Tonarm

Vom Tracer Tonarm hat uns die Clearaudio Electronic GmbH, wie das Unternehmen komplett heißt, gleich zwei Exemplare zum Test überlassen. Das macht bei diesem Laufwerk auch nur Sinn und erhöht den Spaß und Komfortfaktor um einige Punkte. Über die beigelegte Drehtonarmeinstelllehre lassen sich die Tonarmbasen und Tonarme für geübte Schallplattenbastler schnell und zielgerichtet einsetzen und fixieren. Der Einsteiger wird an dieser Stelle womöglich ein wenig mehr Geduld mitbringen müssen. Aber diese Entschleunigung ist ja bei Vinyl auch ein bisschen Vorfreude auf den bevorstehenden Musikgenuss und gängige Praxis. Nachdem die passende Höhe für unsere Tonabnehmer gefunden und der Winkel des Arms noch mal korrigiert wurde, nehmen wir uns das Auflagegewicht vor. Zum Messen ist dem Plattenspieler eine kleine Clearaudio Kippwaage beigefügt, die für sich allein schon eine kleine Innovation ist. Um aber auf Nummer sicher zu gehen, bedienen wir uns dann doch einer digitalen Tonarmwaage. Bei der Konstruktion zur Einstellung des Auflagegewichts hat sich Clearaudio wirklich Mühe gegeben und lässt über ein kleines Feinstell-Rad am Ende des Tonarms das verbaute Gegengewicht nach vorn oder hinten fahren. Die Umsetzung von Drehbewegung in Gewichtsveränderung ist dabei wirklich hervorragend gelungen, sodass Feinabstimmungen bis auf die Kommastelle genau zum Kinderspiel werden. Dass ein hervorragender Tonarmlift mit an Bord ist und natürlich auch das Antiskating eingestellt werden kann, müssen wir vermutlich nicht noch einmal separat erörtern. Wir schauen uns lieber den Kopf des Armes noch einmal genauer an. Auf den ersten Blick lässt sich erkennen, dass es sich um einen festen Kopf und nicht über eine Wechsellösung, wie zum Beispiel beim SME Bajonett Headshell, handelt. Dennoch kann über eine Stellschraube auf der Unterseite der Azimuth des Tonabnahmers korrigiert werden. Darüber freuen wir uns sehr, denn der Azimuth ist enorm wichtig für eine perfekte Stereowiedergabe. Ist er nicht zu einhundert Prozent senkrecht, also leicht zu einer Seite gekippt eingestellt, kann die Nadel nicht optimal durch die Rille laufen und tastet entsprechend fehlerhaft ab. Ab Werk ist der Azimuth beim Tracer schon vorkonfiguriert, aber wer immer mal Tonabnehmer wechselt, weiß, dass man früher oder später mal nachstellen muss. Was man definitiv nicht nachstellen muss, das sind die exzellenten Kabel, die durch das innere des Tracer und später auch zur Vorstufe wandern. Hier setzt man in Erlangen auf Sixstream Super Wire, welches natürlich nadelseitig mit Tonkopfkabeln und Ausgangsseitig mit MPC Cinch Steckern vorkonfektioniert ist.

Clearaudio Innovation Basic Plattenspieler Turntable Kabel Wires

Die Verkabelung ist schlicht, aber äußerst hochwertig und, wie alles bei Clearaudio, Made in Germany

Tonabnehmer

Für unseren Test standen uns zwei exquisite Tonabnehmer aus dem Hause Clearaudio zur Verfügung. Zum einen der Charisma V2 und zum anderen der Talismann V2 Gold. Beim Charisma V2 handelt es sich um ein MM, beim Talismann V2 Gold um ein MC-System. Beide Systeme liegen in der selben Preisklasse. Der ein oder andere wird jetzt denken: Moment mal, sind MM-Systeme nicht eigentlich weniger audiophil als MC-Systeme? Nicht immer. Das liegt vor allem daran, dass Clearaudio mit dem Charisma V2 ein Statement in der MM-Klasse setzen wollte. Einen MM-Abnehmer zu bauen, der wie ein MC klingt, war das Ziel. Der direkte Vergleich war spannend, weil jedes System seine Vorzüge und auch Nachteile hatte, zumal der Vergleich auf dem Innovation Basic mit zwei Tonarmen leichter nicht hätte sein können. Diese Bewertung ist an dieser Stelle bitte nicht technisch zu verstehen, sonder subjektiv. Wir reden hier über persönlichen Geschmack und persönliche Vorlieben. Da diese bei jedem Menschen anders sind, wird auch das Ergebnis bei jedem anders ausfallen. Rein technisch gesehen sind beide Tonabnehmer hochklassig, unabhängig von ihrer Bauform. Sie unterscheiden sich, neben eben dieser, hauptsächlich in ihrer Ausgangsspannung, im Schliff der Nadel und im Frequenzgang. Der Talismann V2 Gold hat, wie für MC typisch, einen sehr weiten Frequenzgang hoch bis zu 100 kHz, einen HD-Diamant- Schliff, aber hat dafür auch eine kleinere Ausgangsspannung als der Charisma V2, wodurch er natürlich ein wenig mehr Verstärkung benötigt. Der Charisma hat MM-typisch eine deutlich höhere Ausgangsspannung, muss also weniger verstärkt werden, dafür hat er einen schmaleren Frequenzgang als der Talismann und ist mit einem Gyger-S-Schliff doppelt poliert. Das war für uns eine wirklich schwere Wahl.

