Highres-Wiedergabe (bis 768 kHz / DSD512) von SD-Karte macht.

Poly – Bild: Chord

HUGO 2: Die zweite Generation des revolutionären HUGO bietet dank neuester FPGA-Technik eine noch bessere Klangqualität, spielt Highres-Dateien bis zu 768 kHz / DSD512 und kann dank mitgelieferter Fernbedienung noch problemloser in stationäre Anlagen integriert werden.
 

Der Hugo 2 – Bild: Chord

Blu Mk2: Auch die Mk2-Version des Referenz-CD-Players Blu profitiert von den neuesten Entwicklungen der FPGA-Technik. Der komplett überarbeitet CD-Transport skaliert die CD-Daten intern auf 705.6 kHz (das entspricht der 16-fachen Samplingrate von CD) und verarbeitet sie dann mit einem von Rob Watts neu entwickelten Filter mit einer Länge von sagenhaften 1.015.808 taps.

Der Blu Mk.II – Bild: Chord

Alle drei neuen Produkten werden im Frühjahr 2017 verfügbar sein.
 

Moon

Bei dem nicht unerheblichen Preis von 118.888 Dollar pro Paar muss man schon tief in die Tasche greifen, denn genau soviel kosten die zwei Monoblöcke von Moon namens 888. Diese wiegen etwa 115 Kilogramm pro Stück. Der Name leitet sich von der Leistung her ab. Diese soll bei 888 Watt liegen. Ein Vollaluminium-Chassis soll für eine außergewöhnliche Wärmeableitung sorgen. Wir sind gespannt.

Audio-Technica

Audio-Technica bringt ein neues Flaggschiff-Modell mit Pure Digital auf dem Markt. Das Modell heißt ATH-DSR9BT und soll um die 500 Pfund kosten. Der speziell entwickelte Trigence Semicomductor Dnote Chipsatz soll das Audiosignal digital halten und erst in den Treibern des Kopfhörer umgewandelt werden.

Sony 

Sony startet mit dem neuen NW-A35 Walkman. Dieser unterstützt High-Res-Audiodateien und eine Akkuladung soll bis zu beeindruckende 45 Stunden halten. Er wiegt nur 98 Gramm und ist somit bedeutend leichter als ein Smartphone wie zum Beispiel ein iPhone. Es kommt mit 16 GB Speicher an Bord und dieser kann per microSD-Slot erweitert werden. Weitere Infos und Bilder in der eigenen News dazu.

Pioneer

Die günstigsten High-Res-Kopfhörer kommen angeblich von Pioneer und hören auf den Namen MS5T. Sie sind sehr leicht und haben eine 3,5-mm-Buchse mit einem 6,5-mm-Adapter. Wir erwarten, dass sie um die 60 Euro kosten könnten.

Mark Levinson

Mark Levinson feiert seinen 45. Geburtstag mit seinem ersten Plattenspieler, dem No 515. Er besteht aus einer Vinyl-gewickelten und stark gedämpften MDF- und Aluminium-Sandwich-Platte. Der Aluminium-Tonarm hat einen integrierten Tonabnehmer und ein Gegengewicht aus Edelstahl. Erhältlich sein soll er im Sommer 2017 und etwa 10.000 Dollar kosten. Ein stolzer Preis.

AKG

AKG präsentierte den neuen N60 NC Wireless. Man nimmt hier einfach ein gutes Modell und stattet es mit Bluetooth aus. Der eingebaute Akku soll bis zu 30 Stunden halten und etwa 200 Euro kosten.

Technics

Technics präsentierte in Las Vegas sein neues Direktantrieb-Plattenspielersystem Grand Class SL-1200GR. Das Standardmodell für Musikenthusiasten basiert auf der bewährten Technologie des SL-1200G, der als Referenz für direktgetriebene Plattenspieler der nächsten Generation entwickelt wurde. Likehifi.de berichtete.

Darüber hinaus wurde der neue Sterovollverstärker Grand Class SU-G700 vorgestellt. Der Verstärker (70 Watt pro Kanal) hat 2 analoge, sowie jeweils 2 digitale optische und 2 digitale koaxiale Eingänge. Zudem ist ein DAC integriert mit einer Leistung bis 32bit/384kHz und DSD bis 11,2MHz. Ausgestattet ist der Grand Class SU-G700 zudem mit der JENO Engine (Jitter-Eliminierung und Noise-Shaping-Optimierung), LAPC (Load Adaptive Phase Calibration) und einem Audiotechnologiekonzept, das neue Maßstäbe im Bereich der unverfälschten Klangwiedergabe setzt.

Passend dazu gibt es noch die neuen Grand Class SB-G90 Standlautsprecher. Das System nutzt das Linear-Phasen- und Punktschallquellen-Konzept für ein kristallklares, präzises Klangbild mit herausragender Abbildungsqualität. Das volle Klangspektrum wird über einen extrem breiten Frequenzbereich originalgetreu wiedergegeben. Alle 3 Technics Neuheiten sind ab Frühsommer 2017 verfügbar.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA

*