Ein neues Paar In-Ear-Kopfhörer fand seinen Weg zu uns in die Redaktion. Dieses Mal die Technics EAH-AZ60. Sie sollen durch branchenführendes ANC überzeugen und natürlich exzellent klingen. Wir finden heraus, ob dem so ist.

Kann viel SoundSound

Anfang Oktober stellte Technics seine neuen True-Wireless Kopfhörer EAH-AZ60 und EAH-AZ40 vor. Beide sind In-Ears mit denen wir uns vor der Umwelt dank Noise Cancelling abschirmen können. Die Technics EAH-AZ60 sind dabei die teureren und besser ausgestatteten In-Ear-Kopfhörer / Earbuds. Sie konnten wir seit drei Wochen in aller Ruhe testen. Dabei stellte sich schnell heraus, wie viel Sound Technics kann.

Lieferumfang und Design

Die Technics EAH-AZ60 In-Ears kommen in einer feinen Verpackung bei uns an. Die wollen wir nur erwähnen, da sie praktisch nur aus Pappe besteht. Selbst die Schale, in der die Technics In-Ears samt Ladecase ruhen, besteht aus Pappe. Damit tut Technics was für die Umwelt und das freut uns natürlich. Der Lieferumfang ist etwas besser als bei der Konkurrenz. Neben dem schon erwähnten Lade/Transportcase finden wir ein USB A auf USB-C-Kabel in der Box, um eben jenes Case aufzuladen und 7 Paar Ohrpassstücke in unterschiedlichen Größen. Die meisten Hersteller sind hier knausriger und legen lediglich 4 Paare bei. Die Größe M ist bereits montiert. XL und L sind ebenso enthalten wie S1, S2 und XS1 sowie XS2. Da sollte jetzt wirklich für jeden Ohreingang der passende Silikonstöpsel dabei sein. 

Der richtige Sitz der Technics Ohrhörer ist nämlich essentiell, denn nur so können sie den passiven Teil des Noise Cancelling umsetzen. Das betrifft vor allem die hohen und mittleren Frequenzen der Umgebungstöne. Für die tiefen Frequenzen ist dann der aktive Teil des Rauschunterdrückung zuständig. Wie gut sie das beherrschen, verraten wir ein wenig später. Zunächst werfen wir noch einen Blick auf die In-Ear Kopfhörer von Technics. Die sind klein und kompakt (unter 3 Zentimeter in jeder Dimension) und wiegen gerade einmal 7 Gramm.

Das Design ist, wie es die Bilder zeigen, eben typisch Technics: aufgeräumt und technisch klar. Die Verarbeitung der In-Ears ist über jeden Zweifel erhaben. Sie sind sogar Spritzwasser geschützt. Was uns hingegen ein wenig enttäuscht ist das Ladecase. Keine Frage es bietet den Technics EAH-AZ60 sicheren Schutz und lädt sie ohne Probleme auf. Jedoch wirkt der Kunststoff weniger wertig und der Deckel hat ein minimales Spiel. Zu diesen toll verarbeiteten Kopfhörern passt es nicht ganz so gut.

Technics EAH-AZ60 - Zubehör
Richtig gut finden wir, dass Technics Silikonaufsätze in sieben unterschiedlichen Größen als Zubehör liefert, damit sollten die EAH-AZ60 in jedem Gehörgang sicher sitzen.

Sitz und Akkulaufzeit

Der Sitz der neuen Technics In-Ears ist wirklich bemerkenswert gut. Sie sind so konstruiert, dass sie scheinbar „verkehrt herum“ getragen werden. Doch das ist genau richtig, denn dadurch liegt ihr wuchtigster Teil in der Ohr- muschel, was sie um so sicherer im Ohr verweilen lässt. Wenn wir dann noch den richtigen Silikonaufsatz nutzen, dann bleiben sie selbst bei Bewegung fast immer perfekt im Ohr. Gut Boxen sollten wir mit ihnen nicht, aber Radfahren, Staubsaugen oder Joggen geht sehr gut. Natürlich muss da auch Mal nachgedrückt werden. Aber wer das bei In-Ears vermeiden will, braucht schon individuell an den Gehörgang angepasste Kopfhörer, wie etwa die Undiluted Sounds.

Die Akkulaufzeit geht in Ordnung. Technics gibt 7 Stunden für die Ohrhörer / Earbuds an. Das Ladecase verlängert die Laufzeit auf insgesamt 24 Stunden. Und wenn sie leer sind, dann genügen knapp 15 Minuten im Case, um anschließend 70 Minuten Musik hören zu können. Sicher gibt es In-Ears mit besseren Akkulaufzeiten, aber irgendjemand macht irgendetwas immer besser. Deshalb soll das kein Kritikpunkt sein. In unseren Testsessions bestätigten sich übrigens die Akkulaufzeiten.