Clearaudio Innovation Basic Plattenspieler Turntable

Der Talismann hat uns tatsächlich Glück gebracht. Als Version V2 Gold MC kann er vor allem mit hoher Auflösung punkten

Klanglich kann man die Bauform nur noch gerade so heraushören. Der Charisma V2 spielt wirklich verdammt gut auf für einen MM. Die Transienten sind sauber gezeichnet, das Panorama stimmig und scharf umrissen. Die Räumlichkeit überzeugt. Frequenziell haben wir uns sehr vom Punch des Charisma in den unteren Mitten anstecken lassen. Wer weiß, wie kontrollierte und harmonische Tonbandsättigung klingt, kommt dem schon ganz nahe. Die Titel klingen druckvoll und saftig und es macht Spaß auch lange und intensiv damit zu hören. Die Gänsehautfrequenz ist dafür beim Talismann noch deutlich höher. Der MC wird seinem Stand gerecht und bringt durch eine erweiterte Tiefe und Mikrodynamik die Kontraste der Signale noch deutlicher zur Geltung. Stimmen rücken näher, Instrumente werden größer. Dafür sind bei so viel akustischer Information die Ohren dann natürlich auch irgendwann heiß. Wer also vielleicht lieber kurz und intensiv hören möchte, ist mit dem Talismann besser dran. Unser persönlicher Favorit – wohl auch weil wir als Tester ständig und viel Musik hören – bleibt der Charisma V2 in diesem Duell der Bauformen. Aber nicht nur einzelne Komponenten und Bauteile konnten sich in unser Herz spielen, auch als Kette und Gesamtpaket bestehend aus Innovation Basic Laufwerk, Tracer Tonarm und Chrisma V2 feat. Talismann V2 Gold hat uns das Erlanger Test-Produkt durchweg überzeugt. Kein leichter Einstieg für einen Neuling der Materie, aber für Fortgeschrittene, Klangoptimierer und solche, die die Dinge lieber selber in der Hand haben wollen, genau das richtige. Das Maß an Personalisierung, Kalibrierung und Detailverliebtheit bei den Möglichkeiten bleibt in der Form unerreicht. Das zeigt auch die Fülle an Zubehör, die einerseits zum Plattenspieler schon dazu ge- hört, aber auch die, die man online bei Clearaudio bestellen kann. Vielfalt, Genauigkeit, Hingabe. Das sind die Bilder, die uns im Nachgang zu diesem Test in Erinnerung bleiben werden.

Clearaudio Innovation Basic Plattenspieler Turntable

Der Charisma V2 nimmt seinen Namen ebenfalls wörtlich. Besonders der satte und lebendige Vinyl-Sound konnte uns überzeugen

Mehr Informationen unter www.clearaudio.de oder beim Clearaudio-Fachhändler.

Anmerkung: Dieser Testbericht erschien erstmalig in der Printausgabe von AUDIO TEST Ausgabe 5/2018.

AUDIO TEST 08/2018 Schallplatte Vinyl Beilage+++ AUDIO TEST 08/2018 mit limitierter 7“ Single Vinyl Schallplatte mit Johannes Brahms („Ungarischer Tanz Nr. 5“) und Martin Kohlstedt („EXA“) und großem Analog/Plattenspieler-Spezial (u.a. Test vom Clearaudio Performance DC Rose Gold) gibt es ab 09.11.2018 überall!

Kiosk mit AUDIO TEST in deiner Nähe finden:
https://www.mykiosk.com/

Test: Clearaudio Innovation Basic Plattenspieler - Made in Erlangen
Der Clearaudio Innovation Basic Plattenspieler ist mit seinen Spielpartnern Tracer und den beiden Tonabnehmern keine leichte Kost. Es bedarf ein wenig Einarbeitungszeit und Hintergrundwissen, um den Dreher optimal zum klingen zu bringen, aber dafür wird man mit einem System belohnt, das selbst anspruchsvollsten Wiedergabe-Spezialisten kaum Wünsche offen lassen sollte.
Wiedergabequalität97%
Austattung/Verarbeitung99%
Benutzerfreundlichkeit87%
Preis/Leistung90%
Vorteile
  • Flexibilität
  • technisch anspruchsvolle Qualität
Nachteile
  • erfordert Einarbeitungszeit
93%Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0%

Bildquellen:

  • Clearaudio Innovation Basic Antrieb: Johannes Strom
  • Clearaudio Innovation Basic Füße: Johannes Strom
  • Clearaudio Innovation Basic Kabel: Johannes Strom
  • Clearaudio Innovation Talismann: Johannes Strom
  • Clearaudio Innovation Charisma: Johannes Strom
  • Schallplatte Vinyl Beilage: Auerbach Verlag
  • Clearaudio Innovation Basic: Johannes Strom