Technics EAH-AZ60 Ladecase
Im Ladecase frischen die In-Ears ihre Ladung auf. So halten sie bis zu 24 Stunden durch. Ohne Aufenthalt im Ladecase kommen sie auf sieben Stunden Akkulaufzeit.

Steuerung der Technics Earbuds

Die Steuerung geschieht per Smartphone – auf die App kommen wir aber noch zu sprechen – und per Touch direkt an den Ohrhörern. Standardmäßig sind sie so eingestellt, dass einfaches Tippen auf der linken oder rechten Seite die Wiedergabe pausiert oder Anrufe annehmen lässt. Das ist intuitiv. Weniger intuitiv ist, dass zweimaliges Berühren auf dem linken Ohrhörer die Laut- stärke verringert. Machen wir aber das Gleiche auf der rechten Seite springen wir einen Musiktitel vor. Dreimal links macht es dann lauter und dreimal rechts lässt uns einen Titel zurückspringen. 

Glücklicherweise können wir diese Belegung in der App ändern. Wir finden zweimal links ist leiser und zweimal rechts ist lauter, wesentlich eingängiger. Außerdem sind die Sensoren recht empfindlich. Drücken wir die In-Ear Kopfhörer von Technics nach, weil sie etwas rausgerutscht sind, dann pausieren sie schnell mal. Auch kam es oft vor, dass wir sie rausnehmen und dabei irgendwie an die Sensorflächen kommen. Dann spielen sie weiter oder es wird ein Titel vorgesprungen. Es wäre hier ein- fach toll, wenn die In-Ears beim Entfernen aus dem Ohr automatisch pausieren würden.

Auf unserem AUDIO TEST YouTube-Kanal finden Sie ein kurzes Unboxing und Testvideo zum Test der Technics EAH-AZ60 In-Ear Kopfhörer.

Technics App und Codecs

Eines der wichtigsten Features der Technics EAH-AZ60 ist ihre Unterstützung von LDAC. Dank dieses Codecs können Audiodateien mit einer Datenrate von bis 990 Kbps übertragen werden. Zum Ver- gleich: Der verbreitete aptX HD-Codec kommt auf 576 kBit/s. SBC, also jener Codec, den wir in allen Bluetooth-Audiogeräten finden, schafft eine Datenrate von 345 kBit/s. Übrigens, die Datenra- te einer normalen Audio-CD liegt bei 1 411 kBit/s. Leider unter- stützt Apple aktuell LDAC nicht. Hier hat Android seit Version 8.0 die Nase vorn.

Den Modus zur Übertragung via LDAC aktivieren wir in der sehr gut gemachten Technics-App. Wer Probleme mit der Verbindung der Technics zu einer Bluetooth- Quelle hat – das trat bei uns mit einem 4 Jahre alten LG-TV auf, die Kopfhörer gaben den Ton nur mit Unterbrechungen wieder dem können wir empfehlen den Verbindungsmodus in der App von „Klangqualität priorisieren“ auf „Konnektivität priorisieren“ umzuschalten. Dann reduziert sich zwar die Datenrate, aber auch ältere Bluetooth-Zuspieler können dann ohne Aussetzer mit den Technics kommunizieren.

Die App sollte unbedingt installiert werden, um die In-Ears sinnvoll nutzen zu können. In ihr können wir die Stärke der Geräuschunterdrückung einstellen, wobei sich uns der Sinn dieses Features nicht erschließt. Warum sollte ich die Umgebungsgeräusche nur zu 50 Prozent reduzieren, wenn es auch 100 sein können? Wer die Umgebung hören will, kann doch den Umgebungsgeräusch-Modus nutzen. Geräuschunterdrückung und Umgebungsgeräusch-Modus lassen sich beide in der App deaktivieren. Weiterhin können wir die „Tastenbelegung“ des Touchsensors neu definieren. Das hatten wir ja schon erwähnt. Auch gibt es mehrere Klangmodi, also vorgefertigte EQ-Einstellungen, die den Klang dezent beeinflussen. Der EQ kann aber auch individuell angepasst werden.

Richtig klasse ist die „Kopfhörer finden“-Funktion. Aktivieren wir sie, geben die EAH-AZ60 mehrere laute Pieptöne von sich und lassen sich so auf dem vollgepackten Schreibtisch schnell finden. Das geht aber nicht, wenn sie im Ladecase sind. Da hilft dann nur die Funktion „Finden mittels Ortungsinformationen“. Ist die aktiviert, merkt sich die App, wo wir die Technics zuletzt benutzt haben und können dann dort suchen.

Technics EAH-AZ60 App2
Ebenfalls in der App können wir individuell festlegen, welche Berührung welchen Befehl auslöst.
Technics EAH-AZ60 App1
Für ältere Zuspieler empfiehlt sich die Konnektivität zu priorisieren, um eine unterbrechungsfreie Wiedergabe zu gewährleisten.

Technics In-Ear Kopfhörer im ANC- und Sound-Test

Technics behauptet in ihren EAH-AZ60 die branchenführende Noise Cancelling-Technologie integriert zu haben. Da wir nicht alle Noise Cancelling-Technologien der Welt kennen, glauben wir Technics mal einfach. Und wir können wirklich sagen, das ANC (Active Noise Cancelling) der In-Ears kann sich wirklich hören lassen. Das unvermeidbare Grundrauschen ist sehr, wirklich sehr dezent. Zug, Straße oder andere Lärmquellen werden wirklich wirkungsvoll abgeschirmt. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Kopfhörer richtig sitzen. Verwenden wir etwa zu kleine Ohrpass-Stöpsel, dann reduziert sich die Geräuschunterdrückung merklich. Deshalb bitte erst sicherstellen, dass die EAH-AZ60 wirklich fest im Ohr sitzen, denn nur dann entfaltet das ANC sein volles Potential.

Weniger beeindruckend ist der Umgebungsgeräusch-Modus (Ambient Sound), also der Modus, in dem wir uns unterhalten können, ohne die Ohrhörer entfernen zu müssen. Hier hören wir zwar Stimmen und Co. deutlich, allerdings tritt ein Grundrauschen auf. Das stört uns und wir nehmen die Ohrhörer lieber raus, um uns zu unterhalten.

Was uns hingegen auf Wolken tanzen lässt, ist der Klang der Technics EAH-AZ60. Haben wir sie passend im Ohr platziert, präsentieren sie einen rundum gelungen Sound. Die Bässe sind kraftvoll und dabei wohldosiert. Die Mitten zeichnen wunderbar klar und übertreiben nie. Die Höhen modellieren selbst die kleinsten Feinheiten deutlich und bleiben dabei immer in der Spur. Selbst etwas unglückliche Aufnahmen behalten dadurch einen runden Klang und das obwohl die Technics sehr detailliert arbeiten.

Im Gegensatz zu anderen Wireless-In-Ear Kopfhörern verleihen sie Musik und TV-Ton eine angenehme Lebendigkeit, Luftigkeit und Spielfreude. Dabei sind sie aber immer dem Material verpflichtet, beschönigen also nichts. Diese Art der Neutralität gepaart mit Musikalität ist ein Balance-Akt, den nur wenige Vertreter dieser Art hinbekommen.

Technics EAH-AZ60: Preis und Verfügbarkeit

Die Technics EAH-AZ60 sind im Fachhandel und online erhältlich. Der Preis liegt bei 229 Euro.

Webseite: www.technics.com/de

Anmerkung: Dieser Testbericht erschien zuerst in AUDIO TEST Ausgabe 08/21.

Lesen Sie hier: Die besten Kopfhörer 2021

AUDIO TEST Ausgabe 04/2022 Lautsprecher Plattenspieler Review Magazin

+++ Die neue AUDIO TEST Ausgabe ab 10. Mai 2022 im Handel oder ganz einfach und bequem nach Hause bestellen:www.heftkaufen.de/audio-test

Oder gleich ein Abo abschließen und das Heft pünktlich und direkt frei Haus liefern lassen:www.heftkaufen.de/abo-audio-test +++

Test: Technics EAH-AZ60 True Wireless In-Ear Kopfhörer (Earbuds)
Mit den EAH-AZ60 gelingt es Technics, viel hochwertige Audio-Technik auf kleinstem Raum unterzubringen. Sie sitzen sehr gut im Ohr – das auch dank der in sieben Größen mitgelieferten Ohrpass-Stöpsel. Da sie IPX4 zertifiziert sind, können sie selbst bei moderaten sportlichen Aktivitäten sehr gut genutzt werden. Ihr ANC gehört definitiv zu den besten im Bereich der In-Ear-Kopfhörer. Und ihr Klang erinnert dank seiner Ausgewogenheit und Transparenz an einen hochwertigen, offen Kopfhörer.
Wiedergabequalität97%
Ausstattung/ Verarbeitung 90%
Benutzer- freundlichkeit 90%
Preis/ Leistung100%
Vorteile
  • sehr guter Sitz
  • ausgewogener und lebendiger Klang
  • sehr gut arbeitendes ANC
Nachteile
  • Touchsensoren etwas empfindlich
  • Ladecase könnte hochwertiger sein
94%Technics EAH-AZ60
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Bildquellen:

  • Technics EAH-AZ60 – Zubehör: Auerbach Verlag
  • Technics EAH-AZ60 Ladecase: Auerbach Verlag
  • Technics EAH-AZ60 App2: Auerbach Verlag
  • Technics EAH-AZ60 App1: Auerbach Verlag
  • Technics EAH-AZ60: Auerbach Verlag